Beiträge von Soerensen

    Vielen Dank für die Anwort.
    Trotzdem nochmal eine Nachfrage: Wenn nirgendwo definiert ist, welche Fachabteilungen welche DRGs abrechnen können, kann jedes Krankenhaus theoretisch alles abrechnen?


    Bspw. hat man eine zugelassene Fachabteilung Neurologie, könnte man dann auch auch Neurochirugische Leistungen verschlüsseln und abrechnen. Kann ja theoretisch nicht sein.


    Schönes Wochenende vorab

    Vllt. andersherum gefragt. Habe mit gerade im DRG-Browser 2008_2010 zwei DRGs angeschaut.


    Bei der E65A ist der OPS 1-710 bei 38% der Fälle verschlüsselt wurden, bei der E65B ist der OPS 1-710 bei 51% der Fälle verschlüsselt wurden.


    Lt. Definitionshandbuch entsteht der Unterschied ob es E65B oder E65A wird durch die Fragestellung \"Starre Bronchoskopie od. kompliz. Diagn.
    oder äuß. schwere CC od. Bronchitis u. Asthma\" (Ja/Nein)


    Also muss ja die 1-710 schon relevant bei dieser Fragestellung gewesen sein, sonst wäre sie bei der E65B nicht bei 51% der Fälle angegeben wurder oder?

    Eine Pauschale wird anhand der Durchschnittskosten kalkuliert. Um bei Ihrem Beispiel zu bleiben Hr. Hollerbach: Wenn im Pauschalurlaub um Durchschnitt die Hälfte aller Besucher Kuchen ist, werden die Kosten für den Kuchen bei der Kalkulation der Pauschalreise trotzdem mit berücksichtigt. Aber so ein Vergleich ist wohl weit her geholt in einem DRG-Forum.


    Meine Frage ist jetzt, erhöht sich durch neue Diagnostische Verfahren der Wert bzw. ändert sich die DRG - aber anscheinend nicht, so wie den Äußerungen entnehmen kann. Am besten am Beispiel der OPS \"1-710 Ganzkörperplethysmographie\"


    Vielen Dank im Voraus, an diejenigen die mit weiterhelfen können

    Vielen Dank für die Info,


    wenn ich also Wissen will, ob die Pneumologische Funktionsuntersuchungen

    OPS \"1-710 Ganzkörperplethysmographie\" eine DRG triggert, schau ich im Band 5 nach - hab ich eben gemacht - hab sie nicht gefunden - also kann ich die Untersuchung machen und auf verschlüsseln, aber Einfluss (z.B. höher bewertete DRG) hat sie nicht.


    Aber entsteht dadurch nicht ein Ressourcenverbrauch?

    Hallo,


    ich habe eine Frage bzgl. der OPS:


    Wie verändert eine OPS eine DRG montetär, kann man das irgendwie bewerten oder kalkulieren?


    Hintergrund ist der, dass eine eine neue Fachabteilung integriert werden soll und jetzt analysiert werden soll, welche Einfluss die Diagnostik (bei entsprechenden Ressourcenverbrauch) auf die anderen Fachbereiche haben könnte und wie sich da finanziell auswirkt.

    Vielen dank für die infos.
    Mir ist aber noch nicht ganz klar, wo z.b. „09 - Entlassung in eine Rehabilitationseinrichtung“ definiert ist?! Wenn ein patient, sofort nach dem stat. Aufenthalt in eine reha geht, oder nach 5 tagen, etc.

    Hallo,
    ich habe eine Frage zur Entlassart, die angegeben wird. Entlassung nach regulären Beendigung der Behandlung, Entlassung in eine Reha-Einrichtung, etc.


    Gibt es irgendwo eine Definition?
    Wenn ich z.B. einen Patienten entlasse und weiß, dass er in 5 Tagen (oder in 10 oder in 30 Tagen) eine Reha beginnt, kann ich dann diese Entlassart wählen?


    Würde mich über ein Feedback freuen


    Sörensen