Beiträge von F_Ruppel

    Guten Tag Herr Gottschild!
    Ihre positive Resonanz auf den DRG-Arbeitsplatz überrascht mich! Wir haben dieses Tool Ende vergangenen Jahres getestet u. fanden es ziemlich enttäuschend nebst dem Kodip Grouper! Außerdem benötigt man ja das aufgesetzte Ruffing-Tool von 3-M, den DRG-Analyser, um adäquat seine Daten zu analysieren! Nach meinem Kenntnisstand erlaubt der DRG-Arbeitsplatz derzeit nämlich kein Batch-Grouping u. der Analyser muss zusätzlich bezahlt werden. Er hat den großen Nachteil, dass bestimmte Abfragen definiert sind, eine Manipulation dieser aber nur unzulänglich ist.
    Außerdem kämpfen wir weiterhin mit einer fehlenden u. frei parametrisierbaren Prüfungsfunktion in der Diagnoseerfassung von SMS! Eigentlich sollten ja schon bei der Eingabe u. Definition bestimmter Diagnosen (z.B. Z-Diagnosen als Hauptdiagnose, Diagnosemahnliste für administrative Hauptdiagnose bei mehreren Klinikfällen etc.) eine Plausibilitätskontrolle erfolgen.


    --
    Franz Ruppel