Starre Personalvorgaben der PPP-Richtlinie wirken sich negativ auf die Patientenversorgung aus myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Krankenhaus Marktheidenfeld: Warum der Investitionsstau explodierte | Starre Personalvorgaben der PPP-Richtlinie wirken sich negativ auf die Patientenversorgung aus | Kompromiss für das Krankenhaus Dresden-Neustadt gefunden? »

 

Starre Personalvorgaben der PPP-Richtlinie wirken sich negativ auf die Patientenversorgung aus

Starre Personalvorgaben der PPP-Richtlinie wirken sich negativ auf die Patientenversorgung aus (BDPK).

Die Umsetzbarkeit der starren Personalvorgaben der PPP-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses schätzen Experten der Branche als enorm kritisch ein. Vor allem deshalb, weil sie die medizinische Versorgung der Patienten eher verschlechtern...
- - - - - -



erschienen am Freitag, 04.06.2021