Beiträge von Sommer2

    Hallo,,,
    Frau L bewohnt mit ihrem pflegebedürftigen 8 jährigen Sohn ein Reihenhaus. Da sich sämtliche Schlafräume im 1.Stock des Hauses befinden und der Sohn die Treppe nicht ohne fremde Hilfe bewältigen kann, stellt sich Frau L auf den Standpunkt, die Hilfeleistung beim treppensteigen sei eine Hilfe im Rahmen des §14 SGB XI. Wie kann sie die Pflegekasse überzeugen?

    Hallo,


    Eine Patientin leidet an den Folgen eines Schlaganfalles. Sie kann beide Arme nicht mehr bewegen und wird wegen ihrer Schluckstörungem über eine PEG Sonde ernährt. Wegen der Gefahr des Erbrechens ist ihr Ehemann während der Sondenernährung ständig anwesend. Ist die Beaufsichtigung eine Hilfe i.S. des § 14 SGB XI. Wie kann ich das begründen?

    Hallo,
    eine Patientin ist seit Jahren pflegebedürftig. Seit kurzem hat sie eine Berufstätigkeit aufgenommen. Die Pflegekasse nimmt dies als Indiez dafür, dass sich der Pflegebedarf verringert hat und verlangt eine erneute Untersuchung. Muss sich die Pat. untersuchen lassen?

    Hallo....
    Nach §18 SGB XI ist die Untersuchung in angemessenen Zeitabständen zu wiederholen. ein querschnittsgelähmter pflegebedürftiger Patient erhöält 2 Jahre nach der Leistungsbewilligung die Aufforderung, sich erneut untersuchen zu lassen. Er hält dies für völlig unsinnig. Schließlich sei schon in der Leistungsbewwilligung ausgeführt worden, das Besserungsmöglichkeiten nicht erkennbar seien. Muss er sich dennoch untersuchen lassen?

    Hallo....


    bei einer Klage vor Gericht wird ein umfangreiches teures Gutachten zur Frage der Pflegebedürftigkeit in Auftrag gegeben. Der Patient verliert den Prozess. Wer übernimmt die Kosten für das Gutachten? :sterne: