Neubesetzung der kaufmännischen Leitung im Salus-Fachklinikum Bernburg myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Das Kosten-Dilemma der Uniklinik Rostock | Neubesetzung der kaufmännischen Leitung im Salus-Fachklinikum Bernburg | Klarstellung zur Vergütung von Casirivimab und Imdevimab (monoklonale Antikörper) »

 

Neubesetzung der kaufmännischen Leitung im Salus-Fachklinikum Bernburg

Neubesetzung der kaufmännischen Leitung im Salus-Fachklinikum Bernburg (Pressemitteilung).

Die kaufmännische Leitung im Salus-Fachklinikum Bernburg wird zum 1. Juli 2021 neu besetzt. Berufen wurde die Betriebswirtin Julia Piehl, die seit Mai 2020 stellvertretend in dieser Position tätig ist und...

Die kaufmännische Leitung im Salus-Fachklinikum Bernburg wird zum 1. Juli 2021 neu besetzt. Berufen wurde die Betriebswirtin Julia Piehl, die seit Mai 2020 stellvertretend in dieser Position tätig ist und sich zuvor als Leitungsassistentin vielfältige
Praxiserfahrungen erwarb. Ihre neue Führungsverantwortung umfasst auch die kaufmännischen Aufgaben, die im Maßregelvollzugszentrum Bernburg sowie im Salus Kinder- und Jugendheim Pretzsch zu lösen sind.
Julia Piehl übernimmt die Nachfolge von Daniel Lorenz, der nach siebenjähriger
erfolgreicher Tätigkeit in der Krankenhausleitung Bernburg ins Management der
Salus Altmark Holding gGmbH nach Magdeburg wechselt. Er wird künftig den
Geschäftsbereich Finanzen führen.

Aus Sicht von Hans-Joachim Fietz-Mahlow, Geschäftsführer der Salus Altmark
Holding gGmbH, ist die Neubesetzung der beiden Schlüsselpositionen
überzeugender Beleg für eine erfolgreiche Führungskräfteentwicklung. „Wie
geplant, übernehmen Persönlichkeiten mehr Verantwortung, die sich in den
zurückliegenden Jahren praxisnah und umfassend darauf vor-bereiten konnten“,
verweist der SAH-Chef u.a. auf Trainee- und
Führungskräfteentwick-lungsprogramme
Julia Piehl, geboren und aufgewachsen in der Altmark, hat an der Hochschule
Magdeburg-Stendal Betriebswirtschaftslehre studiert. Schon während ihres
Studiums begann sie, sich für wirtschaftliche Zusammenhänge und IT-gestützte
Prozesse im Krankenhaus zu interessieren und widmete ihre Abschlussarbeit als
Bachelor of Arts einem einschlägigen Thema. Seit 2016 ist Julia Piehl bei der
Salus gGmbH tätig, wo sie sich zunächst im Rahmen eines zweijährigen
kaufmännischen Trainee-Programms einschlägige Praxiserfahrungen in
verschiedenen Wirkungsfeldern aneignete. Anschließend übernahm Frau Piehl im
Frühjahr die Assistenz in der kaufmännischen Leitung des Salus-Fachklinikums
Bernburg, wo die 30-Jährige seit mehr als einem Jahr die
Stellvertretungs-Position wahrnimmt. „Wir haben Frau Piehl in den
zurückliegenden Jahren als hoch engagierte und kompetente Persönlichkeit
schätzen gelernt“, so Geschäftsführer Hans-Joachim Fietz-Mahlow. „Daher freuen
wir uns, dass wir sie für die anspruchsvolle Führungsposition gewinnen konnten.
Angesichts der wachsenden Herausforderungen in der
psychiatrisch-psychotherapeutischen Krankenversorgung hat die Steuerung der
kaufmännischen Prozesse enorme Bedeutung, um Qualität und Wirtschaftlichkeit
miteinander zu vereinbaren.“ Julia Piehl selbst freut sich auf die neue
Aufgabe: „Ich weiß eine offene und engagierte Mitarbeiterschaft an meiner Seite
und bin daher optimistisch, dass wir die vielfältigen Herausforderungen
gemeinsam gut meistern werden.“
Zur Krankenhausleitung des Fachklinikums Bernburg gehören neben der
kaufmännischen Leiterin die Ärztliche Direktorin Dr. Antje Möhlig sowie
Pflegedienstleiter Ralf Woldmann.

Kurz informiert: Das Salus-Fachklinikum Bernburg
Das Salus-Fachklinikum Bernburg ist ein modernes Zentrum mit Kliniken für
Allgemeinpsychiatrie, Psychomatik und Psychotherapie,
Abhängigkeitserkrankungen, Gerontopsychiatrie/Psychotherapie sowie für Kinder-
und Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und -psychotherapie. Es verfügt am
Standort Bernburg über 230 vollstationä-re Betten, davon 165 im Erwachsenen-
sowie 65 im Kinder- und Jugendbereich. Außerdem sind im Kranken-hausplan 142
tagesklinische Plätze ausgewiesen, davon 66 für Erwachsene sowie 76 für Kinder
und Jugendliche. Die tagesklinischen Angebote für erwachsene Patient*innen
werden in Bernburg am Klinik-Standort sowie im Stadtzentrum geführt, neu
hinzugekommen ist nunmehr die Tagesklinik Köthen. Mädchen und Jungen mit
psy-chischen Störungen können in den Tageskliniken Bernburg, Dessau und
Wittenberrg behandelt werden.
Die Therapiekonzepte sind nach Indikationen bedarfsgerecht ausdifferenziert,
wobei ein ganzheitlich orientier-ter Ansatz verfolgt wird, der auch die
unterschiedlichen sozialen Lebensumstände der Patient*innen berück-sichtigt.
Eine umfangreiche ambulante Behandlung wird durch die psychiatrische
Institutsambulanz mit Speziali-sierungen innerhalb der Kliniken, die
Notfallambulanz am Klinikstandort sowie ein Medizinisches Versorgungs-zentrum
am Klinikstandort und im Zentrum der Stadt Bernburg sichergestellt.

Quelle: Pressemitteilung, 17.06.2021

- - - - -



erschienen am Donnerstag, 17.06.2021