Beiträge von R54

    Hallo Eckhardt,


    es wurde durch Diurese das Gewicht um 7 kg reduziert und eine stationäre Gewichtsreduktion bei der Kasse beantragt.

    Guten Morgen,



    ich habe folgendes Problem: Eine Patientin kommt mit Atemnot. An Vorerkrankungen ist eine Herzinsuffizienz und eine COPD bekannt sowie eine Adipositas permagna. In der Epikrise steht, dass eine akute Atemnot nicht eruiert werden konnte und retrospektiv die schwülwarmen Temperaturen in Verbindung mit der Adipositas eine subjektiv erlebte Dyspnoe ausgelöst haben. Was nehme ich denn hier als HD? Die Adipositas? Dyspnoe?


    Schöne Grüße

    Hallo liebes Forum,


    ich habe folgendes Problem:


    Patient kommt mit Krampfanfall und noch einige Nebendiagnosen (Q90.9;D53.1;R32;G30.0;L89.30...)
    So verschlüsselt komme ich in die B76A mit einem Relativgewicht von 1.406.
    Nachdem wegen der Fernsennekrose ein chirurisches Konsil gelaufen ist,und diese die Nekrosen abgetragen haben(auf Station,nicht im OP)
    habe ich noch die Prozedur 5-893.00 mitkodiert. So komme ich aber in die B06A mit einem Relativgewicht von 2,922. Ist diese Verschlüsselung korrekt,oder setzt der Schlüssel den Eingriff im OP voraus?


    schöne Grüße


    R54

    Hallo,


    nein, mein Name hat glaube ich (noch) nichts mit meinem Zusatand zu tun - oder etwa doch,weil mir nix Besseres eingefallen ist? :a_augenruppel:
    Danke schön für die Antwort!

    Hallo Forum,



    unsere Geschäftsleitung möchte an unserer Klinik ein case management implementieren um die Behandlungsabläufe zu straffen und damit die Verweildauern zu senken. Nun würde mich interessieren ob schon jemand Erfahrung diesbezüglich gesammelt hat,respektive wo so etwas schon am Laufen ist. Vielleicht kennt auch jemand Seminarangebote. Oder welche Strategien habt Ihr um das Problem zu lösen?


    Für jede Info dankbar


    R54 :sterne: