niedrige Relativgewichte erst ab 2005 relevant ?

  • Guten Tag,


    ich habe mich - wie wohl auch fast alle ärztlichen Kolleginnen und Kollegen - bisher zwar intensiv mit der richtigen Anwendung von Kodierregeln befasst und auch das grundsätzliche Prinzip der DRG-Generierung einigermaßen verstanden.


    Gestatten Sie mir aber als Neuling dieses Forums und vor allem als Nicht-Betriebswirt und ohne jede Erfahrung mit Pflegesaatzverhandlungen zwei zwei vermutlich recht profane Fragen, mit der Bitte um einige auch für "Unkundige" verständliche Antworten:


    (Zur besseren Übersicht habe ich die erste Frage im vorangegangenen Posting gestellt.)


    2. Auch die Reaktionen auf die niedrigen deutschen Relativgewichte habe ich nicht verstanden. Werden diese nicht durch einen entsprechend höheren mittleren Fallpreis wieder kompensiert ? In der budgetneutralen Phase müsste das doch nicht relevant sein, sonder erst ab 2005 ?


    Sicher ist das System viel komplexer, aber mit einigen wohlwollenden und nachsichtigen Tipps kann ich vielleicht andere Beiträge besser verstehen.


    Vielen Dank schon an dieser Stelle
    Richt

  • Hallo Herr Richt,


    im Prinzip haben Sie vollkommen recht.


    Wenn man jedoch als Krankenhaus-Controller feststellen muss, dass gerade die Leistungen, die man selbst häufig erbringt, überproportional stark abgesenkt wurden, kommt man bei der Ermittlung der hausindividuellen Baserate - die 2003 bzw. 2004 gültig wird - zu Erhöhungen. Diese lassen eine Budgetabsenkung ab Beginn der Konvergenzphase (2005) erwarten, sofern man dadurch mit seiner Baserate über dem zu erwartenden landeseinheitlichen Wert landet.
    Sollte man vorher bereits über dem Erwartungswert gelegen haben, fällt die Absenkung stärker aus, als vorher erhofft. Insofern kann es tatsächlich Gründe geben, sich zu erschrecken.
    Aber wo es Verlierer gibt, darf man auch Gewinner erwarten. Ein ungleiches Absinken der Relativgewichte ist momentan ein reiner Verschiebebahnhof und soll es theoretisch auch bleiben. Denn die Relativgewichte sollen nur die Relationen zwischen den DRGs beschreiben. Für die Einsparmaßnahmen wird eigentlich der landesweite Basisfallwert den politischen Erfordernissen angepasst.


    Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.
    Schöne Grüße


    Norbert Schmitt

    Gruß


    Norbert Schmitt