Anzeige Anzeige: Internova Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Stroke Unit in der myDRG SiteSearch

Schlagzeilen zum Thema Stroke Unit im my DRG Archiv und in Presseartikeln finden

 

Die myDRG-Diskussionsforen durchsuchen:

Zur Suche in den myDRG-Diskussionsforen hier klicken (Beiträge und Themen ab 17.12.2000).

myDRG-Newsarchiv durchsuchen

Suchergebnisse von Casemix-Daily - Neuigkeiten

19.09.2018

Personelle Strukturen und Ausstattung einer Stroke Unit - Schlaganfallpatienten effizient versorgen (Springer).


19.09.2018

Az. B 1 KR 39/17 R: Strukturmerkmal der höchstens halbstündigen Transportentfernung (hier: Kodierung des OPS 8-98b (Andere neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls) bei Hubschraubertransport (Urteilsbegründung).


14.09.2018

Krankenkassen versuchten, stationäre Versorgungsstrukturen zu hintertreiben (Deutsches Ärzteblatt).


13.09.2018

Az. B 1 KR 39/17 R: Rettungstransportbeginn beginnt laut BSG-Urteilsbegründung mit dem Ingangsetzen der Rettungskette (Medizinrecht RA Mohr).


11.09.2018

Dürfen kleine Kliniken keine Schlaganfall-Patienten mehr behandeln? (Volksfreund).


05.09.2018

Az. B 1 KR 38/17 R und B 1 KR 39/17 R: Gesundheitsministerium Rheinland-Pfalz erwartet negative Auswirkungen der BSG-Urteile zur Transportentfernung und wendet sich an das Bundesgesundheitsministerium (Sozialministerium Rheinland-Pfalz).


05.09.2018

Az. B 1 KR 38/17 R und B 1 KR 39/17 R: Auswirkungen auf Schlaganfallversorgung in Rheinland-Pfalz (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


30.08.2018

Sozialministerium Baden-Württemberg hält nach BSG-Urteilen (Az. B 1 KR 38/17 R und B 1 KR 39/17 R) ernstzunehmende Qualitätseinbußen bei der flächendeckenden Schlaganfallversorgung für möglich (Schwäbische Zeitung).


30.08.2018

Az. B 1 KR 38/17 R und B 1 KR 39/17 R: Neurologische Komplexbehandlung ⁙ BSG-Urteile mit Brisanz (BPG Münster).


30.08.2018

These: OPS-Komplexkodes sind verfassungswidrig (Das Krankenhaus 09/2018).


28.08.2018

Entlassmanagement: Pflege-Brücke Ulm begleitet die Zeit nach der Krankenhausentlassung (Südwest-Presse).


03.08.2018

Az. B 1 KR 38/17 R und B 1 KR 39/17 R: Berechnungszeitintervall der höchstens halbstündigen Transportentfernung (gem. OPS-Kode 8-98b) beginnt mit der Entscheidung, ein Transportmittel anzufordern (Medizinrecht RA Mohr).


01.08.2018

OPS: Kodierfrage zur Transportentfernung bei den Kodebereichen 8-981 und 8-98b ergänzt (DIMDI).


20.07.2018

Az. B 1 KR 38/17 R: Sozialgerichtsurteil bedrohe die flächendeckende Schlaganfall-Behandlung (Tagblatt).


28.06.2018

BSG-Urteil zur halbstündigen Transportentfernung - Katastrophale Folgen für die neurologische Versorgung in Deutschland (Kaysers Consilium GmbH, PDF, 187 kB).


26.06.2018

Az. B 1 KR 38/17 R: Urteil des Bundessozialgerichts gefährdet die flächendeckende Schlaganfallversorgung (Deutsche Krankenhausgesellschaft).


26.06.2018

Az. B 1 KR 38/17 R: Bundessozialgericht definiert Rettungstransportzeit um (Deutsches Ärzteblatt).


20.06.2018

Az. B 1 KR 26/17 R, B 1 KR 32/17 R, B 1 KR 30/17 R, B 1 KR 38/17 R und B 1 KR 39/17 R: Das Bundessozialgericht urteilt zu den Themen 1.) der Notwendigkeit einer vertragsärztlichen Verordnung für den Vergütungsanspruch des Krankenhauses vor dem Hintergrund des niedersächsischen Landesvertrages nach § 112 SGB V sowie der Krankenhauseinweisungs-Richtlinie, 2.) des Vorliegens eines auch orthopädischen Versorgungsauftrages (hier: Implantation Knie-TEP) bei genehmigter Fachabteilung Chirurgie, 3.) der quartalsweisen Addition von fünf Chemotherapie-Zusatzentgelten (hier: OPS 6-001c3 (Pemetrexed, parenteral: 900 mg bis unter 1000 mg)) im Rahmen von fünf teilstationären Aufenthalten unter Bezug auf die Fallpauschalenvereinbarung FPV 2012 i.V.m. mit der Kodierrichtlinie P005k sowie 4.), 5.) und 6.) des Strukturmerkmals der höchstens halbstündigen Transportentfernung (hier: Kodierung des OPS 8-98b (Andere neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls) bei Hubschraubertransport (Terminbericht 28/18).​


15.06.2018

Az. B 1 KR 26/17 R, B 1 KR 32/17 R, B 1 KR 30/17 R, B 1 KR 38/17 R und B 1 KR 39/17 R: Das Bundessozialgericht urteilt zu den Themen 1.) der Notwendigkeit einer vertragsärztlichen Verordnung für den Vergütungsanspruch des Krankenhauses vor dem Hintergrund des niedersächsischen Landesvertrages nach § 112 SGB V sowie der Krankenhauseinweisungs-Richtlinie, 2.) des Vorliegens eines auch orthopädischen Versorgungsauftrages (hier: Implantation Knie-TEP) bei genehmigter Fachabteilung Chirurgie, 3.) der quartalsweisen Addition von fünf Chemotherapie-Zusatzentgelten (hier: OPS 6-001c3 (Pemetrexed, parenteral: 900 mg bis unter 1000 mg)) im Rahmen von fünf teilstationären Aufenthalten unter Bezug auf die Fallpauschalenvereinbarung FPV 2012 i.V.m. mit der Kodierrichtlinie P005k sowie 4.), 5.) und 6.) des Strukturmerkmals der höchstens halbstündigen Transportentfernung (hier: Kodierung des OPS 8-98b (Andere neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls) bei Hubschraubertransport (Terminvorschau 28/18).​


14.05.2018

AKH Viersen klagt gegen Einrichtung einer Neurologie am Hospital zum Heiligen Geist in Kempen (RP-Online).


08.05.2018

Mechanische Thrombektomie beim Schlaganfall: Zunehmende Zahl neuroradiologischer Interventionen (Life-PR).


08.05.2018

Rückgang der Patientenzahlen an den Alb-Fils-Kliniken (Südwest-Presse).


07.05.2018

Diakonie Neuendettelsau: Zukünftige Schwerpunkte des Krankenhauses Schwabach noch in der Planung (Nordbayern).


04.05.2018

Helios Albert-Schweitzer-Klinik Northeim klagt gegen niedersächsisches Sozialministerium auf Neu-Einrichtung einer Fachabteilung für Neurologie (Göttinger Tageblatt).


28.04.2018

Kreis Viersen: Krankenhaus Kempen soll Zuschlag für eine Neurologie erhalten (Westdeutsche Zeitung).


19.04.2018

Stufenkonzept zur stationären Notfallversorgung: Sichere Erreichbarkeit, verbesserte Qualität und zielgenaue Finanzierung (Gemeinsamer Bundesausschuss).


19.04.2018

Behandlungsstandards 2018 Stroke Unit und Wachstation (Neurologische Klinik des Universitätsklinikums Heidelberg, PDF, 1 MB).


12.04.2018

Az. L 4 KR 614/18: Kurzfristige Unterbrechung des Monitorings hindert nicht die Kodierung des OPS-Codes 8-981.1 (neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls, mehr als 72 Stunden) (Medizinrecht Saarland).


10.03.2018

Az. L 4 KR 614/16: Monitoring trotz Unterbrechung für Toilettengang durchgängig (Roos Nelskamp Schumacher & Partner Rechtsanwälte Fachanwälte).


06.03.2018

Baden-Württemberg: Alb-Fils-Klinik Göppingen am Eichert und Christophsbad wollen gegen Feststellungsbescheid zur Schlaganfallversorgung klagen (Stuttgarter Zeitung).


26.02.2018

Az. L 4 KR 614/16: Toilettengang sei keine unzulässige Unterbrechung des Monitorings im Rahmen der neurologischen Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalles 8-981.1 (Urteilsbegründung).


23.02.2018

Das Ev. Krankenhaus Lippstadt und das Maria Hilf Krankenhaus Warstein kooperieren (Westfalenpost).


12.02.2018

Klinikum Ingolstadt baut neue Intensiv- und Intermediate Care Station sowie eine überregionale Stroke Unit (Augsburger Allgemine).


09.02.2018

Schlaganfallversorgung im Landkreis Göppingen: Entscheidung für Fachklinik Christophsbad zementiert (Südwest-Presse).


03.02.2018

Az. L 5 KR 90/16: LSG Rheinland-Pfalz zur Berücksichtigung der Helikopter-Anflugzeit für die Ermittlung der Transportzeit bei der durch den OPS 8-98b vorgegebenen halbstündigen Transportentfernung (Medizinrecht RA Mohr).


13.01.2018

Sozialministerium Baden-Württemberg will Entscheidung über Schlaganfallversorgung im Kreis Göppingen zeitnahe treffen (Südwest-Presse).


06.01.2018

Die Helios-Klinik solle die Neurologie von der LWL-Klinik Lengerich übernehmen (Westfälische Nachrichten).


19.12.2017

Klinikstreit in Göppingen: Journalisten und Politiker durften jetzt ein bisher geheimes Gutachten einsehen (Stuttgarter Zeitung).


08.12.2017

Krankenhaus Göppingen am Eichert und Christophsbad: Regelungen zu präklinischen Blutentnahmen bei Schlaganfallpatienten sorgen für Verwunderung (Südwest-Presse).


04.12.2017

Az. L 5 KR 69/17: LSG Rheinland-Pfalz zur Erbringung weiterer ätiologischer Diagnostik (Mindestmerkmale) für die Kodierbarkeit der neurologischen Schlaganfall-Komplexbehandlung 8-981.1 (Sozialgerichtsbarkeit).


30.11.2017

Baden-Württemberg: Machtwort im Gezerre um die Versorgung von Schlaganfall-Patienten schiebt strittige Punkte nur auf (Stuttgarter Nachrichten).


28.11.2017

Krankenhausausschuss des Landes Baden-Württemberg entscheidet den Streit der Kliniken Christophsbad und Göppingen um Schlaganfall-Patienten zugunsten der ersteren (Südwest-Presse).


17.11.2017

Kreiskliniken Lörrach peilen für 2018 neuen Umsatzrekord an (Badische Zeitung).


16.11.2017

Kliniken des Kreises Lörrach erwarten Jahresüberschuss von ca. 1 Million Euro (Die Oberbadische).


09.09.2017

Netzwerk zur Behandlung von Schlaganfällen in Rheinland-Pfalz soll ausgebaut werden (Allgemeine Zeitung).


08.09.2017

Klinikum Hochsauerland möchte die Zahl der Intensivbetten in Meschede und Arnsberg ausbauen (Westfalenpost).


18.08.2017

Telemedizinischen Anwendungen fehle es an Finanzierung und Standardisierung (Sächsische Zeitung).


09.08.2017

Behandlung von Schlaganfall-Patienten ist im Landkreis Göppingen zwischen der Klinik am Eichert und dem Christophsbad weiter ein Zankapfel (Südwest-Presse).


27.06.2017

Az. L 2 KR 179/14: Neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls über mehr als 72 Stunden (OPS 8-981.1): Fachgesellschaften widersprechen dem Urteil des Sozialgerichtes des Saarlandes (Deutsches Ärzteblatt).


27.06.2017

Stellungnahme zu Az. L 2 KR 179/14: Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls (OPS 8-981) über 72 Stunden ist gerechtfertigt (Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft).


23.05.2017

Cost of Alteplase Has More Than Doubled Over the Past Decade (Stroke).


29.04.2017

Alb Fils Kliniken: Krankenhaus Göppingen und das private Christophsbad streiten um Vormachtstellung in der Schlaganfall-Behandlung (Stuttgarter Zeitung).


13.04.2017

Lesetipp: ISDSG-Stellungnahme zum Referentenentwurf KRITIS V Krankenhäuser (Pressemitteilung).


11.04.2017

Schlaganfall: In der ICD-11 eine neurologische Erkrankung (Deutsches Ärzteblatt).


03.04.2017

Alb-Fils-Kliniken und Christophsbad: Streitpunkt Akutversorgung bei Verdacht auf Schlaganfall (Südwest-Presse).


31.01.2017

Az. S 14 KR 497/14: Kodierleitfaden Schlaganfall entspreche nicht der geltenden Gesetzeslage - Erbringung von Physio- und Ergotherapie i. R. einer neurologischen Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls (OPS 2012 Nr 8-981.1) auch am Wochenende nur durch staatlich anerkannte Fachkräfte (Urteilsbegründung).


20.01.2017

Qualitätsregister für Hirnkatheter-Eingriffe geplant (Open-Report).


20.01.2017

Az. L 5 KR 95/16: LSG Rheinland-Pfalz zum Vorliegen der Mindestvoraussetzungen (u.a. Transportentfernung) des OPS 8-981 (neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls) (Urteilsbegründung).


20.01.2017

LWL-Klinik Lengerich: Mitarbeiter wollen Auskunft über die Zukunft der Neurologie-Abteilung (Westfälische Nachrichten).


17.01.2017

Neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls auf der Stroke Unit. Der Operationen- und Prozedurenschlüssel 8-981 / Complex Neurological Treatment of Acute Stroke in a Stroke Unit. The Operation- and Procedure-Key 8-981 (Thieme Connect).


09.12.2016

Hohenloher Krankenhaus gGmbH: Skepsis gegenüber neuer Klinik-Geschäftsführung (Stimme).


24.10.2016

Az. L 2 KR 179/14: Lediglich moderater Schlaganfall rechtfertige nicht die Abrechnung der DRG B70B mit einer neurologischen Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls über mehr als 72 Stunden (OPS 8-981.1) (Rechtsanwälte Giring, Lordt, Wölk).


16.09.2016

Ermittlungen gegen Mediziner des Westpfalz-Klinikums Kaiserslautern dauern an (Mannheimer Morgen).


21.06.2016

Krankenhaus Agatharied mit neuer Neurologie (Merkur).


23.04.2016

Internationales TIA-Register: Optimierte Behandlung in spezialisierten Zentren verbessere die Prognose (Deutsches Ärzteblatt).


05.04.2016

Mortalität als Qualitätsindikator: Qualitätstaugliches Sterben? Dem Überleben die höchste Priorität einräumen? (Deutsches Ärzteblatt).


26.10.2015

Barmer GEK Heil- und Hilfsmittelreport 2015 (Download, PDF, 2 MB).


28.07.2015

Regionaler Klinikenverbund der Kreise Ludwigsburg, Enzkreis und Karlsruhe will mit Helios-Klinik Pforzheim kooperieren (Mühlacker Tagblatt).


12.06.2015

Az B 1 KR 8/15 R: OPS-Kode 8-981.0 (Neurologische Komplexbehandlung des aktuen Schlaganfalls) setze auch ohne Vorgabe die 24-stündige Anwesenheit eines neurologischen (Fach-)arztes voraus (Urteilsbegründung).


25.05.2015

Effects of DRG-based hospital payment in Poland on treatment of patients with stroke (Science Direct).


22.05.2015

Im Landkreis Freudenstadt liege die Sterblichkeitsrate bei Schlaganfall um 36 Prozent über dem Bundesdurchschnitt (Schwarzwälder Bote).


07.05.2015

13000 Schlaganfälle in baden-württembergischen Krankenhäusern behandelt (Pressemitteilung).


30.04.2015

Az. B 1 KR 8/15 R: OPS-Kode 8-981.0 setze bereits in der Version 2007 die 24-stündige Anwesenheit eines Facharztes für Neurologie bzw. eines Assistenzarztes zur Weiterbildung zum Facharzt für Neurologie voraus, obwohl keine entsprechende Vorgabe enthalten sei (Medizinrecht RA Mohr).


28.04.2015

Az. B 1 KR 8/15 R: BSG zum Vorliegen von Mindestvoraussetzungen (Transportentfernung) und Abrechenbarkeit der neurologischen Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalles (8-981.0) (Urteilsbegründung).


11.04.2015

Drei große US-Studien zeigten möglichen Zusatznutzen des Mikrokatheter-Einsatzes in der Schlaganfall-Behandlung (Tagesanzeiger).


10.02.2015

Kreiskrankenhaus Bergstraße mit weiterhin positivem Ausblick (Pressemeldung Hessen).


01.11.2014

Krankenhäuser der pro homine Holding arbeiten bald grenzüberschreitend mit der Radboud-Klinik Nijmegen zusammen (RP-Online).


19.09.2014

Streit zwischen dem UKSH und der Sana-Klinik Lübeck über die Versorgung von Schlaganfallpatienten beschäftigt jetzt auch den Landtag (Lübecker Nachrichten).


25.07.2014

Schlaganfallversorgung: Nach Letztentscheid Krieg an der Trave (Schleswig-Holsteinische Zeitung).


22.05.2014

Sana klagte gegen Uniklinik Schleswig-Holstein (Lübecker Nachrichten).


19.03.2014

Stadt Lübeck fordert Sana- und Uniklinik auf, den Konflikt um die Notfallversorgung von Schlaganfall-Patienten beizulegen (Lübecker Nachrichten).


08.03.2014

Rettungsdienst boykottiert Stroke Unit der Sana Kliniken Lübeck (Lübecker Nachrichten).


18.02.2014

NRW-Krankenhausplan: Evangelisches Krankenhaus und Marien-Hospital Wesel wollen auf kein Bett verzichten (Der Westen).


22.01.2014

Sana Kliniken Lübeck bekommen neurologische Abteilung vom Ministerium genehmigt (Pressemitteilung).


31.12.2013

Nach AOK-Kritik: Stadt Solingen sieht Schlaganfall-Versorgung gesichert (Solinger Tageblatt).


26.06.2013

Az. L 6 KR 193/10: LSG Thüringen zum Vorliegen der Mindestvoraussetzungen (Transportentfernung, Facharztstandard) für die Kodierung und Abrechnung des OPS 8-981 (neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalles) (Urteilsbegründung).


Anzeige Anzeige: ID GmbH Anzeige: Saatmann GmbH & Co. KG ×