Beiträge von AO85

    Hallo zusammen,


    folgende Konstellation:

    Geburt ungeplant (da unbemerkte SS) zu Hause inkl. Plazenta.

    Mutter und Kind kommen anschließend mittels RTW ins Krankenhaus zum Check.

    Die Kodierung klärt ja ganz klar die DKR 1601a.


    Wir haben für das gesunde Neugeborene eine eigene DRG abgerechnet. Die Kasse sieht das Neugeborene nur als Begleitperson.

    Ist das so richtig? Ist es nicht egal wo das Kind geboren wurde, wenn die Erstversorgung auf der Neugeborenenstation stattfand?


    LG

    Hallo,


    bei uns wurde im Rahmen des Vorverfahrens die stat. NW einer Kardioversion geprüft.

    Diese konnte bejaht werden. Patient war 4 Tage da, UGVD bei 1. Nun schlägt die Kasse eine Kürzung auf 2 vor.

    Die Pflegerlöse bleiben ja vorerst unberührt, so habe ich es zumindest in verschiedenen Seminaren verstanden.


    Also was bezweckt die Kasse dann mit der Kürzung, es ändert sich ja nichts.

    Ja, CCP von i-solutions.


    Ich sehe es eigentlich nicht als Programmfehler von unserer Seite.

    Das Standort-Ende ist in meinen Augen nunmal die nachstat. behandlung und Tag der Entlassung eben der letzte stationäre Tag.

    Die anderen KK akzeptieren es ja auch so. Bin gespannt auf die Rückmeldung vom GKV-Spitzenverband.

    Hallo zusammen,


    zwischen den zig urteilen, sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr :)

    Fallkonstellation:


    MDK-Prüfung, Fragestellung "Ist/sind die Prozeduren" korrekt; OPS auf grund der übermittelten daten fraglich"..

    Laut Gutachten Umkodierung von 5-714.60 (Vulvektomie En bloc, mit inguinaler und femoraler Lymphadenektomie) in 5-407.4 (Inguinal, radikale Lymphadenektomie im Rahmen einer anderen OP)
    Keine DRG-relevanz und somit auch keine Rechnungsminderung.


    Darf ich die AWP berechnen?


    Lieben Dank!

    Hallo zusammen,


    wir haben seit kurzem das problem, dass unsere Entlassanzeigen bei stat. Behandlung inkl. nachstat. behandlung bei der AOK Nordost nicht ankommen, sondern stets fehlerhaft zurückkommen. Laut Kasse liegt der Fehler bei den ungleichen Datumsangaben zwischen "Standort-Ende" und "Tag der Entlassung". Für uns ist das Standort-Ende der Tag der nachstat. behandlung und der Tag der Entlassung der letzte Tag der stat. Behandlung. In den §301 Hinweisen finde ich dazu leider nichts. Alle anderen kassen akzeptieren die Segmente so.