Beiträge von janine_01

    Hallo SJS,


    ich habe das Buch auch und mir hilft es nicht viel, weil ich aus der Praxis und in meiner Weiterbildung lerne.
    Allerdings finde ich es nicht unpraktisch für jemanden, der vielleicht gerade eine entsprechende Ausbildung macht, aber noch nicht \"praktisch\" kodiert, weil man die Möglichkeit hat, sich mit den Verzeichnissen der Katalöge vertraut zu machen und Regeln zu festigen.


    MfG,


    janine_01

    Naja, vielleicht stehe ich mir ja auch auf dem Schlauch, aber wenn ich das für richtig deute, geht es hierbei \"nur\" um die Punktwerte der einzelnen Maßnahmen/Interventionen.
    Das erklärt allerdings nicht meine Frage, was genau \"Spezielle Interventionen auf ITS\" im Saps sind, da ein Monitoring, Flüssigkeitstherapie, die Ausfuhrkontrolle, etc. auf einer ITS nichts Besonderes, sondern eher Standard sein sollten.
    Hat die Info auf meine Frage also nicht geliefert und da ich in unserem Haus für die Kodierung der inneren ITS zuständig bin, welch auch das Saps beinhaltet, wüsste ich das gerne, damit ich richtig kodieren kann und nicht fälschlicherweise zu viele Punkte eingebe.

    Hallo an alle!


    Wahrscheinlich wurde diese Frage schon furchtbar oft gestellt, aber was genau gehört zu den Speziellen Interventionen bei den \"Sapsen\".
    Gibt es da eine Auflistung, oder so?
    Gehört die ZVK- Anlage auch dazu?


    Verwirrung!!!


    MfG und schönes Wochenende an alle,


    Janine

    Eine Patientin soll zur Chemo aufgenommen werden, allerdings entscheidet man auf Grund einer aplastischen Anämie und massiven Magen-Darm-Beschwerden die Chemo vorerst zu verschieben/bzw. jetzt zu unterlassen.


    Ich -Anfängerin in der Einarbeitung- hatte die Z53 und den Primärtumor als Nebendiagnose kodiert und eine Enteritis als Hauptdiagnose, da diese ja letzten Endes für die Aufnahme verantwortlich war und auch untersucht wurde.


    Mein \"Einarbeiter\" meinte daraufhin, die Z53 und der Primärtumor wären nicht zu kodieren, da bereits vorstationär hätte auffallen sollen/können, dass die Patientin eine aplastische Anämie und eine Enteritis hat - also habe ich beide Codes weg genommen.


    Heute bekomme ich von anderer Stelle einen Anruf, dass sowohl die Z53 und auch der Primärtumor hätten kodiert werden müssen.


    Was nun- ich bin verwirrt? Was stimmt denn jetzt???


    LG, Janine :sterne:

    Vielen Dank für die Hilfe!!!
    Wir waren uns nicht sicher und da ich das erst seit 2 Wochen mache, darf ich noch doofe Fragen stellen - glaube ich!
    Schönes Wochenende allen!

    Ich bin erst seit kurzem dabei und habe viele \"doofe\" Fragen im Kopf! :sterne:


    Wenn ein Patient einen BDK oder SPF hat, wird dann trotzdem die Inkontinenz mit kodiert? Oder geht das nicht, weil die Inkontinenz die Grundlage des Katheters ist?


    Die gleiche Frage bei Herzschrittmacher durch AV-Block 3°?


    :sterne: