Beiträge von Stahlwollschaf

    Vielen Dank für die Antwort Herr Rembs,

    was hat es mit der fiktiven Rechnungsstellung auf sich , bzw. worin besteht der Sinn / Hintergrund ? Ist das gesetzlich vorgeschrieben oder geht es um Erhebung von Leistungsdaten . ( zum Vergleich z.B.)

    Da ich darüber nichts Aussagekräftiges im Web gefunden habe und auch keine Kodierfachkraft im Bundeswehrkrankenhaus kenne stelle ich diese Frage hier auch noch.

    Danke

    -Stahlwollschaf-

    Guten Morgen,

    werden in Bundeswehrkrankenhäusern nur die Zivilpatienten kodiert ? Soldatinnen und Soldaten fallen m.E. unter truppenärztliche Versorgung und gehören keiner Krankenkasse an. Oder liege ich damit falsch ?


    vielen Dank es grüsst

    -Stahlwollschaf-

    Guten Abend,

    und vielen Dank für Ihre Antworten. Es gibt mit Sicherheit einen Vorbefund nur das dieser nicht vorliegt s.o. und ich auch keinen Zugang zu oder Zugriff auf.. die Daten aus dem anderen KH habe, denn es wurde im Entlassungsbrief nicht erwähnt.

    Nicht optimal.Leider.


    Gruß - Stahlwollschaf-

    Guten Tag,

    Patientin wurde aufgenommen zur Punktion eines malignen Pleuraergusses bei metastasierendem Mamma Ca. Es gab keine systemische Therapie,"nur"die Punktion.

    Das Punktat wurde nicht untersucht auf Zellen. Im Arztbrief stand "maligner Pleuraerguss" und es ist sicher auch davon auszugehen, dass es so ist.

    Brauche ich zur Kodierung der HD den Zellennachweis ? Es liegen auch keine Vorberichte vor, da die Patientin sonst woanders behandelt wird.

    Ich habe jetzt den Pleuraerguss als HD kodiert und das Mamma Ca als ND. Die Punktion als OPS ist ja klar.

    Was sagen Sie dazu ?

    Vielen Dank

    es grüsst

    -Stahlwollschaf-

    Guten Morgen,

    gibt es eine Möglichkeit das abzubilden ? Mehraufwand wäre das Material usw. Im Inkl. habe ich dazu nichts gefunden.

    2. Frage: Angioseal u.ä. Verschlusssysteme. Kodieren Sie die mit ? Ich erhielt vor Ort die Info, da es keinen Unterschied mache, soll ich es lassen.


    vielen Dank

    Gruß

    -Stahlwollschaf-

    Guten Abend,

    Verständigungsschwierigkeiten die zu Mehraufwand für Pflege und Ärzte führten. Patientin kaum führbar auf der Station, mit starken Schmerzen. Angehörige nicht wie abgesprochen 24 Std. erreichbar. Patientin die nicht mit dem organisiertem Übersetzer spricht und dadurch 1 Tag länger im KH war.

    Gibt es noch einen andere Möglichkeit ausser Z75.8 ?


    Danke

    Gruss -Stahlwollschaf-

    Guten Abend,

    und danke. Verstehe was Sie meinen mit der T89.03. Vertrackt.

    Z91.1 könnte in Kombination mit z.B. Demenz bei Alzheimer oder /und Parkinson interessant sein, da dann CCL relevant. Soweit meine Theorie.

    Es muss doch eine Möglichkeit geben das Ganze zu "umschreiben" wenn es auf dem direkten Weg keine Lösung gibt.

    Wie machen Sie das sonst ?

    Gruß

    -Stahlwollschaf-

    Guten Abend C-3PO,


    T89.03 erscheint mir auf Grund des inkl. passend.

    Eine Frage zum Hintergrund Ihres Falls. Die Wunde wurde bei Aufnahme als "sauber" beschrieben. Da könnte ich vermuten ,das die Z91.1 eine grössere Rolle spielt. Kodieren Sie das so ? Oder hat der Patient zusätzlich eine F Diagnose ?


    Danke

    Gruß

    -Stahlwollschaf-