Beiträge von Hütti

    Einen Wunderschönen Guten Morgen,
    Ich benötige mal wieder Hilfe.
    Habe leider schon vergeblich gesucht und zu diesem Thema nichts passendes gefunden.
    Pat. hat bekanntes Leiomyosarkom


    Jetzt OP bei PAthologischer Ulna Fraktur


    Tumor nicht nur die Ulna betreffend, sondern vielmehr von medial aus den Weichteilen die Ulna per kontinuitatem infiltrierend.
    Um R0 Situation erreichen zu können musste ca. 10cm Ulnaschaft entfernt werden. Ebenso Debridement bzw. Tumorentfernung aus Muskulatur und teils sehnigen Anteilen.
    distal Arthrodese im Radioulnargelenk mittels 1,6 K-Draht sowie 45erSpongiosaschraube im Sinne einer umgekehrten Karpanji OP
    12 er Redondrainage Gips.


    Bin mir in der Kodierung in diesem Fall nicht sicher
    Ich danke schonmal im Vorraus
    Gruß die Hütti

    5-790.5f Geschloss. Repos.einer Fraktur mit Marknagel
    die wurde vom MDK anerkannt mit der Begründung es erfolgte eine prophylaktische Osteo
    5-782.0f Resektion von erkr. Knochengewebe


    die wurde vom MDK aber gestrichen und die 1-503.6 Biopsie an Knochen


    Wenn aber doch die Prophylaktische OPS Kodierung anerkannt wird könnte ich doch die SHF # ICD auch kodieren ( Theoretisch gesehen)
    Bin etwas verwirrt
    Danke schonmal

    Stationäre Aufnahme mit V.a. auf Frakturgefährdete Metastase im Bereich des li. Schenkelhalses bei Plasmozytom!


    Histologie : Kleine Spongiosafragmente mit unauffälligen Knochenabschnitten und überwiegend unauffälligem Blutbildungsmark, fokal jedoch fraglichen atypischen Zellproliferaten, wobei hier nach vorausgegangener Entkalkung und zunächst Routineaufarbeitung keine sichere Einordnung möglich ist


    Therapie: Prophylaktische Osteosynthese mittels T3 Gammanagel
    Und Staging bei Plasmozytom


    Meine Frage wäre hier was ist HD
    Meines Erachtens die sek. Neub. Knochen.
    MDK möchte gerne D48.0 Neubildung unsichern Verhaltens?!
    Die Frakturgefährdung geht ja leider nicht, oder?


    DAnke im Vorraus 8o :augenroll:

    Weil der MDK sagt es handelt sich um einen Fall!
    Es würde sich um einen durchgehenden FAll handeln
    Da wir den Pat. vor Eingang des Histologischen Befundes entlassen haben.

    Ich habe eine Frage.
    Pat. kommt zur elektiven Cholezystekomie.03.11 bis 09.11 ( H08A)
    am 11.11 Histologie Gallenblasen CA
    Pat wird zur erneute stationäre Aufnahme 17.11. zur Nachresektion einbestellt. DRG H09A


    Gilt hier die Fallzusammenführung.???


    Danke im vorraus

    Hallo
    Wir arbeiten Fallbegleitend und Bearbeiten die kompletten MDK Anfragen und bereiten die Fallbesprechungen vor und führen sie zeitweise auch durch.
    Wir sind in 9 eingruppiert nur die Stufe ist bei uns noch unklar.

    Hallo Liebes Forum,
    Kann ich anhand des CMI den Personalschlüssel der Pflege etc.berechnen?
    Früher erfolgte es ja mal anhand des PPR, dies ist jedoch überholt oder?
    Hat jemand eine Ahnung
    Gruß die Hütti

    Danke für die Schnelle Antwort.
    Der MDK sieht das leider anders
    Der OPS beinhaltet alle Komponenten und eine Adhäsiolyse gehöre zur OPS dazu!
    Es wäre Standart bei einer Hernia Ventralis die Verwachsungen zu lösen.
    Gruß die Hütti