Knappschaftskrankenhaus Dortmund mit neuer Leitung myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« DGPPN fordert politische Priorität für psychische Gesundheit | Knappschaftskrankenhaus Dortmund mit neuer Leitung | aG-DRG-Vorschlagsverfahren für 2022 »

 

Knappschaftskrankenhaus Dortmund mit neuer Leitung

Knappschaftskrankenhaus Dortmund mit neuer Leitung (Pressemitteilung).

Matthias Wagner übernahm jetzt als Nachfolger von Jonas Wintz die Standortleitung für das Knappschaftskrankenhaus Dortmund. Seit April 2019 übte er diese Funktion am Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund aus. Zuvor war er im...

Matthias Wagner übernahm jetzt als Nachfolger von Jonas Wintz die Standortleitung für das Knappschaftskrankenhaus Dortmund. Seit April 2019 übte er diese Funktion am Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund aus. Zuvor war er im Klinikum Westfalen als Referent der Hauptgeschäftsführung tätig und arbeitete an
Projekten und Neustrukturierungen für das Klinikum Westfalen und das Klinikum Vest mit. Matthias Wagner hatte interimsweise auch schon die Leitung der Klinik am Park Lünen inne. Sein
Studium schloss er mit dem Mastertitel für Management im Gesundheitswesen ab.
Der 30-Jährige ist im Ruhrgebiet geboren und aufgewachsen, verheiratet und
Vater eines Kindes. Weiterer Familienzuwachs ist geplant.

Jonas Wintz wechselte innerhalb der Knappschaft Kliniken an das
Knappschaftskrankenhaus Gelsenkirchen. Beiden wünschte zum Wechsel Stefan Aust
(Bildmitte), Hauptgeschäftsführer des Klinikums Westfalen, viel Erfolg und
bedankte sich für den Einsatz in den bisherigen Funktionen.

Am Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund übernimmt Verwaltungsleiter Lukas
Tacke interimsweise auch die Aufgaben des Standortleiters.

Quelle: Pressemitteilung, 09.02.2021

- - - - - - -



erschienen am Mittwoch, 10.02.2021