Anzeige Anzeige: Internova Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Apoplex in der myDRG SiteSearch

Schlagzeilen zum Thema Apoplex im my DRG Archiv und in Presseartikeln finden

 

Die myDRG-Diskussionsforen durchsuchen:

Zur Suche in den myDRG-Diskussionsforen hier klicken (Beiträge und Themen ab 17.12.2000).

myDRG-Newsarchiv durchsuchen

Suchergebnisse von Casemix-Daily - Neuigkeiten

11.10.2018

NRW: Herzinsuffizienz 2017 häufigster Grund für Krankenhausaufenthalte (Statistisches Landesamt NRW).


08.10.2018

Az. B 1 KR 38/17 und B 1 KR 39/17: BSG-Urteile zur neurologischen Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls (BPG Münster).


06.10.2018

Az. B 1 KR 38/17 R: Berechnungszeitintervall der höchstens halbstündigen Transportentfernung (neurologische Komplexbehandlung bei Schlaganfall, gem. OPS-Kode 8-98b) beginne mit Ingangsetzen der Rettungskette (Urteilsbegründung).


02.10.2018

ANregiomed rechnet mit 23 Mio. Euro Defizit für 2018 - Hohe Rückstellungen wegen BSG-Urteilen notwendig (AnsbachPlus).


02.10.2018

Schluss mit Verrechnung - OPS 2019 zur Schlaganfallversorgung und zur geriatrischen Komplexbehandlung lasse hoffentlich keine BSG-Fehlinterpretationen mehr zu... (Das Krankenhaus 10/2018).


27.09.2018

Bewährtes und erfolgreiches System der Schlaganfallversorgung werde durch bürokratische Spitzfindigkeiten des Bundessozialgerichtsurteils (Az. B 1 KR 39/17 R) in Frage gestellt (Deutsche Schlaganfallhilfe).


25.09.2018

Az. B 1 KR 39/17 R: Neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls (OPS-Kode 8-98b) - Auslegung des Strukturmerkmals grundsätzliche Erfüllung einer maximal halbstündigen Transportentfernung (Krankenhausgesellschaft Thüringen).


24.09.2018

Stellungnahme des Bundesrates zum Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung des Pflegepersonals (Pflegepersonal-Stärkungsgesetz - PpSG) (Beschluss-Drucksache 376/18).


19.09.2018

Personelle Strukturen und Ausstattung einer Stroke Unit - Schlaganfallpatienten effizient versorgen (Springer).


19.09.2018

Az. B 1 KR 39/17 R: Strukturmerkmal der höchstens halbstündigen Transportentfernung (hier: Kodierung des OPS 8-98b (Andere neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls) bei Hubschraubertransport (Urteilsbegründung).


14.09.2018

Krankenkassen versuchten, stationäre Versorgungsstrukturen zu hintertreiben (Deutsches Ärzteblatt).


14.09.2018

Az. L 1 KR 381/15: Der OPS 5-012.0 ((Hemi-)Kraniotomie mit intrakranieller Dekompression) könne bei Verlegung mit Rückverlegung nicht zusätzlich als Verbringungsleistung abgerechnet werden (Urteilsbegründung).


13.09.2018

Az. B 1 KR 39/17 R: Rettungstransportbeginn beginnt laut BSG-Urteilsbegründung mit dem Ingangsetzen der Rettungskette (Medizinrecht RA Mohr).


12.09.2018

Erheblicher Korrekturbedarf bei der Pflegereform - 500-Millionen-Euro-Kürzung gefährdet Personalaufbau (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


11.09.2018

Dürfen kleine Kliniken keine Schlaganfall-Patienten mehr behandeln? (Volksfreund).


10.09.2018

Interventioneller PFO-Verschluss (Springer).


10.09.2018

Beschäftigte der Bezirksklinik Mainkofen misstrauen den Absichten des Donau-Isar-Klinikums Deggendorf (Passauer Neue Presse).


06.09.2018

Klinikum Idar-Oberstein klagt gegen 40 Prozent Rechnungskürzungen bei Schlaganfallversorgung (SWR).


05.09.2018

Az. B 1 KR 38/17 R und B 1 KR 39/17 R: Gesundheitsministerium Rheinland-Pfalz erwartet negative Auswirkungen der BSG-Urteile zur Transportentfernung und wendet sich an das Bundesgesundheitsministerium (Sozialministerium Rheinland-Pfalz).


05.09.2018

Az. B 1 KR 38/17 R und B 1 KR 39/17 R: Auswirkungen auf Schlaganfallversorgung in Rheinland-Pfalz (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


04.09.2018

Urteil des Bundessozialgerichtes - Reaktion von Kassen und MDK gefährden die Schlaganfallversorgung (Klinikverbund Hessen).


03.09.2018

Urteil zur Transportentfernung: Bezirkskrankenhaus Mainkofen und Donau-Isar-Krankenhaus Deggendorf seien bei Schlaganfallversorgung aufeinander angewiesen (Passauer Neue Presse).


30.08.2018

Sozialministerium Baden-Württemberg hält nach BSG-Urteilen (Az. B 1 KR 38/17 R und B 1 KR 39/17 R) ernstzunehmende Qualitätseinbußen bei der flächendeckenden Schlaganfallversorgung für möglich (Schwäbische Zeitung).


30.08.2018

Az. B 1 KR 38/17 R und B 1 KR 39/17 R: Neurologische Komplexbehandlung ⁙ BSG-Urteile mit Brisanz (BPG Münster).


28.08.2018

Entlassmanagement: Pflege-Brücke Ulm begleitet die Zeit nach der Krankenhausentlassung (Südwest-Presse).


23.08.2018

Berlin: Neue Zahlen zu Krankenhausbehandlungen (Radio Berlin-Brandenburg).


14.08.2018

Volume-outcome relationship in transcatheter aortic valve implantations in Germany 2008-2014: a secondary data analysis of electronic health records (British Medical Journal).


11.08.2018

S2e-Leitlinie: Kryptogener Schlaganfall und offenes Foramen ovale (Deutsche Gesellschaft f. Neurologie, PDF, 1,2 MB).


03.08.2018

Krankenhaus Erkelenz: Geriatrische Komplexbehandlung werde durch die Krankenkassen hintertrieben - Rückforderung von über drei Millionen Euro wegen BSG-Urteils zur Transportdauer (RP-Online).


03.08.2018

Az. B 1 KR 38/17 R und B 1 KR 39/17 R: Berechnungszeitintervall der höchstens halbstündigen Transportentfernung (gem. OPS-Kode 8-98b) beginnt mit der Entscheidung, ein Transportmittel anzufordern (Medizinrecht RA Mohr).


01.08.2018

OPS: Kodierfrage zur Transportentfernung bei den Kodebereichen 8-981 und 8-98b ergänzt (DIMDI).


20.07.2018

Az. B 1 KR 38/17 R: Sozialgerichtsurteil bedrohe die flächendeckende Schlaganfall-Behandlung (Tagblatt).


28.06.2018

BSG-Urteil zur halbstündigen Transportentfernung - Katastrophale Folgen für die neurologische Versorgung in Deutschland (Kaysers Consilium GmbH, PDF, 187 kB).


26.06.2018

Az. B 1 KR 38/17 R: Urteil des Bundessozialgerichts gefährdet die flächendeckende Schlaganfallversorgung (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


26.06.2018

Az. B 1 KR 38/17 R: Bundessozialgericht definiert Rettungstransportzeit um (Deutsches Ärzteblatt).


20.06.2018

Az. B 1 KR 38/17 R und B 1 KR 39/17 R: BSG interpretiert Merkmal der halbstündigen Transportentfernung für neurologische Komplexbehandlungen (Krankenhausrecht-Aktuell).


01.06.2018

Neue S2e-Leitlinie Rehabilitation der Mobilität nach Schlaganfall (AWMF, PDF, 970 kB).


23.05.2018

Patientenbeschwerden über die Notaufnahme des Klinikums Augsburg (Augsburger Allgemeine).


11.05.2018

Hospital financing of ischaemic stroke: determinants of funding and usefulness of DRG subcategories based on severity of illness (Springer).


08.05.2018

Mechanische Thrombektomie beim Schlaganfall: Zunehmende Zahl neuroradiologischer Interventionen (Life-PR).


04.05.2018

Helios Albert-Schweitzer-Klinik Northeim klagt gegen niedersächsisches Sozialministerium auf Neu-Einrichtung einer Fachabteilung für Neurologie (Göttinger Tageblatt).


28.04.2018

Kreis Viersen: Krankenhaus Kempen soll Zuschlag für eine Neurologie erhalten (Westdeutsche Zeitung).


12.04.2018

Az. L 4 KR 614/18: Kurzfristige Unterbrechung des Monitorings hindert nicht die Kodierung des OPS-Codes 8-981.1 (neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls, mehr als 72 Stunden) (Medizinrecht Saarland).


10.03.2018

Az. L 4 KR 614/16: Monitoring trotz Unterbrechung für Toilettengang durchgängig (Roos Nelskamp Schumacher & Partner Rechtsanwälte Fachanwälte).


07.03.2018

Der BVMed setzt sich für die Aufnahme implantierbarer Ereignis-Rekorder in den ambulanten Leistungskatalog (Einheitlicher Bewertungsmaßstab - EBM) sowie in den Katalog Ambulantes Operieren im Krankenhaus (AOP) ein (Bundesverband Medizintechnologie).


26.02.2018

Az. L 4 KR 614/16: Toilettengang sei keine unzulässige Unterbrechung des Monitorings im Rahmen der neurologischen Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalles 8-981.1 (Urteilsbegründung).


23.02.2018

Das Ev. Krankenhaus Lippstadt und das Maria Hilf Krankenhaus Warstein kooperieren (Westfalenpost).


12.02.2018

Ev. Krankenhaus Oldenburg, Klinikum Emden, Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch, Krankenhaus St. Elisabeth Damme, Christliches Krankenhaus Quakenbrück und die Ammerland-Klinik Westerstede arbeiten in der neurovaskulären Medizin zusammen (NWZ-Online).


09.02.2018

Schlaganfallversorgung im Landkreis Göppingen: Entscheidung für Fachklinik Christophsbad zementiert (Südwest-Presse).


03.02.2018

Az. L 5 KR 90/16: LSG Rheinland-Pfalz zur Berücksichtigung der Helikopter-Anflugzeit für die Ermittlung der Transportzeit bei der durch den OPS 8-98b vorgegebenen halbstündigen Transportentfernung (Medizinrecht RA Mohr).


13.01.2018

Sozialministerium Baden-Württemberg will Entscheidung über Schlaganfallversorgung im Kreis Göppingen zeitnahe treffen (Südwest-Presse).


09.01.2018

Regional Differences in Thrombectomy Rates - Secondary use of Billing Codes in the MIRACUM (Medical Informatics for Research and Care in University Medicine) Consortium (Springer).


15.12.2017

Geheimniskrämerei um Gutachten zur Schlaganfallversorgung im Kreis Göppingen (Südwest-Presse).


08.12.2017

Krankenhaus Göppingen am Eichert und Christophsbad: Regelungen zu präklinischen Blutentnahmen bei Schlaganfallpatienten sorgen für Verwunderung (Südwest-Presse).


04.12.2017

Az. L 5 KR 69/17: LSG Rheinland-Pfalz zur Erbringung weiterer ätiologischer Diagnostik (Mindestmerkmale) für die Kodierbarkeit der neurologischen Schlaganfall-Komplexbehandlung 8-981.1 (Sozialgerichtsbarkeit).


30.11.2017

Baden-Württemberg: Machtwort im Gezerre um die Versorgung von Schlaganfall-Patienten schiebt strittige Punkte nur auf (Stuttgarter Nachrichten).


28.11.2017

Krankenhausausschuss des Landes Baden-Württemberg entscheidet den Streit der Kliniken Christophsbad und Göppingen um Schlaganfall-Patienten zugunsten der ersteren (Südwest-Presse).


24.11.2017

Az. L 5 KR 90/16: Eine nur theoretisch und nicht grundsätzlich (rund um die Uhr) erfüllte Voraussetzung einer halbstündigen Transportentfernung reiche für die Kodierbarkeit des der Abrechnung zu Grunde liegenden OPS 8-98b (2014) nicht aus (Sozialgerichtsbarkeit).


10.10.2017

Mortality, readmission and length of stay have different relationships using hospital-level versus patient-level data: an example of the ecological fallacy affecting hospital performance indicators (British Medical Journal).


09.09.2017

Netzwerk zur Behandlung von Schlaganfällen in Rheinland-Pfalz soll ausgebaut werden (Allgemeine Zeitung).


30.08.2017

Dr. Becker Rhein-Sieg-Klinik mit neuem Zentrum für Frührehabilitation und Beatmung verstärkt sich mit Fachkräften aus China (Oberberg Aktuell).


25.08.2017

HELIOS HSK Wiesbaden: Institut für Neuroradiologie gegründet (Pressemitteilung).


21.08.2017

Einsatz eines Doppelfiltersystems bei TAVI könne relatives Schlaganfall-Risiko um 71% senken (Deutsches Ärzteblatt).


18.08.2017

Telemedizinischen Anwendungen fehle es an Finanzierung und Standardisierung (Sächsische Zeitung).


09.08.2017

Behandlung von Schlaganfall-Patienten ist im Landkreis Göppingen zwischen der Klinik am Eichert und dem Christophsbad weiter ein Zankapfel (Südwest-Presse).


24.07.2017

St.-Elisabeth-Hospital Gütersloh mit Schlaganfall-Lotsin (Neue Westfälische).


27.06.2017

Az. L 2 KR 179/14: Neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls über mehr als 72 Stunden (OPS 8-981.1): Fachgesellschaften widersprechen dem Urteil des Sozialgerichtes des Saarlandes (Deutsches Ärzteblatt).


27.06.2017

Stellungnahme zu Az. L 2 KR 179/14: Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls (OPS 8-981) über 72 Stunden ist gerechtfertigt (Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft).


30.05.2017

Alb-Fils-Kliniken: Kompromiss beendet Streit um Herzschrittmacher-Ambulanz am Krankenhaus Göppingen (Stuttgarter Nachrichten).


23.05.2017

Cost of Alteplase Has More Than Doubled Over the Past Decade (Stroke).


29.04.2017

Alb Fils Kliniken: Krankenhaus Göppingen und das private Christophsbad streiten um Vormachtstellung in der Schlaganfall-Behandlung (Stuttgarter Zeitung).


13.04.2017

Lesetipp: ISDSG-Stellungnahme zum Referentenentwurf KRITIS V Krankenhäuser (Pressemitteilung).


11.04.2017

Schlaganfall: In der ICD-11 eine neurologische Erkrankung (Deutsches Ärzteblatt).


07.04.2017

Verfügbarkeit der mechanischen Thrombektomie bei akutem Hirninfarkt - Analyse der Versorgungsrealität in Deutschland (Springer).


03.04.2017

Alb-Fils-Kliniken und Christophsbad: Streitpunkt Akutversorgung bei Verdacht auf Schlaganfall (Südwest-Presse).


31.01.2017

Az. S 14 KR 497/14: Kodierleitfaden Schlaganfall entspreche nicht der geltenden Gesetzeslage - Erbringung von Physio- und Ergotherapie i. R. einer neurologischen Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls (OPS 2012 Nr 8-981.1) auch am Wochenende nur durch staatlich anerkannte Fachkräfte (Urteilsbegründung).


20.01.2017

Qualitätsregister für Hirnkatheter-Eingriffe geplant (Open-Report).


20.01.2017

Az. L 5 KR 95/16: LSG Rheinland-Pfalz zum Vorliegen der Mindestvoraussetzungen (u.a. Transportentfernung) des OPS 8-981 (neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls) (Urteilsbegründung).


17.01.2017

Neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls auf der Stroke Unit. Der Operationen- und Prozedurenschlüssel 8-981 / Complex Neurological Treatment of Acute Stroke in a Stroke Unit. The Operation- and Procedure-Key 8-981 (Thieme Connect).


01.12.2016

Intracranial Stenting in Germany - The Reimbursement Decision has been made, but the Scientific Debate Continues (Springer).


24.10.2016

Az. L 2 KR 179/14: Lediglich moderater Schlaganfall rechtfertige nicht die Abrechnung der DRG B70B mit einer neurologischen Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls über mehr als 72 Stunden (OPS 8-981.1) (Rechtsanwälte Giring, Lordt, Wölk).


09.09.2016

Besorgniserregende Studiendaten: Mehr Schaden als Nutzen durch das Stenting von Hirngefäßen? (Süddeutsche Zeitung).


03.09.2016

Az. L 5 KR 2479/15: LSG Baden-Württemberg zur Auslegung des landesvertraglichen Begriffs der "Erstuntersuchung" (im Krankenhaus) (Urteilsbegründung).


21.06.2016

Krankenhaus Agatharied mit neuer Neurologie (Merkur).


23.04.2016

Internationales TIA-Register: Optimierte Behandlung in spezialisierten Zentren verbessere die Prognose (Deutsches Ärzteblatt).


05.04.2016

Mortalität als Qualitätsindikator: Qualitätstaugliches Sterben? Dem Überleben die höchste Priorität einräumen? (Deutsches Ärzteblatt).


09.03.2016

Helios Amperklinikum Dachau mit Qualitätsbenchmarks zufrieden (Süddeutsche Zeitung).


15.01.2016

Krankenhaus Ludwigsburg mit Expansionsbestrebungen (Stuttgarter Zeitung).


14.12.2015

Sana Kliniken Lübeck: 41 zusätzliche Betten im Krankenhausplan (HL-Live).


26.10.2015

Barmer GEK Heil- und Hilfsmittelreport 2015 (Download, PDF, 2 MB).


19.10.2015

Durchsuchung beim Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern wegen Betrugsverdachts (Focus).


04.09.2015

Az. B 1 KR 21/14 R: BSG zur geriatrischen frührehabilitativen Komplexbehandlung bei Patienten unter 60 Jahren (Urteilsbegründung).


08.08.2015

Berücksichtigung von Leitlinien, Empfehlungen und Qualitätsindikatoren zur Schlaganfalltherapie im Datensatz Notaufnahme der DIVI (Springer).


12.06.2015

Az B 1 KR 8/15 R: OPS-Kode 8-981.0 (Neurologische Komplexbehandlung des aktuen Schlaganfalls) setze auch ohne Vorgabe die 24-stündige Anwesenheit eines neurologischen (Fach-)arztes voraus (Urteilsbegründung).


25.05.2015

Effects of DRG-based hospital payment in Poland on treatment of patients with stroke (Science Direct).


22.05.2015

Im Landkreis Freudenstadt liege die Sterblichkeitsrate bei Schlaganfall um 36 Prozent über dem Bundesdurchschnitt (Schwarzwälder Bote).


22.05.2015

Schwachstellen bei der Krankenversorgung im Landkreis Rottweil (Schwarzwälder Bote).


07.05.2015

13000 Schlaganfälle in baden-württembergischen Krankenhäusern behandelt (Pressemitteilung).


04.05.2015

S3-Leitlinie - Teil 1 "Sekundärprophylaxe ischämischer Schlaganfall und transitorische ischämische Attacke" (Download, PDF, 1 MB).


30.04.2015

Az. B 1 KR 8/15 R: OPS-Kode 8-981.0 setze bereits in der Version 2007 die 24-stündige Anwesenheit eines Facharztes für Neurologie bzw. eines Assistenzarztes zur Weiterbildung zum Facharzt für Neurologie voraus, obwohl keine entsprechende Vorgabe enthalten sei (Medizinrecht RA Mohr).


28.04.2015

Az. B 1 KR 8/15 R: BSG zum Vorliegen von Mindestvoraussetzungen (Transportentfernung) und Abrechenbarkeit der neurologischen Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalles (8-981.0) (Urteilsbegründung).


21.04.2015

Az. B 1 KR 10/15 R, B 1 KR 7/15 R, B 1 KR 9/15 R, B 1 KR 6/15 R, B 1 KR 8/15 R und B 1 KR 11/15 R: BSG zur Erforderlichkeit einer stationären Behandlung und Zeitnähe der Übersendung von Behandlungsunterlagen, zur Kodierung der Hauptdiagnose und etwaiger Verletzung der DKR D002d, zur Zahlung eines Zuschlages für die Überschreitung der oberen Grenzverweildauer bei Verlegung, zum Vorliegen von Strukturvoraussetzungen bei Kodierung einer neurologischen Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls und zur Absetzung von Beträgen zur Anschubfinanzierung der integrierten Versorgung trotz etwaiger Anspruchsverjährung (Terminbericht 14/15).


17.04.2015

Az. B 1 KR 10/15 R, B 1 KR 7/15 R, B 1 KR 9/15 R, B 1 KR 6/15 R, B 1 KR 8/15 R und B 1 KR 11/15 R: BSG zur Erforderlichkeit einer stationären Behandlung und Zeitnähe der Übersendung von Behandlungsunterlagen, zur Kodierung der Hauptdiagnose und etwaiger Verletzung der DKR D002d, zur Zahlung eines Zuschlages für die Überschreitung der oberen Grenzverweildauer bei Verlegung, zum Vorliegen von Strukturvoraussetzungen bei Kodierung einer neurologischen Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls und zur Absetzung von Beträgen zur Anschubfinanzierung der integrierten Versorgung trotz etwaiger Anspruchsverjährung (Terminvorschau 14/15).


11.04.2015

Drei große US-Studien zeigten möglichen Zusatznutzen des Mikrokatheter-Einsatzes in der Schlaganfall-Behandlung (Tagesanzeiger).


22.01.2015

Chef der AOK Baden-Württemberg sieht politische Versäumnisse bei Bund und Land (Stuttgarter Zeitung).


30.12.2014

Kantonsspital Basellland und Universitätsspital kommen sich näher (Basler Zeitung).


14.11.2014

Schlaganfallgeschehen in Deutschland - Zur Vergleichbarkeit von Krankenkassen-, Register- und DRG-Daten - Ergebnisse der Analyse von Daten der Deutschen BKK / Stroke Occurence in Germany - On the Comparability of Insurance Data and Registry-Based Data - Results of a Secondary Analysis of Insurance Data (Deutsche BKK) (Thieme Connect).


04.11.2014

Qualität der Behandlung des akuten Schlaganfalls - Auswertung evidenzbasierter Indikatoren von 260000 Patientendaten / The quality of acute stroke treatment - an analysis of evidence-based indicators in 260000 Patients (Deutsches Ärzteblatt).


03.11.2014

Modellprojekt: Schlaganfall-Lotsen begleiten Patienten von der Akutphase über die Reha bis hin zur häuslichen Nachsorge (Neue Westfälische).


19.09.2014

Streit zwischen dem UKSH und der Sana-Klinik Lübeck über die Versorgung von Schlaganfallpatienten beschäftigt jetzt auch den Landtag (Lübecker Nachrichten).


14.08.2014

Kliniken im Naturpark Altmühltal mit geringerem Defizit (Donaukurier).


28.07.2014

Rehabilitation geriatrischer Patienten nach Schlaganfall - Ein Vergleich zweier Versorgungssysteme in Deutschland anhand von Routinedaten der gesetzlichen Krankenkasse (Thieme Connect).


25.07.2014

Schlaganfallversorgung: Nach Letztentscheid Krieg an der Trave (Schleswig-Holsteinische Zeitung).


04.07.2014

DAK-Versorgungsreport sieht Optimierungspotenziale bei Schlaganfallversorgung (Download, PDF, 383 kB).


30.05.2014

Telekom und Land Sachsen starten Telemedizin-Projekt (Telekom).


19.03.2014

Stadt Lübeck fordert Sana- und Uniklinik auf, den Konflikt um die Notfallversorgung von Schlaganfall-Patienten beizulegen (Lübecker Nachrichten).


08.03.2014

Rettungsdienst boykottiert Stroke Unit der Sana Kliniken Lübeck (Lübecker Nachrichten).


22.01.2014

Sana Kliniken Lübeck bekommen neurologische Abteilung vom Ministerium genehmigt (Pressemitteilung).


07.01.2014

Beschluss gekippt: Zürcher Privatklinik Hirslanden behält den Leistungsauftrag für komplexe Schlaganfall-Behandlungen (Tagesanzeiger).


31.12.2013

Nach AOK-Kritik: Stadt Solingen sieht Schlaganfall-Versorgung gesichert (Solinger Tageblatt).


Anzeige Anzeige: ID GmbH Anzeige: Saatmann GmbH & Co. KG ×