Darmstädter Kinderkliniken mit neuer Geschäftsführung myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Implementierung des Cardiac-Arrest-Center-Datensatzes in der Online-Datenbank des Deutschen Reanimationsregisters | Darmstädter Kinderkliniken mit neuer Geschäftsführung | Datensatzbeschreibung PPUG Weiterentwicklung / Excel-Datei f. die Datenlieferung »

 

Darmstädter Kinderkliniken mit neuer Geschäftsführung

Darmstädter Kinderkliniken mit neuer Geschäftsführung (Pressemitteilung).

Dr. Bernhard Lettgen war bisher alleiniger ärztlicher und kaufmännischer Geschäftsführer der Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margret. Seine Nachfolge als Geschäftsführung übernimmt nun Andreas Hofmann. Dr. Sebastian Becker wird Leitender Ärztlicher Direktor:...

Dr. Bernhard Lettgen war bisher alleiniger ärztlicher und kaufmännischer Geschäftsführer der Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margret. Seine Nachfolge als Geschäftsführung übernimmt nun Andreas Hofmann. Dr. Sebastian
Becker wird Leitender Ärztlicher Direktor:

Neuer Geschäftsführer Andreas Hofmann

In den zurückliegenden Jahren hat sich die Struktur und vor allem die Größe der
Darmstädter Kinderkliniken deutlich verändert. Deshalb entschieden die beiden
Gesellschafter der Kinderkliniken, das Alice-Hospital Darmstadt und das
Klinikum Darmstadt die Führungsebene breiter aufzustellen, um den zukünftigen
Herausforderungen gerecht zu werden. So übernimmt Andreas Hofmann ab dem 01.
März 2021 die Geschäftsführung der Darmstädter Kinderkliniken. Der 43-jährige
war bisher Geschäftsführer des St. Marien Krankenhaus Lampertheim. Davor
arbeitete er viele Jahre als Verwaltungsdirektor am Agaplesion
Elisabethenstift. Der Familienvater ist studierter Betriebswirt und lebt in
Dietzenbach. „Viele Kollegen auf dem Alice-Campus kenne ich noch aus meiner
Zeit am Elisabethenstift. Auf die neue Aufgabe freue ich mich sehr. Dr. Lettgen
hinterlässt ein Haus mit Leuchtturmcharakter für die gesamte Region. Dies gilt
es in der neuen Führungsstruktur weiter zu entwickeln und auch in seinem Sinne
fortzuführen,“ so Hofmann.

Als Leitender Ärztlicher Direktor wird Dr. Sebastian Becker ab dem 01. Juli
2021 die medizinische Gesamtverantwortung für die Kinderkliniken übernehmen.
Dr. Becker ist pädiatrischer Pneumologe, Allergologe und Gastroenterologe und
seit 2015 Oberarzt an den Darmstädter Kinderkliniken. Der im Alice-Hospital
geborene Darmstädter hat als Assistenzarzt im Klinikum Darmstadt gearbeitet
bevor er seine Facharztausbildung an den Kinderkliniken absolvierte. Der
Familienvater freut sich auf die zukünftige Aufgabe: „Ich trete in große
Fußstapfen, doch kenne ich aus meiner Zeit als Oberarzt das ärztliche und
pflegerische Team und bin zuversichtlich, dass wir die Klinik gemeinsam in eine
gesunde Zukunft führen werden.“

"Wir sind der Auffassung, dass die Kinderkliniken wirtschaftlich und
medizinisch sehr gut aufgestellt sind und die in den Kinderkliniken tätigen
Ärzte eine hohe Kompetenz haben, die wir weiterhin nutzen wollen,“ so Marcus
Fleischhauer, kaufmännischer Geschäftsführer Alice-Hospital. Der
Geschäftsführer des Klinikums Darmstadt Clemens Maurer ergänzt: „Dr. Becker
kennt die Kinderkliniken sehr gut und genießt das Vertrauen der Gesellschafter,
die Kliniken in der neuen Struktur medizinisch weiterzuentwickeln.“

Bis zum 01. Juli übernimmt der bisherige Stellvertretende Chefarzt Dr. Andreas
Winter kommissarisch die Ärztliche Leitung der Kinderkliniken.

Oberbürgermeister Jochen Partsch hat am Freitag (26.) die Silberne
Verdienstplakette der Wissenschaftsstadt Darmstadt, eine der höchsten
Auszeichnungen, die die Stadt zu vergeben hat, an Dr. med. Bernhard Lettgen,
langjähriger Leiter der Kinderkliniken, verliehen.​

Prof. Dr. Nawid Khaladj hat im Namen der Gesellschafter Dr. Lettgen für seine
exzellente Arbeit gedankt.

In seiner Laudatio hob Partsch die außerordentliche Leistung Lettgens für die
medizinische Betreuung von Kindern und Jugendlichen in Darmstadt heraus: „Herr
Dr. Lettgen hat sich durch seine Arbeit als Chefarzt der Kinderkliniken
Prinzessin Margaret auf außerordentliche Weise für die kleinsten und kleinen
Darmstädter und damit das Gemeinwohl unserer gesamten Stadtgesellschaft
engagiert. Seinem hoch professionellen, zielstrebigen und unermüdlichen Einsatz
haben wir es zu verdanken, dass die Kinder und Jugendlichen unserer Stadt
umfassend medizinisch versorgt werden."

Quelle: Pressemitteilung, 01.03.2021

- - - - - - - -



erschienen am Dienstag, 02.03.2021