Anzeige Anzeige: Internova Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Verlegung in der myDRG SiteSearch

Schlagzeilen zum Thema Verlegung im my DRG Archiv und in Presseartikeln finden

 

Die myDRG-Diskussionsforen durchsuchen:

Zur Suche in den myDRG-Diskussionsforen hier klicken (Beiträge und Themen ab 17.12.2000).

myDRG-Newsarchiv durchsuchen

Suchergebnisse von Casemix-Daily - Neuigkeiten

14.09.2018

Az. L 1 KR 381/15: Der OPS 5-012.0 ((Hemi-)Kraniotomie mit intrakranieller Dekompression) könne bei Verlegung mit Rückverlegung nicht zusätzlich als Verbringungsleistung abgerechnet werden (Urteilsbegründung).


07.09.2018

Krankenhaus Borkum: Rettungshubschrauber meets Grillparty... (NDR).


11.07.2018

Ospedale del Mare von Neapel: Feste feiern (Südtirol News).


20.06.2018

Az. B 1 KR 38/17 R und B 1 KR 39/17 R: BSG interpretiert Merkmal der halbstündigen Transportentfernung für neurologische Komplexbehandlungen (Krankenhausrecht-Aktuell).


12.02.2018

Krankenhaus Lindau: Asklepios kündigt Pachtvertrag des Hubschrauber-Landeplatzes (Schwäbische Zeitung).


20.06.2017

Az. L 8 KR 27/16: Eine Verlegung im Sinne von § 1 Abs. 1 Satz 4 Fallpauschalenvereinbarung liegt immer vor, wenn einer Entlassung aus einem Krankenhaus binnen 24 Stunden die Wiederaufnahme in einem anderen Krankenhaus folgt (Urteilsbegründung).


03.04.2017

Alb-Fils-Kliniken und Christophsbad: Streitpunkt Akutversorgung bei Verdacht auf Schlaganfall (Südwest-Presse).


03.09.2016

Az. L 5 KR 2479/15: LSG Baden-Württemberg zur Auslegung des landesvertraglichen Begriffs der "Erstuntersuchung" (im Krankenhaus) (Urteilsbegründung).


11.05.2016

Az. L 2 KR 207/12: Verlegung sei durch Abgabe der Gesamtbehandlungsverantwortung gekennzeichnet, Verbringungsleistungen unterstützten die Behandlung (Medizinrecht RA Mohr).


17.11.2015

Az. B 1 KR 20/15 R, B 1 KR 41/14 R, B 1 KR 13/15 R, B 1 KR 30/14 R, B 1 KR 12/15 R, B 1 KR 18/15 R und B 1 KR 15/15 R: BSG zur Kostenübernahme durch die Krankenkasse bei fehlender Unterbringungsmöglichkeit eines Patienten, zur Kodierbarkeit der Blutungsanämie nach lediglich Kreuzen von Erythrozytenkonzentraten ohne deren Transfusion, zur Fallzusammenführung nach Verlegung/Rückverlegung mit Kürzung sekundärer Fehlbelegungstage, zur separaten Vergütung einer vorstationären Behandlung mit nachfolgender ambulanter Operation, zur Abrechenbarkeit von Leistungen iSv § 109 Abs 4 S 1 SGB V durch nicht angestellten Arzt, zur vollstationären Unterbringung zwecks Strahlenschutzes als wesentlichem Teil einer medizinisch erforderlichen Radiojodtherapie und zur Feststellung der Nichtigkeit der Mindestmenge von 14 Level-1 Geburten pro Jahr (Terminbericht 50/15).


13.11.2015

Az. B 1 KR 20/15 R, B 1 KR 41/14 R, B 1 KR 13/15 R, B 1 KR 30/14 R, B 1 KR 12/15 R, B 1 KR 18/15 R und B 1 KR 15/15 R: BSG zur Kostenübernahme durch die Krankenkasse bei fehlender Unterbringungsmöglichkeit eines Patienten, zur Kodierbarkeit der Blutungsanämie nach lediglich Kreuzen von Erythrozytenkonzentraten ohne deren Transfusion, zur Fallzusammenführung nach Verlegung/Rückverlegung mit Kürzung sekundärer Fehlbelegungstage, zur separaten Vergütung einer vorstationären Behandlung mit nachfolgender ambulanter Operation, zur Abrechenbarkeit von Leistungen iSv § 109 Abs 4 S 1 SGB V durch nicht angestellten Arzt, zur vollstationären Unterbringung zwecks Strahlenschutzes als wesentlichem Teil einer medizinisch erforderlichen Radiojodtherapie und zur Feststellung der Nichtigkeit der Mindestmenge von 14 Level-1 Geburten pro Jahr (Terminvorschau 50/15).


22.08.2015

St. Ansgar-Krankenhaus Höxter: Ermittlungen gehen weiter (Radio Hochstift).


13.06.2015

Az. B 1 KR 6/15 R: BSG zur Vergütung von Krankenhausbehandlung während notwendiger Verlegungsbemühungen zu weiterführender Diagnostik und resultierender Verlängerung der Krankenhausverweildauer (Urteilsbegründung).


02.02.2015

Az. B 1 KR 2/13 R: Öffentlich-rechtlicher Erstattungsanspruch der Krankenkassen kann innerhalb der vierjährigen Verjährungsfrist geltend gemacht werden (Medizinrecht RA Mohr).


30.08.2014

Az. B 1 KR 2/13 R: BSG zur rückwirkenden Erstattung eines Verlegungsabschlages bei später Rechnungsprüfung (Bundessozialgericht).


04.07.2014

Az. B 1 KR 24/13 R, B 1 KR 47/12 R, B 1 KR 15/13 R, B 1 KR 29/13 R, B 1 KR 1/13 R, B 1 KR 2/13 R, B 1 KR 62/12 R und B 1 KR 48/12 R: Urteile des 1. Senats des BSG (Terminbericht).


25.06.2014

Az. B 1 KR 24/13 R, B 1 KR 47/12 R, B 1 KR 15/13 R, B 1 KR 29/13 R, B 1 KR 1/13 R, B 1 KR 2/13 R, B 1 KR 62/12 R und B 1 KR 48/12 R: BSG zur monokausalen Kodierung, zur Verweildauerkürzung mit Widerspruch nach 3 Jahren, zur Qualitätssicherung für die stationäre Versorgung bei der Indikation Bauchaortenaneurysma, zur Kodierung der Hauptdiagnose, zum ambulanten Operieren, zum Fallsplitting und zur Überlassung von Behandlungsunterlagen (Terminvorschau).


04.03.2014

Az. B 1 KR 57/12 R: Verlegungsabschlag kommt auch bei Verlegung aus einem ausländischen Krankenhaus in Betracht (Bundessozialgericht).


17.02.2014

Az. B 1 KR 57/12 R, B 1 KR 52/12 R, B 1 KR 14/13 R, B 1 KR 70/12 R, B 1 KR 59/12 R, B 1 KR 60/12 R, B 1 KR 61/12 R, B 1 KR 71/12 R: BSG zum Verlegungsabschlag bei Zuverlegung aus dem Ausland, zur Zuständigkeit des MDK unabhängig vom Leistungsort, zur Zahlbarkeit einer zweiten Aufwandspauschale, zum Qualitätsgebot einer Behandlungsmethode, über deren Zulässigkeit der G-BA noch nicht entschieden hat und zur Verjährung, Wirksamkeit einer Aufrechnung und Verjährungshemmung bei der Vergütung einer Krankenhausbehandlung (Bundessozialgericht).


10.12.2013

Az. B 1 KR 57/12 R, B 1 KR 52/12 R, B 1 KR 14/13 R, B 1 KR 70/12 R, B 1 KR 50/12 R, B 1 KR 59/12 R, B 1 KR 60/12 R, B 1 KR 61/12 R, B 1 KR 71/12 R: Bundessozialgericht zu Verlegungsabschlag bei Verlegung aus ausländischem Krankenhaus, Herausgabe von Krankenunterlagen, zwei Prüfaufträge gleich zwei Aufwandspauschalen, Stammzelltransplantation - off label, Hemmung der Verjährung (Terminvorschau des BSG).


15.05.2013

Zürcher Stadtspital Waid: Zunahme ambulant behandelter Personen (Limmattaler Zeitung).


26.03.2013

Heidelberg / Rhein-Neckar-Kreis: Deutsches Rotes Kreuz (DRK) will ab 1. April Krankentransporte stark einschränken - Was kostet die Kassen mehr: Zwei Tage längere Verweildauer oder 20 Euro mehr für den Krankentransport? (Rhein-Neckar-Zeitung).


12.01.2013

Hospitals urge change to payments (Bangkok Post).


08.01.2013

SwissDRG: Klarstellungen und Fallbeispiele zu den Anwendungsregeln (SwissDRG AG).


06.11.2012

Az. L 2 KR 118/09 und B 3 KR 17/06 R: Abgrenzung von Verbringung und Verlegung: Verbringung nur bei deutlich erkennbarem Einzelauftrag des abgebenden Krankenhauses (Medizinrecht RA Mohr).


Anzeige Anzeige: ID GmbH Anzeige: Saatmann GmbH & Co. KG ×