Anzeige Anzeige: Internova Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Klinikbudget in der myDRG SiteSearch

Schlagzeilen zum Thema Klinikbudget im my DRG Archiv und in Presseartikeln finden

 

Die myDRG-Diskussionsforen durchsuchen:

Zur Suche in den myDRG-Diskussionsforen hier klicken (Beiträge und Themen ab 17.12.2000).

myDRG-Newsarchiv durchsuchen

Suchergebnisse von Casemix-Daily - Neuigkeiten

14.09.2018

Hamburg: Reger Wettbewerb um Geburten (Hamburger Abendblatt).


13.09.2018

IT-Abteilungen fehlen in den kommenden fünf Jahren 11,6 Milliarden Euro (Medizin-EDV).


12.09.2018

Az. 10 K 5776/16.F: Trans-Katheter Aortenklappenimplantationen (TAVI) sind dem Fachgebiet Innere Medizin (Kardiologie) zuzurechnen (Medizinrecht RA Mohr).


28.08.2018

Strukturmerkmale und regionale Besonderheiten psychiatrischer Krankenhäuser in Deutschland (Springer).


10.08.2018

Landesbasisfallwert f. Hessen i.H.v. 3.444,53 EUR ohne Ausgleiche nach Schiedsstellenentscheid mit voraussichtlicher Abrechenbarkeit des Zahl-BFW i.H.v. 3.644,67 ab 01.09.2018 (VdEK).


06.08.2018

KRITIS-Anforderungen: Umsetzung des IT-Sicherheitsgesetzes in Kliniken (Heiseverlag).


06.08.2018

Tagung der Krankenhausgeschäftsführer aus Oberfranken thematisierte Notfallstufenkonzept (inFranken).


07.06.2018

Uniklinik Magdeburg: Krankenkassen müssen Modernisierung der Herzmedizin voll bezahlen (Volksstimme).


24.05.2018

Verbände der Krankenkassen und Hamburgische Krankenhausgesellschaft einigen sich auf Landesbasisfallwert (Pressemitteilung).


05.05.2018

Gestuftes System von Notfallstrukturen in Krankenhäusern nach § 136c Abs. 4 SGB V (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


13.04.2018

In Hessen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen stehen vereinbarte Landesbasisfallwerte für 2018 noch aus (AOK-Gesundheitspartner).


06.04.2018

Az. 7 A 11357/17.OVG: Konkrete Abrechnungsvoraussetzungen (hier: Wirbelsäulenkathetertechnik nach Racz) bedeutungslos für rechtmäßig vereinbartes Erlösbudget (Medizinrecht RA Mohr).


04.04.2018

Unterlagen Budgetrunde 2018 (Krankenhausgesellschaft Sachsen-Anhalt, ZIP, 5,8 MB).


23.03.2018

Entgeltvereinbarungen zwischen deutschen Krankenhäusern und Krankenkassen - Vorbereitung und Abschuss der Pflegesatzvereinbarung / Remuneration agreements between German hospitals and health insurances - Preparation and finalization of the healthcare charges agreement (Springer).


16.03.2018

PsychVVG-Nachweispflicht bindet Kassen und Kliniken (Ärztezeitung).


05.03.2018

Landesbasisfallwert 2018 für Sachsen-Anhalt i.H.v. 3.443,50 Euro (Krankenhausgesellschaft Sachsen-Anhalt).


26.02.2018

Kinderschutzprozedur: OPS 1-945.- wird erlöswirksam (Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft für Kinderschutz in der Medizin (DGKiM) und der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. (GKinD)).


24.02.2018

Experten-Meinungen zum geplanten Umbau des DRG-Systems (Deutsches Ärzteblatt).


22.02.2018

Verwaltungsrat des Klinikums Erding stimmt dem Ergenis der Entgeltverhandlungen für das Budget des Jahres 2017 zu (Pressemitteilung).


20.02.2018

Aufstellung der Entgelte und Budgetermittlung AEB und AEB-Psych 2018:
AEB-2018 (Download, ZIP, 1 MB).
AEB-Psych 2018 - Fehlerkorrigierte Version vom 09.03.2018 [Blätter E1.1 (Nr. 9 und 15)] (Download, ZIP, 943 kB).


13.02.2018

E1Plus 2018 (AOK-Gesundheitspartner, ZIP, 3,3 MB).


13.02.2018

Negative Belegungsentwicklung des St. Joseph-Krankenhauses Prüm sei wohl gestoppt (Eifel Journal).


07.02.2018

Schiedsstelle Baden-Württemberg spricht Anspruch nach § 18 Abs. 3 Satz 1 BPflV zu und setzt Anlage 1 nach Psych-Personalnachweis-Vereinbarung für 2017 fest (Seufert Rechtsanwälte).


02.02.2018

Einigung auf Landesbasisfallwert 2018 für Schleswig-Holstein i.H.v. 3.439 Euro (Krankenhausgesellschaft Schleswig-Holstein).


15.01.2018

Neue Pauschalen für Organtransplantationen - Budgetvereinbarung DSO 2018 (AOK-Gesundheitspartner, PDF, 104 kB).


08.01.2018

Landesbasisfallwert 2018 für Berlin i.H.v. 3449,91 Euro (Berliner Krankenhausgesellschaft).


21.12.2017

Frost & Sullivan Analysten erwarten steigende IT-Budgets in europäischen Krankenhäusern (Computerwelt).


18.12.2017

Spitäler müssen mehr sparen (Tagesanzeiger).


01.12.2017

Aktueller Stand der Krankenhauslabormedizin mit den damit verbundenen Möglichkeiten zur Generierung von extrabudgetären Erlösen (Springer).


03.11.2017

Hinweise zur Leistungsplanung / Budgetverhandlung (PEPP) für das Jahr 2018 (InEK, PDF, 286 kB).


30.10.2017

Jahresbudgets: Aushandlung zwischen Krankenkassen und Krankenhäusern könnte Fallpauschalen-System ersetzen... (Junge Welt).


23.09.2017

Krankenhaus Wörth erwartet erneut ein positives Jahresergebnis (Mittelbayerische).


08.09.2017

Beschluss der Schiedsstelle: Bei der Verhandlung zur Budgetfindung ist die Summe der Bewertungsrelationen nicht wegen eines vermuteten MDK-Prüfungspotentials zu kürzen (Medizinrecht RA Mohr).


15.08.2017

Kliniken des Landkreises Neustadt/Aisch-Bad Windsheim mit 2016: Fehlbetrag von 2,86 Millionen Euro (Nordbayern).


21.07.2017

Az. 3 C 17.15: Ergebnisse von Strukturprüfungen sind i.R. einer Schiedsstellenfestsetzung nur bei evidenten Abrechnungsfehlern zu berücksichtigen (Seufert Rechtsanwälte).


30.06.2017

Kliniken des Kreises Neu-Ulm: Krankenhäuser Weißenhorn und Illertissen werden "formal" zusammengelegt (Augsburger Allgemeine).


06.06.2017

DKG-Vorschlag: Digital-Zuschlag von 2% auf jedes Krankenhausbudget zur Finanzierung der digitalen Infrastruktur (Das Krankenhaus 06/2017).


19.04.2017

Krankenhäuser: Fixkostendegressionsabschlag führe zu Unsicherheiten bei der Ertragsplanung (Deutsches Ärzteblatt).


14.04.2017

Klinikum Dortmund 2016 mit größtem Überschuss seit 2002 (Focus).


06.02.2017

Einigung auf neuen Berliner Landesbasisfallwert 2017 i.H.v. 3350,91 Euro (Berliner Krankenhausgesellschaft).


01.02.2017

Das PsychVVG in der Gesamtschau (Das Krankenhaus 02/2017).


31.01.2017

Psychiatrie im Klinikum Bremen-Ost: Neben dem Gesundheitsressort stehen nun auch die Krankenkassen in der Kritik (Weser-Kurier).


23.11.2016

Hinweise zur Leistungsplanung / Budgetverhandlung für 2017 (InEK, PDF, 190 kB).


23.11.2016

Schiedsstellen: Keine Vorjahresanknüpfung bei Ermittlung des medizinisch leistungsgerechten Gesamtbetrages (Seufert Rechtsanwälte).


17.11.2016

Budgetverhandlungen 2017 - Hinweise und Empfehlungen der DKG (Download, PDF, 2 MB).


17.11.2016

Fixkostendegressionsabschlag: Sinnvolle Leistungs- und Wirtschaftsplanung unter den geänderten Rahmenbedingungen des KHSG (Medadvisors).


16.11.2016

Krankenhaustag: Verlässliche Klinikfinanzierung für Qualitätsoffensive gefordert (Deutsches Ärzteblatt).


04.11.2016

PsychVVG: LVR fordert Refinanzierung der Personalkosten (Pressemitteilung).


04.11.2016

LVR-Klinik Langenfeld als preiswerteste Klinik im Rheinland gelobt (RP-Online).


03.11.2016

PsychVVG auf der Zielgeraden (Das Krankenhaus 11/2016).


29.10.2016

Psychiatriefinanzierung: Kritiker befürchten Fehlanreize (TAZ).


25.10.2016

Hinweise zur Leistungsplanung / Budgetverhandlung PEPP für 2017 (InEK, PDF, 606 kB).


26.09.2016

Psychiatriereform in der Kritik (Bundestag).


26.09.2016

PsychVVG: Mindestpersonalvorgaben und Home-Treatment in der Kritik (Deutsches Ärzteblatt).


22.08.2016

Psychiatrische und psychosomatische Krankenhäuser: Individuelle Budgets bleiben (Deutsches Ärzteblatt).


28.06.2016

Schiedsstelle Hessen bejaht Kausalzusammenhang zu Investitionsmaßnahmen auch bei zeitlich versetzten Bauabschnitten - Nach endgültiger Fertigstellung greife die Befreiung vom Mehrleistungsabschlag als Ausnahmetatbestand nach § 4 Abs. 2a Satz 3 KHEntgG (Medizinrecht RA Mohr).


27.06.2016

Schiedsstelle Sachsen-Anhalt unter Bezug auf Az. 13 A 2379/11, S 22 KR 455/15 und Az. B 1 KR 21/14: Versorgungsauftrag Innere Medizin umfasse auch die geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung (OPS-Kode 8-550) (Medizinrecht RA Mohr).


23.06.2016

Bundesgesundheitsministerium nehme Kritik am PsychVVG ernst (Deutsches Ärzteblatt).


18.06.2016

Klinikum Wilhelmshaven: Kritik an Krankenhaus-Bilanz (Radio Jade).


18.06.2016

Zeitung: Bilanzzahlen zum Klinikum Wilhelmshaven fragwürdig? (NWZ-Online).


14.06.2016

SST Bayern: Keine Fortgeltung eines nicht genehmigten Mehrleistungsabschlags 2014 in Folgejahren (Zweite Rate 2014) (Seufert Rechtsanwälte).


24.03.2016

Excel-Arbeitsmappe zur Aufstellung der Entgelte und Budgetermittlung (AEB-Psych) im PEPP-Vergütungssystem nach § 17d des Krankenhausfinanzierungsgesetzes (KHG) (Download, ZIP, 835 kB).


19.02.2016

Einigung: Versorgung psychisch Kranker wird flexibler (Frankfurter Neue Presse).


14.01.2016

Analyse: Mehrleistungsabschläge nach dem KHSG - Problemfelder für Verhandlung und Schiedsstelle - (Regorz.de, PDF, 80 kB).


06.01.2016

Verhandlungstermine Landesbasisfallwerte 2016 (Download).


09.12.2015

AEB-Psych-Vereinbarung - Vereinbarung zur Weiterentwicklung der Aufstellung der Entgelte und Budgetvermittlung gemäß Bundespflegesatzverordnung
AEB-Psych-Vereinbarung 2016 (AOK-Gesundheitspartner, PDF, 64 kB).
AEB-Psych-Formulare 2016 (AOK-Gesundheitspartner, XLS, 33 kB).


02.12.2015

Aufstellung der Entgelte und Budgetberechnung (AEB) - E1plus 2016 (AOK Gesundheitspartner, ZIP, 2,7 MB).


13.11.2015

Hinweise zur Leistungsplanung/Budgetverhandlung (InEK).


31.10.2015

Hinweise zur Leistungsplanung / Budgetverhandlung PEPP für 2016 (InEK, PDF, 511 kB).


28.10.2015

Wenn das Krankenhaus stirbt (Die Zeit).


16.10.2015

Hinweise zur Leistungsplanung / Budgetverhandlung für 2016 (InEK, PDF, 256 kB).


28.09.2015

Case mix planning in hospitals: a review and future agenda (Springer).


18.09.2015

BVerwG 3 C 9.14: Krankenkasse gewinnt gegen Krankenhaus Mehrleistungsabschlag-Zwist (Juve).


16.09.2015

Risiko Mehrleistungsabschläge, wenn die Behandlung von Flüchtlingen das vereinbarte Budget der Krankenhäuser sprengt (Handelsblatt).


26.08.2015

Fehlerquellen in Krankenhausbudget-Schiedsstellenverfahren aus Sicht eines Schiedsstellenmitgliedes (Anwalt Rotter See).


08.08.2015

Wie Qualität messen? (Badische Zeitung).


19.06.2015

Nordwestkrankenhaus Sanderbusch mit positivem Ergebnis (NWZ-Online).


10.06.2015

AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Gera sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Verhandler Krankenhausbudget (m/w) (Stellenanzeige).


28.05.2015

Kreis Stormarn: Rekordjahr im St. Adolf-Stift Reinbek (Pressemitteilung).


24.04.2015

Wohin führt die Konvergenz der Psychiatriebudgets? Ein Vergleich von Psych-PV-Vorgaben und tatsächlichen Personalressourcen (Springer).


23.04.2015

Strukturqualität in psychiatrischen und psychotherapeutischen Kliniken (Springer).


09.03.2015

Oberbürgermeister Wilhelmshavens irritiert über Kritik aus dem Krankenhaus Sanderbusch (NWZ Online).


20.02.2015

Krankenhaus Eitorf: Auf Sicherstellungszuschlag verständigt (Bonner Generalanzeiger).


05.02.2015

Landesbasisfallwert 2015 für Sachsen-Anhalt i.H.v. 3190,81 Euro (Krankenhausgesellschaft Sachsen-Anhalt).


02.02.2015

Uniklinik Magdeburg in wirtschaftlicher Bedrängnis (Mitteldeutsche Zeitung).


27.11.2014

Formular E1plus 2015 zur Erfassung von Krankenhausleistungen für die Budgetverhandlungen veröffentlicht (AOK-Gesundheitspartner, ZIP, 2,9 MB).


22.10.2014

Oberschwabenkliniken wollen auf Qualität setzen (Schwäbische Zeitung).


20.10.2014

Hinweise zur Leistungsplanung / Budgetverhandlung (PEPP) für 2015 (InEK, PDF, 184 kB).


15.10.2014

Krankenhausgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mahnt einheitliche Preise für Klinikleistungen an (Pressemitteilung).


08.10.2014

PEPP: Abzurechnender krankenhausindividueller Zahlbasisentgeltwert bei unterjähriger Genehmigung des Krankenhausbudgets für den Vereinbarungszeitraum 2014 (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


07.10.2014

Az. 7 A 11124/13.OVG: Auslegung von Planfeststellungsbescheiden in Zusammenhang mit dem Krankenhausplan 2003 des Landes Rheinland-Pfalz (Medizinrecht RA Mohr, PDF, 4 MB).


29.09.2014

Weitere Budgetkürzungen für Krankenhäuser im Jahr 2015 durch geplante Gesetzesänderung statt versprochener finanzieller Hilfen (Niedersächsische Krankenhausgesellschaft).


23.09.2014

Controlling: Krankenhäusern fehlen zukunftsorientierte Entscheidungskennzahlen (Deutsches Ärzteblatt).


11.09.2014

Ambulant vor stationär: Wer kann das bezahlen, wer hat soviel Geld? (Ärztezeitung).


09.08.2014

DRK-Kinderklinik Siegen derzeit nicht insolvenzgefährdet (Der Westen).


05.08.2014

Kreiskliniken Günzburg-Krumbach kommen gerade so zurecht (Augsburger Allgemeine).


14.02.2014

Krankenhäuser in Mülheim an der Ruhr setzen in ausgewählten Bereichen auf mehr Betten (Der Westen).


05.02.2014

Stationäre Krankenhausfinanzierung: Vereinbarung zur Weiterentwicklung der Aufstellung der Entgelte und Budgetermittlung gemäß § 9 Abs. 1 Nr. 6 Bundespflegesatzverordnung (AEB-Psych-Vereinbarung) (Deutsche Krankenhausgesellschaft, PDF, 208 kB).


04.02.2014

Krankenhaus Einbeck: Neuer kaufmännischer Geschäftsführer und Punktlandung im Geschäftsjahr 2013 (Hessische Nachrichten).


07.01.2014

Landesbasisfallwert für Berlin i.H.v. 3117,36 Euro (Berliner Krankenhausgesellschaft).


06.12.2013

Formular für die neue E1 Plus 2014 zur Vorbereitung der Budgetverhandlungen (Download, ZIP, 2,6 MB).


26.11.2013

Az. 3 C 16.12: Mehrleistungsabschlag nach § 4 Abs. 2a KHEntgG ist genehmigungsfrei (Medizinrecht RA Mohr).


31.10.2013

Hinweise zur Leistungsplanung / Budgetverhandlung (G-DRG) für 2014 (InEK, PDF, 164 kB).


31.10.2013

Kantonsspital Uri: Weniger Geld für 2014 (Urner Wochenblatt).


09.09.2013

Klinikum Memmingen mit steigenden OP-Zahlen (Augsburger Allgemeine).


05.09.2013

Az. 4 K 978/12.NW: Mehrkosten für Praxisanleitung sind im Ausbildungsbudget nach § 17a Abs. 3 Satz 1 KHG jeweils jährlich neu zu berechnen und zu finanzieren (Medizinrecht RA Mohr).


19.08.2013

Budgetentwicklung im Krankenhaussektor (AOK-Gesundheitspartner).


11.07.2013

Az. 4 K 977/12.NW: Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße bestätigt Finanzierung der Praxisanleitung in Rheinland-Pfalz ab 2009 (Seufert Rechtsanwälte).


03.07.2013

Krankenhäuser Kelheim und Mainburg: Weiter Defizit (Mittelbayerische Zeitung).


16.05.2013

Klinikum Freising: Bilanz trübt ein (Wochenblatt).


27.04.2013

Kantonsspital Uri: Den Unsicherheiten durch die neue Spitalfinanzierung getrotzt (Urner Wochenblatt).


06.04.2013

Klinikum Hanau mit kleinem Überschuss (Offenbach Post).


22.03.2013

Eckpunkte zur Krankenhausfinanzierung - Ca. 880 Millionen Euro Entlastung geplant / Versorgungszuschlag, anteilige Tariflohn-Refinanzierung, Hygiene-Förderprogramm (BMG-Bund).


20.03.2013

Das Ringen um das Krankenhaus Horb geht in die nächste Runde (Schwarzwälder Bote).


08.02.2013

Krankenhäuser in prekärer Lage (Schweriner Volkszeitung).


01.02.2013

Schiedsstelle Berlin setzt Zuschläge für onkologische Schwerpunkte fest (Seufert-Law).


30.01.2013

Clinotel-Verbund fordert mehr Geld für die Krankenhäuser (Mittelbayerische).


28.01.2013

Klinikum Lünen St.-Marien-Hospital: Wegen Krankenhausfinanzierung schwieriges Jahr zu erwarten (Der Westen).


29.12.2012

Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch mit roten Zahlen (Wilhelmshavener Zeitung).


21.12.2012

Budgetverhandlungen: Formular für die neue E1 Plus 2013 (AOK-Gesundheitspartner, XLS, 6 MB).


Anzeige Anzeige: ID GmbH Anzeige: Saatmann GmbH & Co. KG ×