Anzeige Anzeige: Internova Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Asklepios-Klinik Altona in der myDRG SiteSearch

Schlagzeilen zum Thema Asklepios-Klinik Altona im my DRG Archiv und in Presseartikeln finden

 

Die myDRG-Diskussionsforen durchsuchen:

Zur Suche in den myDRG-Diskussionsforen hier klicken (Beiträge und Themen ab 17.12.2000).

myDRG-Newsarchiv durchsuchen

Suchergebnisse von Casemix-Daily - Neuigkeiten

19.02.2019

Elf Geburtskliniken in Hamburg (Hamburger Abendblatt).


24.03.2017

Az. S 48 KR 1082/14: Kosten für Gebärdensprachdolmetscher seien allgemeine, veranlasste Krankenhausleistungen Dritter und als solche vom Krankenhaus zu tragen (Kobinet).


28.01.2015

Personalmangel und Überlastung in Kliniken gefährden Patienten (NDR).


07.11.2014

Sylt: Asklepios-Konzern nach Werbung für Geburt auf dem Festland in der Kritik (Short News).


11.09.2014

Asklepios-Klinik St. Georg räumt Personalnot ein (NDR).


27.08.2014

Viele Gefährdungsanzeigen im Krankenhaus Altona (NDR).


31.10.2013

Ausbau des Perinatalzentrums: AK Altona soll größte Geburtsklinik werden (Die Welt).


02.03.2009

Neuer Chef der Mühlenkreiskliniken im Amt (Mindener Tageblatt).


30.01.2009

Direktorium des Wilhelmsburger Krankenhauses Groß-Sand ist wieder komplett (Harburger).


03.12.2008

Minden: Mediziner aus Hamburg neuer Vorstandschef der Mühlenkreiskliniken (Mindener Tageblatt).


08.03.2008

"Emergency Room" für Deutschland - Krankenhäuser wollen ihre Notaufnahmen wie in den USA zentral organisieren (Presseportal).


26.11.2007

Erfahrung sichert Überleben - Die Gesundheitsbehörde prüft, zwei der fünf Hamburger Frühgeborenen-Intensivstationen zu schließen (TAZ).


02.11.2007

Zentrale Notaufnahme soll Notfallpatienten schneller versorgen (Yahoo).


12.10.2007

Albertinen-Krankenhaus wies schwer verletztes Mädchen ab (Hamburger Abendblatt).


11.06.2007

Klinik-Neubauten: Hamburg ist Spitzenreiter - Kein anderes Bundesland investiert mehr. Insgesamt sind bis 2011 mehr als 500 Millionen Euro eingeplant (Hamburger Abendblatt).


07.06.2007

Das Bundeskartellamt hat den geplanten Erwerb des Hamburger Krankenhauses Mariahilf durch den Landesbetrieb Krankenhäuser (LBK) untersagt. Dieser gehört den Asklepios-Kliniken und der Stadt Hamburg, die auch das Uni-Klinikum Eppendorf und das Altonaer Kinderkrankenhaus betreibt. "Eine Fusion hätte die Marktbeherrschung des Verbundes Stadt/Asklepios erheblich verstärkt" (TAZ).


Anzeige Anzeige: ID GmbH Anzeige: Saatmann GmbH & Co. KG ×