Beiträge von bewe

    Wertes Forum,


    es geht hier um den Begriff bei 8-981.00 Multimodale Schmerztherapie mindestens 7 bis höchsten 13 Behandlungstage bis zu 20 Therapieeinheiten.


    Nun kam die Frage auf, ob es 20 Therapieeinheiten sein müssen, oder können es auch weniger sein? :?:


    Über eine Klarstellung wären wir sehr dankbar.


    Grüße


    bewe

    Wertes Forum,


    ich möchte hier noch gerne eine weitere Frage zur Multimodalen Schmerztherapie stellen.


    Wie oft bzw in welchem Abstand kann bei Patienten eine Multimodale Schmerztherapie abgerechnet werden?


    Herzlichen Dank


    bewe

    Hallo Einsparungsprinz,
    allerdings kam hier niemals eine Rückforderung mit einem entsprechend ausgewiesenen Betrag.
    Ergo kam es auch zu keinem bezifferten Minderungsbetrag.
    Gruß
    bewe

    Wertes Forum,


    ich möchte mich hier mit einer weiteren 300€ Frage noch anschließen.


    Wir haben einige alte Fälle abgeschlossen, bei denen es zwar ein Gutachten zu unseren Ungunsten gab, allerdings nie eine Rückforderung der Kasse eingegangen ist.


    Wir haben deshalb auch eine 300€ Rechnung gestellt. Nun lehnt die Kasse diese ab (was natürlich auch zu erwarten war). X( ?(


    Danke


    bewe

    Werters Forum,


    wegen der intensivmedizinischer Komplexbehandlung kam es zu einem MDK Fall. Der Gutachter lehnte zuerst die entsprechende Prozedur ab. Allerdings wurde von diesem Gutachter (anhand der Akte), die von uns leider primär nicht kodierte Hämodiafiltration mit aufgeführt. Im Widerspruch konnten wir die Intensivmedizinische Komplexbehandlung bestätigen und haben die Hämodiafitration nachkodiert. Nun lehnt der MDK dies ab:


    Eine Nachkodierung der 8-853.71 ist nicht möglich, war im ersten Rechnungssatz nicht aufgeführt.


    Ist das korrekt? :?: X(


    Danke bewe

    Hallo Herr Glocker,


    vielen herzlichen Dank für Ihren schnelle Antwort.


    kann man tatsächlich eine Bestrahlungsplanung als intraopertive Bestrahlung abrechnen? Tatsächlich zur Bestrahlung wurde die Patientin später dort stationär aufgenommen.


    Danke und Gruß


    bewe

    Wertes Forum,


    wir haben im Rahmen einer ambulanten Untersuchung (Verbringung) eine sonderbare Rechnun erhalten.


    Abgerechnet wurde als Leistung u.a. eine intraoperative Strahlentherapie analog mit über 1.000€. Auf meine Nachfrage erhielt ich als Antwort, dass laut DKG-NT diese Ziffer 5855 für diese Strahlentherapie als Planung 75865 IMRT mit dem 1,75 Satz abgerechnet werden kann.


    Nun bin ich etwas verwirrt. Bei der Patientin wurde nur eine Bestrahlungsplanung durchgeführt. Dies soll aber korrekt mit der Ziffer s.o. sein.


    Hat jemand hierzu Erfahrung bzw weiß wo ich das prüfen lassen könnte?



    herzlichen Dank


    bewe

    Wertes Forum,


    auch wir diskutieren einen Fall hinsichtlich HD und ND:
    Patient ist Zustand nach Y-Prothese vor ein paar wochen. nun kommt er mit einer infizierten lymphozele. Im Abstrich findet sich ein staph aureus. Vakuumversiegelungen und Antibiotika als Therapie.
    Kodiert wurde ursprünglich als HD die Lymphozele. Leider wurde der Staph nicht kodiert.
    Frage: Kann Lymphozele als HD und zusätzlich T81.4 als ND kodiert werden?
    Danke und Gruß
    bewe