Beiträge von chris.voegele

    Eine Anfrage vom MDK zu einer dorsalen Spondylodese mit Osteosynthese durch Schrauben-Stabsystem im Bereich der BWS. Wir haben bei dieser Op keine Spongiosa angelagert. Deshalb bezweifelt der MDK die Durchführung einer Spondylodese. Wo steht eigentlich geschrieben, dass bei einer dorsalen Spondylodese Knochen angelagert werden muss? Letztendlich handelt es sich meiner Meinung nach auch bei einem reinen Schrauben-Stabsystem ohne Anlagerung von Spongiosa per Definitionem um eine Spondylodese. Die Einbringung von Cages sind meiner Meinung nach eine ventrale Spondylodese.


    Wie würden Sie zu diesem Sachverhalt stehen?


    Viele Grüße


    Christian Voegele

    Hallo,


    ich habe einen Streitfall mit dem MDK. Wir haben eine Patientin an einem rechts temporalen Cavernom operiert, der Seitenventrikel war eröffnet, nachfolgend kam es zu einem letztendlich Shuntpflichtigen subduralen Hygrom. Wir haben in diesem Fall das hygroma durae matris kodiert G96.1, der MDK fordert die I62.09. Die I62.09 ist aber der Code für ein nichttraumatisches chron. SDH und meiner Meinung nach nicht für ein subdurales Hygrom reserviert.


    Wie würdet ihr das sehen, eventuell würden wir vor Gericht gehen.



    Viele Grüße