Spitäler Hochrhein GmbH habe es versäumt, für das laufende Jahr medizinische Leistungen am Spital Bad Säckingen in Höhe von 3,6 Millionen Euro zeitnah abzurechnen mydrg.de

« Krankenhäuser Kelheim und Mainburg: Defizit, Rückzahlung und Personalquerelen sorgen für Belastung | Spitäler Hochrhein GmbH habe es versäumt, für das laufende Jahr medizinische Leistungen am Spital Bad Säckingen in Höhe von 3,6 Millionen Euro zeitnah abzurechnen | Jahresgutachten 2015/16 des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung »

 

Spitäler Hochrhein GmbH habe es versäumt, für das laufende Jahr medizinische Leistungen am Spital Bad Säckingen in Höhe von 3,6 Millionen Euro zeitnah abzurechnen (Südkurier).