Eindeutige Absage an eine Privatisierung des Städtischen Klinikums Braunschweig myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Helfenstein-Klinik Geislingen: Regierungspräsidium will eine Stellungnahme von Landkreis | Eindeutige Absage an eine Privatisierung des Städtischen Klinikums Braunschweig | Aufsichtsratschef der Klinik-Holding in Neuruppin darf bleiben »

 

Eindeutige Absage an eine Privatisierung des Städtischen Klinikums Braunschweig

Eindeutige Absage an eine Privatisierung des Städtischen Klinikums Braunschweig (RegionalHeute).

Die CDU und ihr Oberbürgermeisterkandidat Kaspar Haller machen die SPD für die finanziellen Probleme des Klinikums verantwortlich. Braunschweig. Der parteilose Oberbürgermeisterkandidat Kaspar Haller widerspricht dem SPD-Vorsitzenden Christos Pantazis und seiner...
- - - - - -



erschienen am Freitag, 25.06.2021