Beiträge von MissB

    Hallo Liebes Forum,


    wie oben bereits erwähnt, hat die E43 kein Exklusivum zur R64.

    Der MDK behauptet immer, dass die Kachexie nicht gleichzeitig mit der E43 kodiert werden kann. Unter der E43 steht in eckigen Klammern Kachexie. Laut DKR handelt es sich dabei um Bezeichnungen von Synonymen, alternativen Formulierungen oder erläuternden Ausdrücken.


    Die E43 ist somit eigentlich neben der Kachexie kodierbar? Oder seht ihr das anders?


    Selbst wenn wir den Wortlaut der ICD erfüllen (Standardabweichung, Mittelwert der Bezugspopulation, Gewichtsmessung), lehnt der MDK das gerne mit folgender Begründung ab:

    Bei der Definition geht es um Gewichtswerte und nicht um Werte des BMI. Zudem wird in der vorgelegten Tabelle des BMI nach Alter (Mikrozensus 2013) keine Unterscheidung der Werte nach Geschlecht vorgenommen.


    Kennt ihr auch sowas? Beziehungsweise wie geht ihr damit um?

    Hallo Forum,


    ich habe folgende Fallkonstellation:


    1. Fall / F65B / MDC 05 / Partition M
    2. Fall / F08D / MDC 05 / Partition O
    3. Fall / X62Z / MDC 21B / Partition M


    Die Fälle 1 + 2 wurden bereits aufgrund der des Partitions-Wechsel zusammengeführt.
    Die Aufnahme vom 3. Fall erfolgte innerhalb der 30 Tage ab Aufnahmedatum 1. Fall. Aufgrund einer Komplikation (Wunddehiszenz) zum 2. Fall.


    Müssen die Fälle jetzt zusammengeführt werden oder nicht?

    Hallo NABO,


    bei uns in der Klinik wurde immer die Pneumonie als HD kodiert. Akut vor chronisch wurde bei uns gesagt. Da die Pneumonie aus unserer Sicht akuter war als chronische COPD. Selbst wenn diese exazerbiert war. Wir hatten damit auch keine Probleme gegenüber dem MDK.

    Liebes Forum,


    ich habe folgenden Sachverhalt: Die Milz ist an der Niere adhärent und reißt bei der Präparation auf ca. 3 cm Länge ein. -> Versorgung erfolgte durch Tachosil


    Unser Haus hat die S36.06 mit der T81.2 kodiert. Der MDK ändern jetzt den T-Kode in die Y69!. Er begründet es damit, dass die Kodierung so „organspezifisch vollumfänglich abgebildet“ ist. Ebenfalls sei die T81.2 redundant und unspezifisch.
    Ich finde das „Versehentliche Stich- oder Risswunde während eines Eingriffs“ genauso viel aussagt wie „Zwischenfälle bei chirurgischem Eingriff“.


    Der Streitwert beträgt in diesem Fall 6300 Euro.
    Wie wird das in anderen Häusern kodiert, bzw. würdet Ihr dem MDK zustimmen.


    ?(

    Hallo GAH,


    ich hatte diese Definition im Internet auch schon gefunden.
    Finde dies aber nicht ganz zufrieden stellend.


    Ich hatte im Internet auch noch folgende Definition gefunden:
    Unter dem Bewegungssegment wird die funktionelle Einheit der Wirbelsäule verstanden, die aus zwei angrenzenden Wirbeln (z.B. C6 und C7 in der Halswirbelsäule) gebildet wird. Außerdem zählen folgende Strukturen zum Bewegungssegment:

    • Raum zwischen den Wirbelkörpern mit Bandscheibe
    • Wirbelbögen
    • Dorn- und Querfortsätze
    • Alle im Segment befindlichen Weichteile
    • Der im Segment befindliche Spinalnerv
    • Das vom Segment-Spinalnerv innervierte Hautareal


    Der Raum zwischen den Wirbelkörpern (mit Bandscheibe) ist mir völlig klar. Für mich ist ein Wirbelbogen leider nicht so eindeutig.
    Ein Wirbelbogen wird in dem Beispiel hier einzeln aufgezählt.


    Bei einer Hemilaminektomie wird ja quasi nur ein Teil des Wirbelbogens entfernt. Mehr nicht. Es sollte schon einen Unterschied machen, ob ich an nur einem Wirbelbogen ein Stück rausnehme oder an zweien.


    Ich tue mich einfach schwer mit der Auffassung.
    Sorry

    Hallo Liebes Forum, eine Frage.


    Bei einem Patienten wurde eine Hemilaminektomie durchgeführt. -> C7.
    Entspricht 1 Segment?


    Wenn bei dem Patienten die Hemilaminektomie C7 und C8 durchgeführt wird.
    Entspricht dies dann 2 Segmenten?

    Liebes Forum,


    ab wann fange ich an zu zählen?


    Ich habe folgenden Fall;
    Patientin wird mit Herzinfarkt am 26.01.17 aufgenommen.
    Erneute Aufnahme am 23.02.17. zur Kontrolle.


    Wenn der 1. Tag der 26.01. ist, dann ist der 22.02. der 28. Tag.
    Wenn der 1 Tag jedoch der 27.01. ist, erfolgte die Aufnahme genau am 28. Tag.


    Die DKR ist für mich leider nicht so schlüssig, ab wann genau ich anfange zu zählen.


    Meine Frage, wie seht Ihr das?