Anzeige Anzeige: Internova Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Kostenorientierungswert in der myDRG SiteSearch

Schlagzeilen zum Thema Kostenorientierungswert im my DRG Archiv und in Presseartikeln finden

 

Die myDRG-Diskussionsforen durchsuchen:

Zur Suche in den myDRG-Diskussionsforen hier klicken (Beiträge und Themen ab 17.12.2000).

myDRG-Newsarchiv durchsuchen

Suchergebnisse von Casemix-Daily - Neuigkeiten

14.11.2018

Vereinbarungen zum Veränderungswert 2019 i.H.v. 2,65 Prozent (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


18.10.2018

Vereinbarungen zum Veränderungswert 2019 - Unterschreitet der Orientierungswert die Veränderungsrate, entspricht gemäß § 10 Abs. 6 Satz 2 KHEntgG der Veränderungswert der Veränderungsrate (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


28.09.2018

Orientierungswert für Krankenhauskosten 2018 beträgt 1,96 %. Das Statistische Bundesamt (Destatis) veröffentlicht gemäß den Vorgaben des Krankenhausentgeltgesetzes den Orientierungswert für Krankenhäuser. Dabei handelt es sich um eine wichtige Kenngröße für die Selbstverwaltungspartner im deutschen Gesundheitswesen (gesetzliche Krankenkassen und Krankenhäuser). Der Kostenorientierungswert gibt die durchschnittliche jährliche Veränderung der Krankenhauskosten in Prozent an. Dabei fließen ausschließlich auf Preis- und Tarifverdienständerungen ein. Der Kostenorientierungswert ist eine wichtige Grundlage für die Entgelt- und Budgetverhandlungen im Krankenhausbereich (Destatis).


09.08.2018

Kennzahl des Monats - August 2018: +3,42 % Personalfinanzierungsschere (Curacon).


19.02.2018

Preise für Behandlungen stiegen im Krankenhaus überproportional (Deutsches Ärzteblatt).


07.02.2018

Sachkostensteigerungen machen Krankenhäusern zu schaffen (Deutsches Ärzteblatt).


11.01.2018

DKG zu den Aussagen des GKV-Spitzenverbandes: Bewusste Nebelkerze oder Unkenntnis der Lage? (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


20.11.2017

Rheinland-pfälzische Krankenhäuser 2016 mit Gesamtkosten in Höhe von 4,6 Milliarden Euro (Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz).


29.09.2017

Orientierungswert für Krankenhäuser 2017 beträgt 2,11 % (Destatis).


30.09.2016

Aussage des GKV-Spitzenverbandes ist falsch (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


30.09.2016

GKV-Spitzenverband zum heute veröffentlichten Orientierungswert (Pressemitteilung).


30.09.2016

Orientierungswert für Krankenhäuser 2016 beträgt 1,54 % (Destatis).


01.10.2015

Thema Investitionskostenfinanzierung für Krankenhäuser werde wohl erst angegangen, wenn alle nicht bedarfsgerechten Krankenhäuser geschlossen oder umgewandelt wurden (Deutsches Ärzteblatt).


01.10.2015

DKG zum Orientierungswert 2015: Mangelhaft (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


30.09.2015

Der Orientierungswert für Krankenhäuser 2015 beträgt 1,57% (Destatis).


05.08.2015

GKV-Spitzenverband versuche, die finanzielle Situation der Krankenhäuser schönzurechnen (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


02.06.2015

GKV-Spitzenverband rechnet mit Qualitätsabschlägen erst in vier bis sechs Jahren (Deutsches Ärzteblatt).


20.02.2015

Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung: Niedergelassene Ärzte behandeln die meisten Notfallpatienten (Deutsches Ärzteblatt).


02.02.2015

Kranken die Kliniken am Sparkurs? - Pauschale bemesse sich an den Einnahmen der Krankenkassen und nicht an der Kostenentwicklung der Krankenhäuser (NDR).


26.01.2015

Positiver Jahresabschluss am Josefs-Hospital Wiesbaden (Frankfurter Rundschau).


20.01.2015

Tarifverdienste 2014 voraussichtlich um 3,1 % höher als im Vorjahr (Destatis).


11.12.2014

Strukturwandel durch Krankenhausreform? (Deutsches Ärzteblatt).


05.12.2014

Reform mit Investitionslücke (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


05.12.2014

Bund-Länder-Arbeitsgruppe legt Eckpunkte zur Krankenhausreform vor (Download, PDF, 152 kB).


02.12.2014

Fallpauschalensystem weiterentwickeln (Bundesärztekammer).


29.11.2014

DRG-System: 10 Jahre Probieren bis zum Erkenntnisgewinn (Berliner Zeitung).


01.10.2014

Krankenhausvergütung höher als Kostenentwicklung (GKV-Spitzenverband).


30.09.2014

DKG zum Kostenorientierungswert 2014: Krankenhausreform muss Finanzierungsreform werden (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


30.09.2014

Kostenorientierungswert für Krankenhäuser 2014 beträgt 1,44 % (Destatis).


15.09.2014

DKG zur Bekanntmachung der Grundlohnrate: Personalfinanzierung in Gefahr (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


02.09.2014

Krankenhausplanung muss sich an Qualität und Erreichbarkeit orientieren (AOK-Gesundheitspartner).


16.04.2014

Bund-Länder-Arbeitsgruppe bildet Auftakt für die Vorbereitung der Krankenhausreform (Deutsches Ärzteblatt).


30.11.2013

GPR-Klinikum Rüsselsheim soll dem Klinikverbund Hessen beitreten (Main-Spitze).


27.11.2013

Koalitionsvertrag im Wortlaut (Die Welt).


23.10.2013

Krankenhausfinanzierung: Situation an niedersächsischen Krankenhäusern wird immer bedrohlicher (NWZ-Online).


30.09.2013

DKG zum Kostenorientierungswert 2013: Tatsächliche Kostenentwicklung nicht abgebildet (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


30.09.2013

Für den GKV-Spitzenverband ist an der Berechnungsmethodik des Kostenorientierungswertes nichts auszusetzen (Pressemitteilung).


30.09.2013

Kostenorientierungswert für Krankenhäuser 2013 beträgt 2,02 % (Destatis).


27.09.2013

DRG-Einführung hat ganz wesentlichen Anteil daran, dass die sprechende Medizin im Krankenhaus zu kurz kommt (Deutsches Ärzteblatt).


23.09.2013

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft fordert nach der Wahl stabile und faire Rahmenbedingungen (Deutsches Ärzteblatt).


11.07.2013

BWKG-Indikator: Jede zweite Gesundheitseinrichtung in 2012 defizitär - Notwendigkeit der Krankenhausfinanzhilfen eindrucksvoll bestätigt (Baden-Württembergische Krankenhausgesellschaft, PDF, 865 kB).


08.07.2013

Krankenhausfinanzierung: 165 Millionen Euro mehr für bayerische Krankenhäuser - "Bundesrats-Entscheid trägt die Handschrift Bayerns" (Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit).


05.07.2013

Vor der Sommerpause: Vielzahl an Gesetzen im Bundesrat beschlossen (Deutsches Ärzteblatt).


12.06.2013

Krankenhaus-Soforthilfe durch Erhöhung der Basisfallwerte geplant (Deutsches Ärzteblatt).


10.06.2013

Finanzierungspaket für Krankenhäuser (Das Krankenhaus 06/2013).


24.05.2013

Krankenhäuser der Region Rhein-Neckar mit 5-Punkte-Forderung (Deutsches Ärzteblatt).


22.05.2013

Soforthilfe für Krankenhäuser konkretisiert (Deutsches Ärzteblatt).


16.05.2013

Großkrankenhäuser fordern schnelle und vollständige Finanzhilfe (Bayerische Krankenhausgesellschaft).


04.05.2013

Lesetipp: Entschließung des Bundesrates zur Weiterentwicklung des Vergütungsrechts für Krankenhäuser (Bundesrat, PDF, 22 kB).


19.04.2013

Finanzielle Entlastung der Krankenhäuser: Hilfe aber keine Lösung der Probleme (Bayerische Krankenhausgesellschaft).


17.04.2013

Kabinett bringt finanzielle Hilfen für Krankenhäuser auf den Weg (Bundesministerium für Gesundheit).


28.03.2013

Kliniken Ostalbkreis: Aalen, Mutlangen und Ellwangen droht weiter Millionendefizit (Gmünder Tagespost).


22.03.2013

Zum Eckpunktepapier Krankenhausfinanzierung (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


22.03.2013

Eckpunkte zur Krankenhausfinanzierung - Ca. 880 Millionen Euro Entlastung geplant / Versorgungszuschlag, anteilige Tariflohn-Refinanzierung, Hygiene-Förderprogramm (BMG-Bund).


21.03.2013

Städtisches Klinikum Brandenburg: Personalabbau zur Defizitvermeidung (Märkische Allgemeine).


20.02.2013

Spiegelt der Orientierungswert von 2 % die tatsächliche Kostenentwicklung in den Krankenhäusern wider? (OnVista).


19.02.2013

Schleswig-Holstein: Klinik-Allianz gegen unzureichende Krankenhausfinanzierung (Norddeutsche Rundschau).


12.02.2013

FDP ist gegen planlose Klinikschließungen (Ärztezeitung).


18.01.2013

St.-Ansgar-Klinikverbund: Mit dem Rücken zur Wand (Weser-Kurier).


15.01.2013

CKiD fordert Ausgestaltung der DRGs auf zwei Ebenen- Grundlegender Einschnitt ins DRG-System (Christliche Krankenhäuser in Deutschland).


09.01.2013

Sächsische Krankenhäuser verzeichnen 2011 steigende Kosten (Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen).


18.12.2012

Marburger Bund fordert 6 Prozent mehr Gehalt von kommunalen Arbeitgebern (Deutsches Ärzteblatt).


13.12.2012

Kommt eine neue Regelung zum Umgang mit Mehrleistungen im Krankenhaus? (Ärztezeitung).


03.12.2012

Differenzierte Weiterentwicklung des Fallpauschalensystems (Das Krankenhaus 12/2012).


15.11.2012

Bahr: Krankenhausfinanzierung Sache der Länder (Deutsches Ärzteblatt).


09.11.2012

Landes-Grüne: Der Bund verfolgt einen "krankenhauspolitischen Kamikaze-Kurs" (Landtagsfraktion der Grünen Baden-Württemberg).


22.10.2012

Universitätsklinikum Tübingen: Mehr als 270 Überlastungsanzeigen (Tagblatt).


17.10.2012

Finanznot der Krankenhäuser zunehmendes Problem für die Kommunen (Süddeutsche).


12.10.2012

Krankenhausfinanzierung wird nachhaltig verbessert - Bayern setzt sich mit Antrag im Bundesrat durch (Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit).


04.10.2012

Bundesratsinitiative zur Verbesserung der Krankenhausfinanzierung (Das Krankenhaus 10/2012, PDF, 74 kB).


28.09.2012

Kostenorientierungswert des Statistischen Bundesamtes zu niedrig: Krankenhäusern droht Finanzierungskatastrophe (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


28.09.2012

Orien­tierungs­wert für Kranken­häuser (i.H.v. 2%) erst­mals ver­öffent­licht (Destatis).


22.09.2012

Baden-Württemberg: Abrechnungssystem ein Grund für Schwächung der Krankenhäuser (Schwäbische Zeitung).


22.09.2012

Bayerische Allianz fordert Hilfen für Krankenhäuser - Breites Bündnis unterstützt bayerischen Antrag im Bundesrat für eine gerechtere Finanzierung der Kliniken (Bayerische Krankenhausgesellschaft).


21.09.2012

Krankenhäuser in 2013 mit großen Finanzierungsproblemen (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


18.09.2012

Erklärungsversuche zum Millionendefizit im Klinikum Reutlingen (Südwest-Presse).


04.09.2012

Erheblicher Prämienanstieg bei den Haftpflichtversicherern für Krankenhausrisiken - Kaum Ausweichmöglichkeiten (Versicherungspraxis24).


25.08.2012

Krankenhausversorgung in Niedersachsen sei bedroht: Linke fordert schnelles Handeln des Bundes (Weser-Kurier).


09.08.2012

Bayern will mehr Geld für Krankenhäuser (Deutsches Ärzteblatt).


24.07.2012

Informationen zum Gesetz zur Einführung eines pauschalierenden Entgeltsystems für psychiatrische und psychosomatische Einrichtungen (Psych-Entgeltgesetz - PsychEntgG) (Peter Bleser, MdB, PDF, 117 kB).


06.07.2012

Baden-Württemberg will sich für bessere Krankenhausfinanzierung einsetzen (Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg).


03.07.2012

Krankenhausfinanzierung: Brandbrief des Ministers an die Länder (TAZ).


22.06.2012

Krankenhäuser operieren finanziell am Limit, während gesetzliche Krankenkassen Milliardenüberschüsse erzielen (Deutscher Landkreistag).


14.06.2012

Nacht- und Nebelaktion für die Klinikfinanzen (Ärztezeitung).


06.06.2012

Haftpflicht: Policen für Kliniken werden teurer (Deutsches Ärzteblatt).


04.06.2012

Verbesserte Krankenhausfinanzierung entpuppt sich als Nullsummenspiel (VKD-Online).


01.06.2012

Zu den Änderungsanträgen zur Krankenhausfinanzierung - Koalition verkennt schwierige Lage der Kliniken (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


11.05.2012

Bayerische Kliniken verärgert über Pläne des Bundesgesundheitsministers - Regierungskoalition verkennt Realität in den Krankenhäusern (Bayerische Krankenhausgesellschaft).


03.05.2012

DKG zum Eckpunktepapier der Regierungskoalition: Enttäuschung bei den Krankenhäusern (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


03.05.2012

Koalition will Kliniken entlasten (Handelsblatt).


27.04.2012

Mehrleistungsabschlag und Kostenorientierungswert: Teures Koppelgeschäft (Deutsches Ärzteblatt).


26.04.2012

Pauschale Preisabschläge bei Mehrleistungen produzieren fatale Fehlsteuerungen (Verband der Universitätsklinika Deutschlands).


21.04.2012

Bis zu 400 Millionen Euro für Kliniken - Kassen sauer (Die Welt).


19.04.2012

Krankenhausfinanzierung: Auf Granit gebissen (Deutsches Ärzteblatt).


17.03.2012

Prioritäten? Stellenwert der Prävention? Für ein Arzneimittel gab die GKV 2010 mit 414,4 Millionen Euro mehr aus als für den gesamten Präventions-Bereich... (Forum Gesundheitspolitik, 3,3 MB).


09.03.2012

Großkrankenhäuser fordern gerechte Finanzierung (Bayerische Krankenhausgesellschaft).


28.02.2012

Bahr: Das Klinik-Notopfer bleibt - Entgegenkommen bei Abrechnungsprüfungen ? (Ärztezeitung).


28.02.2012

Diskussionen um die Kranken­hausfianzierung (Deutsches Ärzteblatt).


10.02.2012

Krankenhausfinanzierung: Eine Frage der Fairness (Deutsches Ärzteblatt).


04.02.2012

G-DRG-Kosten-Tool 2012 V.3 auf Basis des Landesbasisfallwertes mit Berücksichtigung von Zu- und Abschlägen. Vielen Dank an M. Thieme (Medinfoweb, ZIP, 1,2 MB).


06.01.2012

Das GKV-Versorgungsstrukturgesetz aus der Sicht der DKG (Das Krankenhaus 01/2012).


04.01.2012

TOP 50 DRG 2012 mit ihren jeweiligen Personalbindungen für die drei Dienstarten Ärztlicher Dienst, Pflegedienst und Medizinisch-Technischer Dienst / Funktionsdienst (DKI GmbH, PDF, 83 kB).


26.12.2011

Appendectomy and diagnosis-related groups (DRGs): patient classification and hospital reimbursement in 11 European countries (Springerlink).


05.10.2011

Droht die Unterfinanzierung der Ostalb-​Kliniken? (Rems-Zeitung).


04.10.2011

GKV-Versorgungsstrukturgesetz - Positionen der Bundesländer / Rahmenbedingungen des Psych-Entgeltsystems (Das Krankenhaus 10/2011).


30.09.2011

Krankenhaus Karlstadt: Schließung der Geburtshilfe hat "überhaupt nichts" mit Qualität der Krankenhäuser im Kreis zu tun (Main-Netz).


15.09.2011

DKG zur Veränderungsrate von 1,98 % für das Jahr 2012 - Krankenhäuser in der Kostenfalle - Kürzungen zurücknehmen (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


Anzeige Anzeige: ID GmbH Anzeige: Saatmann GmbH & Co. KG ×