Beiträge von Pittimaus

    Guten Morgen zusammen,


    seit diesem Jahr gibt es eine neue Komplexbehandlung 8-98j Ernährungsmedizinische Komplexbehandlung.


    Hat die schon jemand kodiert und bereits damit Erfahrung gesammelt?

    Habe gehört ab 2020 soll sie erlösrelevant sein.


    Wenn die schon jemand kodiert hat, wie sehen eure Nachweisbögen dazu aus?


    Mit freundlichen Grüßen

    Guten Morgen,


    Ich verzweifele langsam an dieser OP. ;(


    Pat. hat einen Pankreaskopf-Ca.


    Operiert wird eine pyloruserhaltende partielle Duodenopankreatektomie mit Einschlingenrekonstruktion (E-S-Pankreato-Gastrostomie, E-S-Hepatico-Jejunostomie, E-S-Duodeno-Jejunostomie).


    Leider finde ich keinen OPS der zu 100 % passt.


    5-524.1: Partielle Resektion des Pankreas: Partielle Duodenopankreatektomie mit Teilresektion des Magens (OP nach Whipple)

    --> passt hier nicht, da keine Resektion des Magen statt gefunden hat.


    5-524.2: Partielle Resektion des Pankreas: Pankreaskopfresektion, pyloruserhaltend

    --> passt hier auch nicht ganz.

    Da ein partiell das Duodenum reseziert wurde.

    Laut Internet Recherche wird bei dieser OP die Pankreas mit dem Duodenum verbunden und Der "Magen" (Duodenum) mit dem Jejunum.


    Bei uns wird der Pankreasrest mit dem Magen vernäht (E-S-Pankreato-Gastrostomie).


    Ich hoffe ihr versteht mich. :/


    Kodiert wurde von unseren Ärzten wie folgt:

    5-524.2 + 5-512.20


    Das finde ich aber nicht zu 100 % passend. Vor allem weil die Pankreato-Gastrostomie fehlt.


    Kann mir jemand helfen?

    Guten Morgen,


    Pat. hat z. N. ACI Stenose mit Dacron Patch.


    Pat. kommt jetzt wegen einer Perigraftreaktion wieder auf Station.

    Ärzte wechseln den Patch aus.


    Wie kodiert man die Perigraftreaktion?


    Finde irgendwie keinen Passenden Kode...

    Es ist ja sterile Flüssigkeit, also kein Infekt...

    Es handelt sich hierbei um eine Unverträglichkeitsreaktion, die durch eine paraprothetische sterile Flüssigkeitsansammlung gekennzeichnet ist.

    Was also nehmen??

    Hallo zusammen,

    ich hoffe ihr könnt mir helfen.


    Was versteht man untere einer externen Fixation beim OPS 5-761.10 (Reposition einer zentralen Mittelgesichtsfraktur: Maxilla, offen: Externe Fixation)?

    Im Internet und hier im Forum habe ich leider nichts gefunden...


    Pat. hat eine Nasenbeinfraktur mit Ausläufer in den Oberkiefer.

    Im OP haben sie eine Nasenreposition gemacht mit Nasentamponade und Nasengips.

    Ist der OPS 5-761.10 für die Externe Fixierung (Nasentamponade und Nasengips) dafür korrekt?


    Natürlich wird die Repo der Nase mit 5-216.0 Reposition einer Nasenfraktur: Geschlossen kodiert.

    Aber der OPS 5-761.10 ?


    Danke schon mal im voraus.

    Guten Morgen zusammen,


    ich bräuchte mal eure Hilfe.


    Pat. kommt mit rektalen Blutungen.


    Pat. hat eine Leberzirrhose mit bekannten Rektum- und Ösophagusvarizen


    Die Ärzte schreiben im Brief, das die Blutung von den Rektumvarizen auf Grund der Leberzirrhose kommt.


    Wie die Ösophagusvarizen kodiert werden bei Leberzirrhose weiß ich, aber bei den Rektumvarizen bin ich überfragt. ?(


    Hämorriden?
    oder sonstige Varizen?


    Und die Blutung dann mit K92.1?


    Oder habt ihr eine bessere Idee??


    Danke schon mal im Vorraus

    Guten Morgen zusammen,


    habe heute zum ersten mal in einer Pat. Akte die Argon-Therapie stehen.


    Wie kodiert man die?


    Gibt es dazu ein passenden OPS?


    Ich habe nur den vom Laser gefunden, der ist aber nicht richitg. Da Therapie auf Station erfolgte und nicht im OP.



    Hintergrund:
    Pat kommt mit pAVK und Ulcus auf Station, Wunde heilt schlecht und deshalb machen sie 5 Therapien mit Argon Therapie hier.


    Nähere Infos zum Argon-Therapie:
    http://www.neoplas-tools.eu/patienten.html


    Würde mich über Rückmeldung freuen.

    Guten Morgen zusammen,
    leider hat mir die Suche nicht weitergeholfen.


    Seit kurzen kodiere ich MKG und komme mit manchen Sachen noch nicht so zurecht.
    Was fällt unter den OPS 5-769.2 Andere Operationen bei Gesichtsschädelfrakturen: Maßnahmen zur Okklusionssicherung?


    Habe hier eine Pat. mit Mandibulaköpfchen-Fraktur rechts mit Beteiligung der Gelenkfläche und Mandibulahals-Fraktur links.
    Pat. hat eine Plattenosteosynthese bekommen und IMF Schrauben mit Draht.


    Ich weiß aber nicht ob die IMF Schraube + Draht mit dem OPS 5-769.2 korrekt kodiert ist.


    Kodip kennt keine IMF


    Kann mir jemand helfen?

    Guten Morgen,


    habe die Histo-Befunde noch mal nachgeschaut. Insgesamt 6 Bericht.


    Peritonealcarzinose schließen sie definitiv aus. Verdacht Ovarial Teratom hatte sie auh gestellt.


    Die PE vom Ovar war allerdingst negativ. Pat. hat bek. Mamma-Ca. Aber Metastase vom Mamma-Ca schließen sie auch aus.


    Verdacht auf kleinzelliges Bronchial-Ca. wurde auch ausgeschlossen.


    Anbei der abschließende Befundsbericht der Histologie

    Guten Morgen Ihr Lieben,


    habe eine Pat. mit CUP Syndrom.
    Wurde Operiert wegen verdacht auf Peritonealkarzinose.
    In der Histo hieß es dann es sei keine Peritonealkarzinose sonder eine Gliomatosis peritonei.


    Weiß jemand die passende ICD?


    Danke