Anzeige Anzeige: Internova Anzeige: ID Berlin GmbH ×

FPV in der myDRG SiteSearch

Schlagzeilen zum Thema FPV im my DRG Archiv und in Presseartikeln finden

 

Die myDRG-Diskussionsforen durchsuchen:

Zur Suche in den myDRG-Diskussionsforen hier klicken (Beiträge und Themen ab 17.12.2000).

myDRG-Newsarchiv durchsuchen

Suchergebnisse von Casemix-Daily - Neuigkeiten

13.11.2018

Datenübermittlung nach § 301 SGB V, Schlüsselfortschreibung vom 30.11.2018 mit Wirkung zum 1.1.2019 - FPV 2019, Entwurf (Deutsche Kraneknhausgesellschaft).


16.10.2018

Vereinbarung zum Fallpauschalensystem für Krankenhäuser für das Jahr 2019 (FPV 2019) (InEK, PDF, 187 kB).


16.10.2018

Vereinbarung zum Fallpauschalensystem für Krankenhäuser für das Jahr 2019 (Fallpauschalenvereinbarung 2019 - FPV 2019) (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


14.09.2018

Az. B 1 KR 30/17 R: Zusatzentgelt (hier: Pemetrexed Alimta®) müsse bei teilstationärer Chemotherapie quartalsweise zu einer Gesamtmenge addiert kodiert und abgerechnet werden (nach Fallpauschalenvereinbarung FPV 2012 i.V.m. mit der Kodierrichtlinie P005k) (Urteilsbegründung).


20.06.2018

Az. B 1 KR 26/17 R, B 1 KR 32/17 R, B 1 KR 30/17 R, B 1 KR 38/17 R und B 1 KR 39/17 R: Das Bundessozialgericht urteilt zu den Themen 1.) der Notwendigkeit einer vertragsärztlichen Verordnung für den Vergütungsanspruch des Krankenhauses vor dem Hintergrund des niedersächsischen Landesvertrages nach § 112 SGB V sowie der Krankenhauseinweisungs-Richtlinie, 2.) des Vorliegens eines auch orthopädischen Versorgungsauftrages (hier: Implantation Knie-TEP) bei genehmigter Fachabteilung Chirurgie, 3.) der quartalsweisen Addition von fünf Chemotherapie-Zusatzentgelten (hier: OPS 6-001c3 (Pemetrexed, parenteral: 900 mg bis unter 1000 mg)) im Rahmen von fünf teilstationären Aufenthalten unter Bezug auf die Fallpauschalenvereinbarung FPV 2012 i.V.m. mit der Kodierrichtlinie P005k sowie 4.), 5.) und 6.) des Strukturmerkmals der höchstens halbstündigen Transportentfernung (hier: Kodierung des OPS 8-98b (Andere neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls) bei Hubschraubertransport (Terminbericht 28/18).​


15.06.2018

Az. B 1 KR 26/17 R, B 1 KR 32/17 R, B 1 KR 30/17 R, B 1 KR 38/17 R und B 1 KR 39/17 R: Das Bundessozialgericht urteilt zu den Themen 1.) der Notwendigkeit einer vertragsärztlichen Verordnung für den Vergütungsanspruch des Krankenhauses vor dem Hintergrund des niedersächsischen Landesvertrages nach § 112 SGB V sowie der Krankenhauseinweisungs-Richtlinie, 2.) des Vorliegens eines auch orthopädischen Versorgungsauftrages (hier: Implantation Knie-TEP) bei genehmigter Fachabteilung Chirurgie, 3.) der quartalsweisen Addition von fünf Chemotherapie-Zusatzentgelten (hier: OPS 6-001c3 (Pemetrexed, parenteral: 900 mg bis unter 1000 mg)) im Rahmen von fünf teilstationären Aufenthalten unter Bezug auf die Fallpauschalenvereinbarung FPV 2012 i.V.m. mit der Kodierrichtlinie P005k sowie 4.), 5.) und 6.) des Strukturmerkmals der höchstens halbstündigen Transportentfernung (hier: Kodierung des OPS 8-98b (Andere neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls) bei Hubschraubertransport (Terminvorschau 28/18).​


07.11.2017

Ausweisung des erlösrelevanten Pfegegrades in der FPV2018 (ohne Gewähr). Vielen Dank an Dr. Krämer (Download, XLS, 374 kB).


20.10.2017

Vereinbarung zum Fallpauschalensystem für Krankenhäuser für das Jahr 2018 (FPV 2018) (InEK, PDF, 190 kB).


15.08.2017

Newsletter zum Gesundheitsrecht (Quaas & Partner Anwaltskanzlei).


20.06.2017

Az. L 8 KR 27/16: Eine Verlegung im Sinne von § 1 Abs. 1 Satz 4 Fallpauschalenvereinbarung liegt immer vor, wenn einer Entlassung aus einem Krankenhaus binnen 24 Stunden die Wiederaufnahme in einem anderen Krankenhaus folgt (Urteilsbegründung).


28.09.2016

Vereinbarung zum Fallpauschalensystem für Krankenhäuser für das Jahr 2017 (FPV 2017) (InEK, PDF, 212 kB).


24.11.2015

Aktualisierung der Klarstellungen zur FPV 2016 (InEK, PDF, 75 kB).


17.11.2015

Az. B 1 KR 20/15 R, B 1 KR 41/14 R, B 1 KR 13/15 R, B 1 KR 30/14 R, B 1 KR 12/15 R, B 1 KR 18/15 R und B 1 KR 15/15 R: BSG zur Kostenübernahme durch die Krankenkasse bei fehlender Unterbringungsmöglichkeit eines Patienten, zur Kodierbarkeit der Blutungsanämie nach lediglich Kreuzen von Erythrozytenkonzentraten ohne deren Transfusion, zur Fallzusammenführung nach Verlegung/Rückverlegung mit Kürzung sekundärer Fehlbelegungstage, zur separaten Vergütung einer vorstationären Behandlung mit nachfolgender ambulanter Operation, zur Abrechenbarkeit von Leistungen iSv § 109 Abs 4 S 1 SGB V durch nicht angestellten Arzt, zur vollstationären Unterbringung zwecks Strahlenschutzes als wesentlichem Teil einer medizinisch erforderlichen Radiojodtherapie und zur Feststellung der Nichtigkeit der Mindestmenge von 14 Level-1 Geburten pro Jahr (Terminbericht 50/15).


13.11.2015

Az. B 1 KR 20/15 R, B 1 KR 41/14 R, B 1 KR 13/15 R, B 1 KR 30/14 R, B 1 KR 12/15 R, B 1 KR 18/15 R und B 1 KR 15/15 R: BSG zur Kostenübernahme durch die Krankenkasse bei fehlender Unterbringungsmöglichkeit eines Patienten, zur Kodierbarkeit der Blutungsanämie nach lediglich Kreuzen von Erythrozytenkonzentraten ohne deren Transfusion, zur Fallzusammenführung nach Verlegung/Rückverlegung mit Kürzung sekundärer Fehlbelegungstage, zur separaten Vergütung einer vorstationären Behandlung mit nachfolgender ambulanter Operation, zur Abrechenbarkeit von Leistungen iSv § 109 Abs 4 S 1 SGB V durch nicht angestellten Arzt, zur vollstationären Unterbringung zwecks Strahlenschutzes als wesentlichem Teil einer medizinisch erforderlichen Radiojodtherapie und zur Feststellung der Nichtigkeit der Mindestmenge von 14 Level-1 Geburten pro Jahr (Terminvorschau 50/15).


16.10.2015

Hinweise zur Leistungsplanung / Budgetverhandlung für 2016 (InEK, PDF, 256 kB).


01.10.2015

Abrechnungsbestimmungen G-DRG-System 2016:
Vereinbarung zum Fallpauschalensystem für Krankenhäuser f. d. Jahr 2016 (FPV 2016) (Download, PDF, 209 kB).
Klarstellungen der Selbstverwaltungspartner zu den Abrechnungsbestimmungen 2016 (Download, PDF, 234 kB).
Kombinierte Fallzusammenführung FPV 2016 (Download, PDF, 143 kB).


13.06.2015

Az. B 1 KR 6/15 R: BSG zur Vergütung von Krankenhausbehandlung während notwendiger Verlegungsbemühungen zu weiterführender Diagnostik und resultierender Verlängerung der Krankenhausverweildauer (Urteilsbegründung).


24.12.2014

Az. B 1 KR 18/13 R: Vergütungsanspruch eines nur tagesbezogenen Anteils an der Fallpauschale bei Ende der Leistungszuständigkeit der Krankenkasse während einer Krankenhausbehandlung (Urteilsbegründung).


04.12.2014

Az. B 1 KR 18/13 R: Bundes-Krankenkassen-Gericht verwirft Bestimmungen der Fallpauschalenvereinbarung - Fallpauschale aufteilbar (Ärztezeitung).


18.10.2014

Az. B 1 KR 62/12 R: BSG zum Vorwurf des willkürlichen Fallsplittings - Zurückverweisung an Vorinstanz (Bundessozialgericht).


26.09.2014

Vereinbarung zum Fallpauschalensystem für Krankenhäuser für das Jahr 2015 (FPV 2015) (InEK, PDF, 182 kB).

Klarstellungen der Selbstverwaltungspartner zu den Abrechnungsbestimmungen 2015 (InEK).

Hinweise zu kombinierten Fallzusammenführungen (InEK, PDF, 153 kB).


30.08.2014

Az. B 1 KR 2/13 R: BSG zur rückwirkenden Erstattung eines Verlegungsabschlages bei später Rechnungsprüfung (Bundessozialgericht).


04.07.2014

Az. B 1 KR 24/13 R, B 1 KR 47/12 R, B 1 KR 15/13 R, B 1 KR 29/13 R, B 1 KR 1/13 R, B 1 KR 2/13 R, B 1 KR 62/12 R und B 1 KR 48/12 R: Urteile des 1. Senats des BSG (Terminbericht).


25.06.2014

Az. B 1 KR 24/13 R, B 1 KR 47/12 R, B 1 KR 15/13 R, B 1 KR 29/13 R, B 1 KR 1/13 R, B 1 KR 2/13 R, B 1 KR 62/12 R und B 1 KR 48/12 R: BSG zur monokausalen Kodierung, zur Verweildauerkürzung mit Widerspruch nach 3 Jahren, zur Qualitätssicherung für die stationäre Versorgung bei der Indikation Bauchaortenaneurysma, zur Kodierung der Hauptdiagnose, zum ambulanten Operieren, zum Fallsplitting und zur Überlassung von Behandlungsunterlagen (Terminvorschau).


04.03.2014

Az. B 1 KR 57/12 R: Verlegungsabschlag kommt auch bei Verlegung aus einem ausländischen Krankenhaus in Betracht (Bundessozialgericht).


05.02.2014

Az. B 3 KR 33/12 R u. Az. B 3 KR 4/13 R: Keine Verpflichtung des Krankenhauses zur Wiederaufnahme innerhalb von 30 Tagen / Anspruch auf Aufwandspauschale trotz fehlerhafter Kodierung (Seufert Rechtsanwälte).


07.11.2013

Az. B 3 KR 33/12 R, B 3 KR 4/13 R: Terminvorschau des BSG zu Themen der Fallzusammenführung und der Aufwandspauschale bei Kodieränderung ohne Minderung des Rechnungsbetrages (Bundessozialgericht).


14.10.2013

Hinweise zur Erläuterung der Regelung nach § 3 Abs. 3 S. 2 bis 4 FPV 2014 "Kombinierte Fallzusammenführungen" (InEK, PDF, 221 kB).


20.07.2013

Az. B 3 KR 6/12 R, B 3 KR 7/12 R, B 3 KR 25/12 R, B 3 KR 22/12 R und B 3 KR 21/12 R: Terminbericht zu Entscheidungen des BSG aus dem Bereich Krankenhausabrechnungen (Bundessozialgericht).


11.07.2013

Az. B 3 KR 6/12 R, B 3 KR 7/12 R, B 3 KR 25/12 R, B 3 KR 22/12 R, B 3 KR 21/12 R: Terminvorschau des Bundessozialgerichtes auf fünf Klagen aus dem Bereich der Krankenhausabrechnung (Bundessozialgericht).


04.01.2013

Az. L 6 KR 295/11: Thüringer LSG: Fallzusammenführung wegen Rückverlegung nur bei medizinischem Zusammenhang (Seufert-Law).


19.10.2012

Vereinbarung zum Fallpauschalensystem für Krankenhäuser für das Jahr 2013 (FPV 2013) (InEK, PDF, 69 kB).


14.07.2012

Az. B 1 KR 15/11 R: Keine Verminderung der Fallpauschalenvergütung für stationäre Behandlung um Verlegungsabschlag bei nicht länger als 24 Stunden andauernder vorausgehender Behandlung - Auslegung der Fallpauschalenvereinbarungen (Bundessozialgericht).


19.05.2012

DRG-Recht: Az. B 1 KR 8/11 R: Auslegung der Deutschen Kodierrichtlinien (DKR) streng nach dem Wortlaut und allenfalls unterstützt durch systematische Erwägungen (Roos Nelskamp Schumacher & Partner).


07.05.2012

Az. B 1 KR 8/11 R: Wie sind die zutreffenden Abrechnungsziffern für Krankenhäuser zu ermitteln? Weitere anhängige Verfahren: B 1 KR 14/12 R, B 1 KR 24/11 R, B 1 KR 10/12 R, B 3 KR 14/11 R (Juris).


25.11.2011

Abrechnungsbestimmungen 2012 mit FPV 2012), Klarstellungen der SV-Partner und Hinweisen zur Kombinierten Fallzusammenführung 2012 (InEK).


22.09.2011

Az. S 29 KR 1075/10: Fallzusammenführung (§ 2 Abs. 3 FPV) - Verantwortungsbereich des Krankenhauses (Kanzlei RA Leber).


27.07.2011

Az. S 31 (11) KR 169/08 und L 2 KN 53/11 KR: Urteil zur Frage Symtom / zugrundeliegende Krankheit als Hauptdiagnose (Sozialgerichtsbarkeit).


27.07.2011

Az. S 9 KR 131/06: Entscheidung zum Vorwurf des Fallsplittings (hier: Myokardinfarkt mit zunächst Akut-Behandlung, im zweiten Aufenthalt dann Koronarintervention) mit der Forderung nach Fallzusammenführung (Sozialgerichtsbarkeit).


30.06.2011

Az. S 5 KR 128/10: Bei angezeigter MDK-Prüfung zur Fallzusammenführung Abrechnung zweier Aufwandspauschalen statthaft (Medizinrecht RA Mohr).


29.09.2010

Fallpauschalenvereinbarung 2011:
Vereinbarung zum Fallpauschalensystem für Krankenhäuser für das Jahr 2011 (FPV 2011) (InEK, PDF, 70 kB).
Klarstellungen der Selbstverwaltungspartner zu den Abrechnungsbestimmungen 2011 (InEK, PDF, 16 kB).
Hinweise zur Erläuterung der Regelung nach § 3 Abs. 3 S. 2 bis 4 FPV 2011 "Kombinierte Fallzusammenführungen" (InEK, PDF, 24 kB).


30.09.2009

Vereinbarung zum Fallpauschalensystem für Krankenhäuser für das Jahr 2010 (FPV 2010) (InEK, PDF, 68 kB).


30.09.2009

Katalog der Krankenhaus-Fallpauschalen für 2010 verabschiedet (DKG).


15.01.2009

Aktualisierte Fassung der Klarstellungen zur FPV 2009 (InEK, PDF, 83 kB).


05.12.2008

Vereinbarung nach § 21 KHEntgG - Aktualisierte Anlage: DRG-Daten 2008 für die Erhebung 2009 (InEK).


24.09.2008

Vereinbarung zum Fallpauschalensystem für Krankenhäuser für das Jahr 2009 (FPV 2009) (InEK, PDF, 66 kB).


24.09.2008

Hinweise zur Erläuterung der Regelung nach § 3 Abs. 3 S. 2 bis 4 FPV 2008 "Kombinierte Fallzusammenführungen" (InEK).


26.09.2007

Vereinbarung zum Fallpauschalensystem für Krankenhäuser für das Jahr 2008 (FPV 2008) (Download, PDF, 90 kB).


26.09.2007

Hinweise zur Erläuterung der Regelung nach § 3 Abs. 3 S. 2 bis 4 FPV 2008 "Kombinierte Fallzusammenführungen" (InEK, PDF, 80 kB).


14.07.2007

Ergänzung der Klarstellungen zur Fallpauschalenvereinbarung 2007 (InEK, PDF, 96 kB).


07.06.2007

Aktualisierung der Klarstellungen der Vertragspartner zur Fallpauschalenvereinbarung 2007 (FPV 2007) - Ergänzt wurde die lfd. Nr. 6 "Eingruppierung und Fallzählung bei tagesbezogenen Entgelten für die teilstationäre geriatrische Komplexbehandlung (A90A und A90B) (InEK, PDF, 49 kB).


Anzeige Anzeige: ID GmbH Anzeige: Saatmann GmbH & Co. KG ×