Beiträge von anneDD

    Hallo Herr Horndasch,

    wir kodieren beides, dazu noch 5.800.ah.


    Das Exklusivum bedeutet, dass dieser Code nicht bei Implantation einer Endoprothese zusätzlich kodiert werden kann (da kommt mitunter auch der gleiche Knochenzement zum Einsatz, der nicht extra kodiert wird).


    Viele Grüße

    Anne

    Hallo,

    wenn Osteomyelitis histologisch nachgewiesen und entsprechende Leistungen (Resektion Calcaneus, i.v.-Antibiose usw.), würde ich diese auch als HD wählen. Ein Dekubitus wäre für mich dann ND.

    Wenn der Aufwand der plastischen Deckung höher war, dann eher Dekubitus als HD , das müsste man abwägen.

    Viele Grüße

    Anne

    Hallo AlterEgo,

    die Indikation erschien mir bei Beschreibung des Falles plausibel und die Einschränkungen habe ich in Satz 2 und 3 beschrieben.

    Ich hatte einfach noch nie dieses beschichtete Material zu kodieren. BMP wurde bei uns hauptsächlich an der WS verwendet, inzwischen aber kaum noch. Die Ergebnisse waren wohl doch nicht so umwerfend wie erhofft und zeitweise gab es auch Lieferschwierigkeiten.

    Viele Grüße

    Anne

    Hallo Jenny Alexandra,

    es gibt für die Implantation von Dipotermin alfa am Knochen ein ZE. Inwiefern das bei Beschichtung auch angewendet werden kann, müssten Sie prüfen (ZE 2019-63). Wurde bei uns früher häufiger verwendet, muss aber verhandelt sein und in mg abgerechnet werden.

    Viele Grüße

    Anne

    Hallo Frau Kosche,

    die Kodierung der Arthrodese ist schwierig, da gibt es nur "offen chirurgisch" oder "arthroskopisch", trifft ja beides nicht zu. Wie wäre es mit 5-789.bk?

    Und die Osteosynthese des Talus würde ich auch mit kodieren (5-790.0s).

    Viele Grüße aus dem regennassen Dresden

    Anne

    Hallo Caho,

    verstehe den letzten Satz Ihrer Fragestellung nicht ganz. Bei MRGN liegt ein multiresistenter Erreger vor, daher wird der Patient isoliert. Daher hat man den Mehraufwand, warum sollten Sie den nicht als Komplexbehandlung kodieren? Sollte natürlich eine ordentliche Dokumentation vorliegen...

    Schönen Tag noch

    Anne8)

    Hallo liebes Forum,

    bei einer Skolioseaufrichtung bei einem Jugendlichen erfolgte eine Ponte-Osteotomie an mehreren Wirbeln.

    Kann mir jemand sagen, wie man das kodiert?

    Kolumnotomie denke ich, aber welche??

    Vielen Dank fürs Mitdenken und schöne Woche!

    Anne

    Hallo Nicole,

    da es einen Code für die Addition der Gelenkfächer gibt, nehme ich diesen, also 5-808.a6.

    Den Mehrfacheingriff kodiere ich dazu, der hat aber keinerlei Auswirkungen auf die DRG (seit diesem Jahr erst ab 6 Mittelfuß- oder Zehenstrahlen!). Ist nicht so richtig logisch, aber wer verlangt das schon vom DRG-System?

    Schönen Tag noch und danke für die Antwort bei der Knochenteilresektion ;)

    Liebes Forum,

    bei einem Kind wurde ein maligner Knochentumor mit einem Teil des Humerus entfernt und durch Titanstab und Palacos ersetzt.

    Daher habe ich unter anderem den Code 5-828.0 verwendet.

    Dadurch wird aber ein NUB ausgelöst (1. Schritt der Implantation einer Endo-Exo-Prothese).

    Ich hatte den Text im OPS so verstanden, dass dieser Code auch dafür, aber nicht nur dafür verwendet wird. Gäbe es denn Alternativen? Ich habe für einen Knochenteilersatz Humerus sonst nichts gefunden.

    Vielen Dank für Vorschläge!

    Anne