Median Klinik Tönisstein mit neuem Kaufmännischen Leiter myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Neubaufinanzierung des Kreiskrankenhauses Alsfeld: Kreisumlage soll erhöht werden | Median Klinik Tönisstein mit neuem Kaufmännischen Leiter | Infrastruktur der Emotet-Schadsoftware zerschlagen »

 

Median Klinik Tönisstein mit neuem Kaufmännischen Leiter

Median Klinik Tönisstein mit neuem Kaufmännischen Leiter (Pressemitteilung).

Michael Zieger übernimmt die Verwaltungsspitze der Fachklinik für Entwöhnungsbehandlungen in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die MEDIAN Klinik Tönisstein in Bad Neuenahr-Ahrweiler hat einen neuen kaufmännischen Leiter. Der 56-Jährige Michael Zieger hat am...

Michael Zieger übernimmt die Verwaltungsspitze der Fachklinik für Entwöhnungsbehandlungen in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die MEDIAN Klinik Tönisstein in Bad Neuenahr-Ahrweiler hat einen neuen kaufmännischen Leiter. Der 56-Jährige Michael Zieger hat am 18. Januar - direkt an seinem Geburtstag - sein Büro an der
Hochstraße 25 bezogen. Er ist Nachfolger von Interimsmanager Hugo Hennes, der sich nun wieder auf seine Aufgabe als Kaufmännischer Leiter der drei Kliniken im MEDIAN Reha-Zentrum Daun
konzentriert. „Ich freue mich sehr, diese verantwortungsvolle Aufgabe in einem
so traditionsreichen Haus übernehmen zu können“, sagt Michael Ziegler. „Ich bin
hier an der Klinik sehr gut aufgenommen worden und habe ein wirklich
kompetentes und ausgesprochen freundliches Team sowohl in der Verwaltung als
auch bei den Ärzten und Psychologen vorgefunden.” Michael Zieger übernimmt die
Verwaltungsleitung in der Klinik in Corona-bedingt schwierigen Zeiten und hat
sich zunächst den Erhalt des hohen Leistungsniveaus des Hauses zur Aufgabe
gemacht. Darüber hinaus will der Diplom-Verwaltungswissenschaftler das bereits
große Renommee der Klinik weiter ausbauen und gemeinsam mit seinem Team
Innovationen im Bereich der Therapie abhängigkeitskranker Menschen entwickeln.

Große Führungserfahrung mitgebracht
Für seine neue Aufgabe bringt Michael Zieger, der in Essen geboren und in
Stuttgart aufgewachsen ist, umfangreiche Erfahrungen mit. Rund 20 Jahre
Leitungsverantwortung als Einrichtungsleiter, Geschäftsführer und Vorstand, vor
allem im Seniorenbereich kann der neue Kaufmännische Leiter vorweisen. Nach
erfolgreichem Abschluss seines Studiums der Verwaltungswissenschaften im
badischen Konstanz absolvierte er ein Trainee-Programm in einer
Krankenhausverwaltung in Berlin und wechselte dann zum Johannes Seniorendienste
e.V. (JSD) in Bonn und Köln, einem großen bundesweit tätigen Diakonischen
Träger der Altenhilfe. Dort stieg er in zwölf Jahren in unterschiedlichen
Führungspositionen vom Referenten bis zum Geschäftsführer von sieben
Pflegeheimen und zum Vorstandsmitglied auf. Zuletzt übernahm er die
Immobilienverwaltung des Vereins, managte Um- und Neubauprojekte in ganz
Deutschland. Nach einer Zwischenbeschäftigung als Einrichtungsleiter eines
Alten- und Pflegeheims in Troisdorf folgte er dem Ruf als Einrichtungsleiter
und stellvertretender Geschäftsbereichsleiter der Graf Recke Stiftung, einer
Einrichtung der freien Wohlfahrtspflege in Düsseldorf und übernahm für neun
Jahre die Verantwortung für drei Pflegeheime in Hilden, zwei stationäre
Pflegeeinrichtungen in Düsseldorf, Betreutes Wohnen, eine Tagespflege sowie
einen ambulanten Dienst und mehrere Senioren-Wohngemeinschaften mit insgesamt
250 Beschäftigten. Von dort aus wechselte er jetzt zu MEDIAN.

Im Rheinland zuhause
„Mich hat die Idee gereizt, in der Rehabilitation zu arbeiten und in einem
bundesweit tätigen
Unternehmen die Verantwortung für eine gut aufgestellte Klinik zu übernehmen”,
erläutert Michael Zieger seine Beweggründe für den Wechsel. „Dabei ist mir die
Nähe zu meinem Wohnort Brühl sehr entgegengekommen.“ Dem Rheinland und seiner
Familie fühlt sich der dreifache Vater eng verbunden. Die knapp 50 Kilometer
zur Klinik fährt er darum täglich über die A61 – viel entspannter und
staufreier als das frühere Pendeln nach Düsseldorf, so sagt er. Der
passionierte Läufer macht gern Yoga und meditiert im Ausgleich zu seinem Beruf.
Als Wanderer, Mountainbiker und Naturmensch kann man darum vielleicht schon
bald in der Umgebung von Bad Neuenahr antreffen.

Quelle: Pressemitteilung, 28.01.2021

- - - - -



erschienen am Donnerstag, 28.01.2021