Beiträge von Kunze

    Hallo,
    ich habe das gleiche Problem. Was bedeutet [c=red]standardisiertes Messverfahren [/code] in Bezug auf die Schmerzeanamnese, Symptomintensität, Lebensqualität, Mobilität, Selbsthilfefähigkeit, Stimmung, usw.....um den Code 1-774 abzubilden? Das gleiche wird auch für die palliative Komplexbehandlung erwartet.
    Wäre schön, wenn dies jemand konkret erklären könnte.


    Schönen Feierabend
    Gruß
    M. Kunze

    Hallo,
    obwohl schon sehr viel über Beatmung hier im Forem diskutiert wurde, habe ich keine Antwort auf meine spezielle Frage gefunden.
    Wenn ein Pat. nun gar nicht kontrolliert beatmet wurde, sondern nur unterstützt wurde (ASB oder BIPAP), wird das dann gezählt? Pat. war intubiert. Oder muss eine kontrollierte Beatmung vorausgegangen sein?


    Hoffentlich kann mir jemand helfen, wir haben heute im Büro sehr viel darüber diskutiert.


    Vielen Dank im Voraus


    Viele Grüße
    Manuela Kunze

    Hallo H. Selter,
    ich glaube fast, dadurch habe ich das falsch verstanden. Es handelt sich in meinem Fall nicht um eine iatrogene Verletzung. Der Wirbelkörper wurde schon bewußt und mit Absicht entfernt.Es handelt sich um eine ventrale Stabilisierung der LWS durch intervertebralen Cage mit Spongiosatransplantation. Meine Frage war dadurch entstanden, dass man die Spongiosa vom entfernten Wirbelkörper genommen hat, also nicht extra irgendwo transplantiert wurde.


    MfG
    M. Kunze

    Hallo H. Blaschke,
    ich habe Sie schon richtig verstanden aber mir hat man erzählt, wenn man durch \"Abfall\" sozusagen Spongiosa übrig hat, dass man die Spongiosaentnahme nicht kodieren darf. Also nur dann, wenn man sie z.B. am Beckenkamm geziehlt entfernt. Ist dies denn eine falsche Information?
    Ansonsten ist mir die geläufige Kodierung mit Entnahme, Transplantation und Spondylodese durchaus bekannt.


    MfG
    M. Kunze

    Hallo,
    danke für die rasche Antwort. So ganz kann ich das nicht hinnehmen. Die Entnahme von Spongiosa kann in diesem Fall nicht kodiert werden.Sie wurde ja nicht extra durchgeführt. Hätte man sie nicht verwertet, wäre es Müll gewesen. Es hat keinen Aufwand verursacht. Ich habe dies auch irgendwo gelesen, weiß aber nicht mehr wo. Mir geht es hier aber um die Transplantation, die ja durchgeführt wurde und die Spondylodese ist auch dauerhaft. Meine Logik würde sagen, die beiden kann man kodieren aber nicht immer ist alles logisch.


    Gruß
    M. Kunze

    Hallo,
    ich habe folgendes Kodierproblem. Nach mehrfacher Kreuzbandplastik wird diese wegen einer Arthritis mit Staph. aureus im Nov. 2006 entfernt. Dieser Pat. kommt nun wieder zur Kreuzbandplastik, der Infekt ist ausgeheilt. Wie kodiere ich diesen Fall? Ist die Arthritis mit Staphylokokken (M00.06) HD? Oder sollte man einen unspezifischen Code wie z.B. M96.8-(Sonstige Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems nach med. Maßnahmen) benutzen. Der Infekt ist jetzt ja nicht mehr vorhanden. Trotzdem gefällt mir dieser Code überhaupt nicht.
    Man könnte evtl. auch die Kreuzbandruptur kodieren. Genau genommen ist der Infekt schuld, dass der Pat. wiederholt eine Kreuzbandplastik bekommt.


    Wie sehen Sie das?


    Viele Grüße
    M. Kunze

    Guten Morgen,
    ich habe heute eine Frage zur Spondylodese. Wenn man z.B. aus einen entfernten Wirbelkörper die Spongiosa verwendet, kann man die Entnahme der Spongiosa ja nicht kodieren. Wie ist es aber mit der Transplantation? Entfällt diese Kodierung ebenfalls? Weiter stellt sich mir die Frage, ob die Spondylodese kodiert wird. Immerhin handelt es sich um eine dauerhafte Versteifung.
    Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt. Ich meine Fälle, bei denen sozusagen durch Abfall Spongiosa bereits vorhanden ist.


    Schönen Tag und hoffentlich kann mir jemand helfen.


    MfG
    M. Kunze

    Hallo H. Winter,
    danke für die Antwort. Die D62 ist schon okay, der Pat. hat einige Konserven gebraucht.
    Ich meinte, in den MDK Vorschlägen gelesen zu haben, dass sie neuerdings für y69! plädieren. Ich habe es jetzt aber geändert, mal sehen, ob es von Seiten der Kasse anerkannt wird.
    Schönes Wochenende


    Viele Grüße
    M. Kunze