Beiträge von Kuypers_Huego

    Hallo Fr./Hr. Nass, (schalten Sie mal Ihre Mehl-Adresse frei)


    Richtlinien gibt es hierzu nicht, es wäre allerdings "tödlich", wenn Sie Kompl. oder ND angeben und in der Doku steht hierzu nix. Also, wenn Sie irgendwelche Pflegerelevante ND haben, müssen diese sich auch im Optiplan oder was auch immer Sie verwenden zu finden sein.


    Ein gutes Hilfswerk wäre hier Schlüssel zu entwickeln, die für alle MA verbindlich angewendet werden, und hinter die verschiedene Massnahmen stehen (z.B. die Schlüssel die bei der Abwehr von Fehlbelegungsprüfungen angewendet wurden).


    Gruss Kuypers


    --
    Kuypers Hügo, Medizin Controller Städtisches Klinikum Pforzheim 07231/969230 med-doku-kuypers@n.zgs.de



    Bravo für diesen Beitrag.


    Machen wir uns doch nix vor. Heute gehts es doch immer noch drum, einen Patienten möglichst lange liegen zu lassen (bis auf den FP-Patienten). Soviel zu den Beitrag des Hr. Weber.
    Wer unter uns kennt nicht die Geschichte: Patient steht bei der Stationsleitung und fragt ob er heute Nachhause kann. Antwort: Da müssen Sie warten bis der Dr. kommt, aber ob der heute nochmal vorbei kommt kann ich Ihnen nicht versprechen!!!
    Wer glaubt das dieses an den Haaren herangezogen ist, dieses Gespräch habe ich in echt erlebt. Auch dieses als Anregung an Hr. Weber, mal die heutige Realität mit dem zu vergleichen, was VIELLEICHT kommt. Die Ergebnisse aus Frankreich, AUS, USA, Skandinavien usw. sind eigentlich alle anders als das Anfang zitierte Befürchten.


    Zu den Beitrag von P. Klein, Patricia, du hast es mit wenigen Worten richtig beschrieben, die Jung-Dres werden auf den Krankenhäusern los gelassen und (wer kennt es nicht) müssen dann plötzlich kodieren auf Teufel komm raus. Sie haben keine Ahnung was sie da machen, mit was die dies machen, weshalb sie es machen sollen und so weiter und so fort.
    Gibt es eine einzige UNI wo das Kodieren gelesen wird. Weis irgendjemand etwas von ICD. OPS, FP/SE DRGs wenn er das erste Mal einen weissen Kittel anziehen darf?


    Patricia, wenn Du Deine Bomben zündest, wäre ich gerne Dein Streichholzhalter!!


    Viele Grüsse Kuypers:icd: :ops: :strauss:
    --
    Kuypers Hügo, Medizin Controller Städtisches Klinikum Pforzheim 07231/969230 med-doku-kuypers@n.zgs.de

    Moin, moin,


    also, obwohl ich in meinem damaligen Haus die FP/SE miteingeführt und begleitet habe, habe ich hier keine direkte Antwort. am ehesten erklären kann ich es mit Folgendem: Die 5-554.0 beschreibt nur die Einfache Nephrektomie, also hier wird der Aufwand für eine Aufwändige OP nicht pauschal vergütet.


    Antwort auf die zweite Frage kann ich nicht geben aber, es gab da doch mal so Bücher (blaue), die vom BMG herausgegeben wurden, in diesen standen die Bedingungen und Überlegungen, wie welche FP/SE zustande gekommen sind. Vielleicht lassen sich hier noch welche auftreiben.


    Gruss Kuypers
    --
    Kuypers Hügo, Medizin Controller Städtisches Klinikum Pforzheim 07231/969230 med-doku-kuypers@n.zgs.de

    Aber Hallo,


    klappt ja immer noch nicht mit dem Outen. Wie wäre folgender Vorschlag: Es muss sich doch Jemand anmelden um überhaupt irgendwelche Post veröffentlichen zu können. Aus dem Forum gibt es schlicht keine Antwort mehr, wenn die Fragenden sich nicht "Outen". Es sind doch keine Sauereien, die hier gemacht werden, also kann Mann/Frau doch auch dazu stehen, was er oder sie schreibt.
    Ich schaue immer mal vorbei, ehe ich antworte, ob derjenige sich auch mit allem angemeldet hat. Ist dass nicht der Fall, gibts zumindest von mir keine Antwort.


    Kuypers


    I)
    --
    Kuypers Hügo, Medizin Controller Städtisches Klinikum Pforzheim 07231/969230 med-doku-kuypers@n.zgs.de

    Hallo mal wieder ausem Süden (Pforzheim),


    trotz Arbeit die mich ca. 27 Std. am Tag in Beschlag nimmt, eine Antwort. Ich kann die Äusserung von Hr. Simmel (Verwandt/Verschwägert?) verstehen. Auch ich stelle das immer wieder fest, da geht man in ein KH. Macht da eine oder viele Fortbildungen zu den DKR. Dann werde ich nochmal eingeladen um noch weiter zu schulen. Kurze Frage in der Runde, ob dieses oder jenes bekannt ist, umgesetzt wird, angewendet wird usw. und dann erntet man ein müdes "wusste ich nicht usw." Also der Aufnahme-Effekt ist sehr gering. Da gibt es momentan ein Kodier-Strohfeuer, alles wird angewendet und dann, spätestens wenn neue Kollegen die Kodierarbeit übernehmnen müssen, wieder vergessen. Die Devise ist wahrscheinlich, solange das Kodieren nicht wirklich in seiner ganzen Dimension und Auswirkungen akzeptiert werden, soll weiter und immer wieder geschult werden.


    Zu den Clin. Pathw.: Wenn schon mit der Einführung der DRGs und DKR der Schulungs- und Überzeugungsbedarf riesig war, wird es in Bezug auf den CP erst recht "klumpig". Hier müssen dann nicht nur die Dres. sondern alle im KH überzeugt werden. Und genau hier sehe ich die grösste Probleme auftauchen. Es heist zwar immer, dass das klinikbezogene Denken mit den DRGs aufhören wird. Wir alle aber die mit den DRGs zu tun haben, wissen welch ein Kampf das noch wird. Und dann gleichzeitig ein Kampf mit der Pflege, Funktionsbereiche, Soz.Dst. usw. das wird ne lustige Zeit.


    Dennoch ohne CP keine DRGs ist meine Meinung. Und wenn die Unruhe im KH schon da ist, wieso dann nicht gleich in die Vollen gehen.


    An alle die mich kennen da draussen, seht es mir nach, da´ss ich mich nur noch sporadisch melde, ich ersaufe hier.


    Kuypers



    :drink: :drink: :drink: :drink: :drink:
    --
    Kuypers Hügo, Medizin Controller Städtisches Klinikum Pforzheim 07231/969230 med-doku-kuypers@n.zgs.de

    Ehe mir jemand zuvor kommt:


    an Alle Mitglieder und Gäste dieses Forum. Es war ein gutes und arbeitsreiches Jahr. Wenn man/frau den 11. September wegstreichen könnte, wäre es sogar ein sehr gutes Jahr (trotz DKR).
    Ich verabschiede mich für die nächste 2 Wochen in den wohlverdiente Urlaub (so einen Arbeitsvertrag hätten wohl alle gerne, grad 3 Wochen in der Firma und schon Urlaub!!).


    Ein schönes Weihnachtsfest, Ruhe, Entspannung (ein Mann der < 10 Minuten braucht die Spülmachine auszuräumen) und einen guten Start ins € Jahr.


    Machts gut bis 2002 das alles entscheidende Jahr. Auf das uns nicht die Arbeit und der Spass daran ausgeht.



    :bounce: :bounce: :dance1:
    --
    Kuypers Hügo, Medizin Controller Städtischen Klinikum Pforzheim 07231/969230 med-doku-kuypers@n.zgs.de

    Ehe mir jemand zuvor kommt:


    an Alle Mitglieder und Gäste dieses Forum. Es war ein gutes und arbeitsreiches Jahr. Wenn man/frau den 11. September wegstreichen könnte, wäre es sogar ein sehr gutes Jahr (trotz DKR).
    Ich verabschiede mich für die nächste 2 Wochen in den wohlverdiente Urlaub (so einen Arbeitsvertrag hätten wohl alle gerne, grad 3 Wochen in der Firma und schon Urlaub!!).


    Ein schönes Weihnachtsfest, Ruhe, Entspannung (ein Mann der < 10 Minuten braucht die Spülmachine auszuräumen) und einen guten Start ins € Jahr.


    Machts gut bis 2002 das alles entscheidende Jahr. Auf das uns nicht die Arbeit und der Spass daran ausgeht.



    :bounce: :bounce: :dance1:
    --
    Kuypers Hügo, Medizin Controller Städtischen Klinikum Pforzheim 07231/969230 med-doku-kuypers@n.zgs.de

    Hallöle,


    ist ja schön das dies bei der DKG überprüft wird. Dennoch kann bezweifelt werden, ob es eine Antwort geben wird. Auch ich lasse dies bei meinen Schulungen raus, weil ich es schlicht nicht erklären kann, auch nicht will.
    So unter uns, wo doch keiner lauschen tut, ich vermute, dass die Trennung hier vorgenommen wird, um die Def. der HD genüge zu tun. Wenn die Phlegmone als HD gesetzt werden, laufen wir in einer anderen DRG als bei der Wunde/Ulcus. Das ist jetzt einfach mal drauf los geschwätzt.


    Gruss an alle DKR-Geplagten
    --
    Kuypers Hügo, Medizin Controller Städtischen Klinikum Pforzheim 07231/969230 med-doku-kuypers@n.zgs.de

    Hallo,


    nach langem Zögern habe ich mich dann doch an diesem Beitrag gewagt. Es waren mir schlicht zuviele Antworten um alles durchlesen zu können. Eines drängt sich mir auf: Woher kommt den die ganze Aufregung auf einmal. Es ist doch schon seit den FP/SE so, dass verschiedene Diagnosen den Kassen übermittelt werden. Hierbei werden auch &quot;Nebendiagnosen&quot; übermittelt, da regt sich doch auch niemand drüber uff.
    Ausserdem verstehe ich nicht so ganz weshalb jetzt schon darüber ne Hektik entsteht, es gibt doch noch &acute;gar kein Verfahren um die DRG-Daten zu übermittlen.


    en schönen Jruss
    --
    Kuypers Hügo, Medizin Controller Städtischen Klinikum Pforzheim 07231/969230 med-doku-kuypers@n.zgs.de

    Hallo


    Finde ich ja toll, so allmählich tauchen alle meine Ideen hier im Forum auf. Entweder alle Forumsmitglieder liegen auf der gleichen Wellenlänge oder ihr könnt euch in meine Gedanken einloggen oder ihr wart schon mal auf eines meiner Seminaren.


    Schon seit mehr als einem Jahr gehe ich damit haussieren, dass es irgendwann &quot;medizinische Standards&quot; geben wird, mit dem Bilden von solchen &quot;Kodierpäckle&quot; ist der erster Schritt dazu ja gemacht.


    Gerne würde ich aus dem Kodierblickwinkel mithelfen. Also wenn noch jemand gebraucht wird, der weiss wie ICD ausgesprochen wird, bin ich dabei.


    Gruss



    --
    Kuypers Hügo, Medizin Controller Städtischen Klinikum Pforzheim 07231/969230 med-doku-kuypers@n.zgs.de