Beiträge von Herzchen

    Hallo,

    bei uns hatte die AOK schon mal eine erste Anfrage gestartet, ob wir ausländische Corona-Patienten behandeln, weil sie eine Abrechnung über einen "Auslandskartenschein" erwarten und dafür hier die zuständige Kasse sind. Also dort wird augenscheinlich davon ausgegangen, dass die Patienten über die gesetzliche Krankenversicherung EU-weit läuft.

    Viele Grüße

    Herzchen

    Guten Tag,

    was ist als Hauptdiagnose zu wählen, wenn bei einem Patienten, bei dem ein thorako-abdominelles Aortenaneurysma bereits mit einer einer Gefäßprothese behandelt wurde und nun eine erneute Behandlung mit einer Prothese im thorakalen Teil notwendig ist, weil das Aneurysma sich dorthin fortgesetzt hat?

    Wir haben weiterhin die I71.6 als Hauptdiagnose gewählt, da der Patient ja ein thorako-abdominelles Aneurysma hat. Der MDK sagt nach der Behandlung mit der Prothese ist nun nur noch die I71.2 als das aktuelle Problem zu kodieren.

    Ich bin auf Ihre Argumente gespannt.:/


    Liebe Grüße

    Hallo,
    ich benutze dieses alte Thema mal, da meine Frage glaube ich fast die selbe ist, ich aber nicht sicher bin, ob die alten Antworten auch 2016 (Fall aus 2016) noch gelten.
    Dialysepflichtiger Patient mit Fistel am Shunt kommt zur Revision des Shunts. Wir hatten als HD ND18.5. MDK will die I77.0. Was ist da richtig und warum?
    Gruß
    Herzchen

    Hallo nochmal,
    nur zur richtigen Einordnung:
    Die Klarstellung auf die ich mich bezogen habe ist aus dem letzten Jahr, soll aber die Leitsätze von 2004 klarstellen, daher die verwirrende Benennung dieser Klarstellung. Leider hat die Klarstellung selber kein Datum. In unserer Druckversion der FPV (pictura Verlag) ist die Klarstellung in diesem Jahr erstmalig hinten aber angefügt.
    Ich finde auch, dass die Beispiele schlecht sind (habe ich auch schon an unsere Krankenhausgesellschaft weitergegeben, damit es über die DKG vielleicht zu einer Verbesserung kommt - leider habe ich das Gefühl, dass die Problematik dort auch nicht richtig verstanden wird) und in keiner Weise weiterhelfen, aber wenn man dem Grundsatz folgt, komme ich wie gesagt dazu, dass die erste Prüffrist für alle weiteren folgenden Fälle greift.
    Die Klarstellung hat die Diskussion mit den Kassen und dem MDK dazu allerdings nicht vereinfacht.
    Liebe Grüße
    Herzchen

    Hallo Herr Stephan,
    ich sehe das anders als Herr Breitmeier. Nach der Ergänzenden Klarstellung zur FPV zur Fallzusammenführung bei mehr als zwei Aufenthalten ist die maßgebliche Prüffrist, die der Fallzusammenführung der Aufenthalte 1 und 2 (hier 30 Tage). Diese Frist gilt dann auch für die Zusammenführung mit dem 3 Fall, auch wenn hier ein Grund mit einer eigentlich anderen Frist zu Grunde liegt.
    Ich finde die Beispiele der Klarstellung zwar ehr verwirrend, aber der Grundsatz ist doch recht klar formuliert.
    Viele Grüße
    Herzchen

    Hallo,
    wir haben auch ORBIS. Die KAIN Meldungen kommen bei uns an, produzieren zur Zeit aber noch Fehlermeldungen.
    Man braucht dafür das Modul MDKM Light, sonst werden die Meldungen der Kassen automatisch zurück gewiesen.
    Bei uns bekommt die KAIN-Meldung mit dem Schlüssel SF000 den Fehler, dass die erste Meldung keine Einleitung des Prüfverfahrens enthält. SF000 ist aber ein Schlüssel zur Einleitung des Prüfverfahrens. ?(
    Vielleicht ist ja schon jemand weiter und kann Tipps geben?
    Liebe Grüße
    Herzchen

    Hallo,
    ist uns auch schon passiert.
    Man ist da leider voll auf das Entgegenkommen der Kasse angewiesen. Auch da haben wir schon beides erlebt. Wir durften noch nachliefern oder die Kasse hat die nicht nachgewiesenen Kodierungen gelöscht.
    Einzige Möglichkeit ist vielleicht, wenn die Lieferfrist noch nicht verstrichen ist. Aber vermutlich haben Sie den Fehler ja erst mit dem Gutachten bemerkt?
    Liebe Grüße
    Herzchen

    Hallo,
    die behandlungsbedürftige, mechanische Komplikation lag am 03.08. ja auch schon vor. Man könnte also argumentieren, dass es zwei konkurrierende Hauptdiagnosen gab bei Aufnahme. Dann ist ja die Diagnose als HD zu wählen, die die meisten Ressourcen verbraucht hat.
    Vielleicht hilft dieser Gedanke ja weiter.
    Liebe Grüße
    Herzchen

    Hallo,
    ist es korrekt einen Drei-Kammer-Defi zu kodieren, wenn ein solcher implantiert wird, jedoch zunächst nur mit zwei Sonden, die dritte jedoch vorgesehen ist, aber erst in einem späteren Eingriff hinzugefügt wird?
    Das Aggregat ist ja ein 3-Kammer-Aggregat und auch als solches vorgesehen.
    Liebe Grüße
    Herzchen

    Hallo,
    die Prüfverordnung und die Fristen des SGB gelten für die PKV nicht. Hier greifen also nur die Verjährungsfristen (3 oder 4 Jahre).
    Da die Fälle aber sicher schon gezahlt sind, haben Sie ja keinen Druck. Im Zweifel müsste die PKV klagen.
    Liebe Grüße

    Hallo,
    oh wie peinlich. :S Das hätte ich natürlich finden müssen. Vielen Dank für die Info.
    Nun bleibt aber mein Problem:
    Gilt die Regel zur Verlegung innerhalb von 24 Stunden auch, wenn es dazwischen einen Reha-Aufenthalt gibt?
    Gilt hier nicht vielleicht auch die direkte Fallfolge?
    ?(
    Vielleicht kann ja auch hierzu jemand etwas sagen.
    Vielen Dank!
    Herzchen