AGAPLESION Ev. Krankenhaus Mittelhessen gGmbH Gießen mit neuem Geschäftsführer myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Dokumentations- und Kodierfachkraft / MD-Bearbeitung m/w/d Klinikum Ludwigshafen | AGAPLESION Ev. Krankenhaus Mittelhessen gGmbH Gießen mit neuem Geschäftsführer | Aufstellung von NUB-Leistungen mit Status 1 in 2021 »

 

AGAPLESION Ev. Krankenhaus Mittelhessen gGmbH Gießen mit neuem Geschäftsführer

AGAPLESION Ev. Krankenhaus Mittelhessen gGmbH Gießen mit neuem Geschäftsführer (Pressemitteilung).

Markus Schäfer ist seit 1. Oktober 2021 neuer Geschäftsführer der AGAPLESION EV. KRANKENHAUS MITTELHESSEN gemeinnützige GmbH in Gießen. Markus Schäfer folgt auf Sebastian Polag, der sich nun vollständig seiner Berufung...

Markus Schäfer ist seit 1. Oktober 2021 neuer Geschäftsführer der AGAPLESION EV. KRANKENHAUS MITTELHESSEN gemeinnützige GmbH in Gießen. Markus Schäfer folgt auf Sebastian Polag, der sich nun vollständig seiner Berufung als Vorstand bei der AGAPLESION gAG widmen wird. Am Gesundheitscampus auf der Hardt in
Gießen mit seinen Einrichtungen AGAPLESION EV. KRANKENHAUS MITTELHESSEN gemeinnützige GmbH, AGAPLESION MED.
VERSORGUNGSZENTRUM am Ev. Krankenhaus Gießen gGmbH und AGAPLESION HAUS SAMARIA
HOSPIZ gGmbH hat Markus Schäfer ab 1. Oktober die Position als Geschäftsführer
übernommen.

Der studierte Betriebswirt, der seit 2017 als Prokurist den Geschäftsbereich
Finanzen eines regionalen Maximalversorgers geleitet hat, bringt einen
umfangreichen Weitblick im Gesundheitswesen mit. Seine Karriere im
Gesundheitsmanagement startete Markus Schäfer zunächst 2006 in Bayern, bevor er
2008 an ein universitäres Klinikum in Mittelhessen wechselte.

„Mit Markus Schäfer konnten wir einen erfahrenen Krankenhausmanager für
AGAPLESION gewinnen, der mit der Region Mittelhessen und den Menschen dort
bestens vertraut ist“, sagt Dr. Markus Horneber, Vorstandsvorsitzender des
größten christlichen Gesundheitskonzerns. „Mit seiner Erfahrung und
Innovationsfreude wird die positive Entwicklung des „EV“ neue Impulse erhalten.
Dafür wünsche ich ihm viel Erfolg, Freude und Gottes Segen.“

Mit der Integration und Verschmelzung der Kliniken AGAPLESION EV. KRANKENHAUS
MITTELHESSEN gGmbH und AGAPLESION PNEUMOLOGISCHE KLINIK WALDHOF ELGERSHAUSEN
gGmbH Anfang 2021 hat das „EV“ als wichtiger Gesundheitsstandort für die
Menschen in der Region seinen bereits vorhandenen hohen Stellenwert weiter
ausgebaut. Das Leistungsspektrum ist für ein Krankenhaus dieser Größe
ausgesprochen umfangreich, betont Schäfer. Die Klinik bietet Patient:innen eine
umfassende interdisziplinäre Behandlungsmöglichkeit auf höchstem Niveau in
modernen Räumlichkeiten mit neuester technischer Ausstattung und zeitgemäßem
Komfort.

„Ich freue mich, ein modernes Krankenhaus mit sehr guten Strukturen und kurzen
Kommunikationswegen über alle Berufsgruppen hinweg vorzufinden, was eine
optimale Ausgangslage für ein gutes Miteinander und in Bezug auf reibungslose
Abläufen bildet“, so der 41-Jährige. Als seine Ziele nennt er vorrangig die
positive Campus-Entwicklung weiter voranzutreiben und die bereits sehr gute
Versorgung zum Wohle der Patient:innen weiter zu entwickeln.

Die Modernisierungs- und Erweiterungsbaumaßnahmen am Standort schreiten
merklich voran. So sind aktuell die Renovierungsarbeiten des letzten Flügels
(Südflügel) in vollem Gange. Es wird davon ausgegangen, dass im ersten Halbjahr
2022 die Arbeiten abgeschlossen sind und zusätzlich drei neue, hochmoderne
Stationen in Betrieb genommen werden können. Darunter wird sich eine spezielle
ISO TBC Station (isolierte Tuberkulose Station) befinden sowie eine Erweiterung
der Interdisziplinären Intensivstation speziell für den Bereich Weaning
(Pneumologie und Beatmungsmedizin).

Der Baufortschritt des Erweiterungsbaus des Fachärztezentrums am EV läuft
parallel ebenfalls planmäßig. In Kürze werden die Möblierungsarbeiten starten
und der geplanten Inbetriebnahme zum Jahreswechsel wird positiv
entgegengesehen.

Sebastian Polag, der seit Januar dieses Jahres als Vorstand für Finanzen und IT
bei der AGAPLESION gAG tätig ist und parallel die Geschäftsführung am Campus
Gießen wahrgenommen hat, wird sich nun vollumfänglich seinem Amt in der
Zentrale des christlichen Gesundheitskonzerns widmen. „Ich freue mich, mit
Markus Schäfer einen Nachfolger gefunden zu haben, der den erfolgreich
eingeschlagenen Weg zu einer modernen, nachhaltigen und zukunftsorientierten
Krankenhausversorgung für die Bevölkerung in der Region weiter beschreiten und
ausbauen wird“, so Polag.

Quelle: Pressemitteilung, 07.10.2021

- - - - -



erschienen am Montag, 11.10.2021