Anzeige Anzeige: Internova Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Stellenmarkt Gesundheitswesen - Rotkreuzklinik Lindenberg mit neuer Krankenhausdirektorin my DRG

« MDK-Qualitätskontroll-Richtlinie: Erstfassung | Rotkreuzklinik Lindenberg mit neuer Krankenhausdirektorin | Dritter Geschäftsführer der Kliniken Frankfurt Main-Taunus GmbH »

 

Rotkreuzklinik Lindenberg mit neuer Krankenhausdirektorin

Rotkreuzklinik Lindenberg mit neuer Krankenhausdirektorin (Pressemitteilung).

Caroline Vogt (39) übernimmt zum 1. Januar 2019 die Position der Krankenhausdirektorin in der Rotkreuzklinik Lindenberg. Vogt wird gleichzeitig Vorsitzende der Klinikleitung, bestehend aus Krankenhausdirektorin und Ärztlichem Direktor. Vogt ist...

Caroline Vogt (39) übernimmt zum 1. Januar 2019 die Position der Krankenhausdirektorin in der Rotkreuzklinik Lindenberg. Vogt wird gleichzeitig Vorsitzende der Klinikleitung, bestehend aus Krankenhausdirektorin und Ärztlichem Direktor.

Vogt ist seit Oktober 2017 Pflegedirektorin der Rotkreuzklinik, die sich in
Trägerschaft der Rotkreuzklinik München befindet. Sie ist seit vielen Jahren
bestens mit dem Haus vertraut, da sie dort bereits in diversen Fachbereichen
und Funktionen arbeitete, zuletzt als Pflegebereichsleitung. Parallel zu ihrer
Berufstätigkeit studierte die langjährige Rotkreuzschwester Management mit dem
Schwerpunkt BWL und wechselte 2014 in die BRK Schlossbergklinik Oberstaufen, wo
sie überwiegend als Pflegedirektorin sowie als Verwaltungsdirektorin tätig war.
Anschließend arbeitete sie als Referentin der Vorsitzenden der Schwesternschaft
München, Generaloberin Edith Dürr. Seit 2017 gehört Vogt außerdem dem
geschäftsführenden Vorstand der Schwesternschaft München an. Sie ist seit 20
Jahren Rotkreuzschwester.

Die neue Position von Vogt bedeutet ebenfalls eine Veränderung in der
Klinikleitung. Hintergrund ist, dass sich der bisherige Verwaltungsdirektor
Marco Clobes entschieden hat, die Rotkreuzklinik zum 31. Dezember 2018 zu
verlassen. Mit dem Austritt von Clobes wird das bisherige klassische
Klinikleitungsgremium aus drei Personen aufgelöst. Die bisherige Funktion des
Verwaltungsdirektors als Mitglied der Krankenhausleitung entfällt damit. Die
Krankenhausleitung wird künftig von einer kaufmännischen Leitung unterstützt,
die direkt an die Krankenhausdirektorin berichten wird. Neben Vogt fungiert Dr.
Martin Hessz weiterhin als Ärztlicher Direktor.

Quelle: Pressemitteilung, 13.12.2018

- - -



erschienen am Donnerstag, 13.12.2018
Anzeige Anzeige: ID GmbH ×