Anzeige Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Der Krankenhausverbund Clinotel begrüßt neue Mitglieder aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Krankenhaus Hildburghausen schließt die Geburtshilfe | Der Krankenhausverbund Clinotel begrüßt neue Mitglieder aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen | Herzzentrum Dresden mit neuem Geschäftsführer »

 

Der Krankenhausverbund Clinotel begrüßt neue Mitglieder aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen

Der Krankenhausverbund Clinotel begrüßt neue Mitglieder aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen (Pressemitteilung).

Das Rheinland Klinikum Neuss und das Christliche Krankenhaus Quakenbrück sind dem CLINOTEL-Krankenhausverbund zum Jahresbeginn 2021 beigetreten. Zu dem gemeinnützigen und trägerübergreifenden Krankenhausverbund mit Sitz in Köln gehören deutschlandweit aktuell 67...

Das Rheinland Klinikum Neuss und das Christliche Krankenhaus Quakenbrück sind dem CLINOTEL-Krankenhausverbund zum Jahresbeginn 2021 beigetreten. Zu dem gemeinnützigen und trägerübergreifenden Krankenhausverbund mit Sitz in Köln gehören deutschlandweit aktuell 67
Mitgliedskliniken. Das Rheinland Klinikum Neuss wurde 2019 durch die Fusion der früheren Rhein-Kreis Neuss Kliniken GmbH in Dormagen und Grevenbroich mit der
Städtische Kliniken Neuss - Lukaskrankenhaus – GmbH gegründet. Der Klinikverbund verfügt
über 1.157 Betten an den Standorten Lukaskrankenhaus und Rheintor Klinik in Neuss, Grevenbroich
Elisabethkrankenhaus und Dormagen.

Über 3.200 Mitarbeiter an den vier Standorten versorgen jährlich mehr als 56.000 stationäre Patienten.
Das Christliche Krankenhaus Quakenbrück ist eine ökumenische Einrichtung, getragen von den
Beteiligungsgesellschaften der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in der Region.
Das Haus verfügt über 444 Betten und versorgt mit 1.080 Mitarbeitern jährlich mehr als 13.000
stationäre Patienten.

„Wir freuen uns, dass mit diesen neuen Mitgliedern in NRW nun 14 und in Niedersachsen sechs
Krankenhäuser zu unserem Verbund gehören“, erklärt CLINOTEL-Geschäftsführer Udo Beck zum
Beitritt der neuen Mitgliedshäuser. „Unsere Verbund-Idee funktioniert seit mehr als 20 Jahren,
weil wir unsere Mitglieder bedarfsgerecht unterstützen. Zu aktuellen Themen wie Digitalisierung
und Compliance, aber auch zu den vielen gesetzlichen Neuerungen wie dem Krankenhauszukunftsgesetz
(KHGZ) bieten die CLINOTEL-Fachexperten und das Netzwerk in unserem Verbund vielfältige Möglichkeiten.“

In dem Verbund von öffentlichen und freigemeinnützigen Krankenhäusern geben die Mitglieder
ihre rechtliche und organisatorische Eigenständigkeit nicht auf. Jedes Krankenhaus erhält einen
Gebietsschutz, damit die Verbund-Idee „Von den Besten lernen. Zu den Besten gehören.“
umgesetzt werden kann. Denn die CLINOTEL-Mitglieder teilen ihre Kompetenzen und Erfahrungen
transparent und völlig offen; sie profitieren vom Wissen anderer und geben dafür eigenes Wissen
weiter.

Eckdaten zum CLINOTEL-Krankenhausverbund
Der CLINOTEL-Krankenhausverbund wurde 1999 gegründet. Die 67 Mitgliedshäuser verfügen pro
Jahr insgesamt über rd. 5 Milliarden Euro Budget. Sie versorgen mit 74.000 Mitarbeitern über 1,3
Millionen stationäre Patienten in ca. 31.000 Betten. CLINOTEL ist damit einer der größten
Krankenhausverbünde Deutschlands.

Kontakt:
CLINOTEL Krankenhausverbund gemeinnützige GmbH
Diplom-Verwaltungswirt Udo Beck M.A.,
Geschäftsführer
Riehler Str. 36, 50668 Köln
Fon: 0221 16798 - 0, Fax: - 20
Mail: beck@clinotel.de
Home: www.clinotel.de

Quelle: Pressemitteilung, 31.03.2021

- - - - -



erschienen am Donnerstag, 01.04.2021
Anzeige Anzeige: ID GmbH ×