Anzeige Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Kreiskliniken Kassel: Der Kaufvertrag ist unterzeichnet myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Schön Klinik stärkt häuserübergreifende Zusammenarbeit | Kreiskliniken Kassel: Der Kaufvertrag ist unterzeichnet | Spezielle DRG-Kodierung und Erlössicherung 2020 in der Pädiatrie und Neonatologie »

 

Kreiskliniken Kassel: Der Kaufvertrag ist unterzeichnet

Kreiskliniken Kassel: Der Kaufvertrag ist unterzeichnet. Die Kreiskliniken Kassel sind ab dem 1. August 2020 wieder ein Eigenbetrieb des Landkreises Kassel (Pressemitteilung).

Die Kreiskliniken Kassel sind ab dem 1. August 2020 wieder ein Eigenbetrieb des Landkreises Kassel. Das Kaufvertrags-Paket, bei dem der Landkreis seine Anteile an der GNH in Höhe von 7,5...

Die Kreiskliniken Kassel sind ab dem 1. August 2020 wieder ein Eigenbetrieb des Landkreises Kassel. Das Kaufvertrags-Paket, bei dem der Landkreis seine Anteile an der GNH in Höhe von 7,5 Prozent an eine Stiftung der Stadt Kassel veräußert und die Vermögensgegenstände der Kreiskliniken Kassel für einen Kaufpreis von
2,4 Millionen Euro von der GNH an den Landkreis übergehen, ist heute
unterzeichnet worden.

„Die GNH hat im vergangenen Jahr ein schlüssiges Konzept für die
Gesundheitsversorgung der Region vorgelegt. Es sah unter anderem eine
Errichtung eines regionalen Versorgungszentrums ohne stationären Betrieb in
Wolfhagen vor“, erklärt Christian Geselle, Oberbürgermeister der Stadt Kassel
und GNH-Aufsichtsratsvorsitzender. „Der Landkreis Kassel hat jedoch
entschieden, dieses Konzept nicht mitzutragen und seine Kliniken aus unserem
Verbund herauszunehmen. Wir sind der Überzeugung, dass unser Konzept
langfristig tragfähiger gewesen wäre. Doch die Weiterführung der vom Landkreis
betriebenen juristischen Auseinandersetzung hätte keiner Seite genutzt. Im
Interesse der Bevölkerung galt es vielmehr eine Lösung zu finden. Nach der
heutigen Vertragsunterzeichnung kann die Gesundheit Nordhessen sich auf die
nächsten Schritte der Neuausrichtung konzentrieren, bei der die medizinische
Versorgung der Menschen in Stadt und Landkreis nach wie vor oberste Priorität
hat“, sagt Christian Geselle.

Die Mehrzahl der Beschäftigten der Kreiskliniken Kassel hat dem
Betriebsübergang nicht widersprochen. Sie bleiben damit Mitarbeiter der
Kreiskliniken unter dem neuen Betreiber Landkreis Kassel.

Der Landkreis Kassel hat parallel zum Verkauf mit der Gesundheit Nordhessen ein
umfangreiches Dienstleistungspaket vereinbart. IT, Personal, Finanzen,
Materialversorgung, Apotheke und weitere Dienstleistungen könnte der neue
Eigenbetrieb zurzeit nicht selbstständig erbringen. „Die Gesundheit Nordhessen
bietet anderen Kliniken, niedergelassenen Ärzten und weiteren Partnern der
Region eine enge Kooperation an. In diesem Selbstverständnis arbeiten wir an
unserer Neuausrichtung. Im Sinne dieser Verantwortung sind wir nun auch für
einen Übergangszeitraum bereit, unsere Dienstleistungen den Kreiskliniken
Kassel zur Verfügung zu stellen. Alle Abteilungen der Gesundheit Nordhessen
haben in den zurückliegenden Wochen mit Hochdruck daran gearbeitet, die
Kreiskliniken leistungsfähig zu übergeben. Wir haben, auch im Sinne der
Beschäftigten, die lange zu uns als GNH gehörten, viel möglich gemacht und
hoffen, dass der Landkreis nun seinerseits den Betrieb stabil und sicher
gewährleisten kann“, so Dr. Michael Knapp, Vorstandsvorsitzender der Gesundheit
Nordhessen.

Quelle: Pressemitteilung, 29.07.2020

- - - - - - -



erschienen am Mittwoch, 29.07.2020
Anzeige Anzeige: ID GmbH ×