ANregiomed soll offenbar 400.000 Euro an die ehemalige Vorständin zahlen müssen mydrg.de

« Krankenhaus Rahden: Portalklinik soll zur Fachklinik ohne Notaufnahme werden | ANregiomed soll offenbar 400.000 Euro an die ehemalige Vorständin zahlen müssen | Schmerzerkrankungen des Bewegungssystems: Multimodale interdisziplinäre Komplexbehandlung »