Für Ausgleichszahlungen anspruchsberechtigte Krankenhäuser in Niedersachsen nach § 21 Abs. 2a KHG mydrg.de

« Unimedizin Rostock: Ärzte wehren sich gegen schwarze Null um jeden Preis | Für Ausgleichszahlungen anspruchsberechtigte Krankenhäuser in Niedersachsen nach § 21 Abs. 2a KHG | Weitere Klinik-Schließungen: Was spricht dafür, was dagegen? »