Übernahme des Zentrums für seelische Gesundheit (ZSG) durch Schweizer AMEOS Gruppe abgeschlossen myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Gesundheitsausschuss Brandenburg: 380 Krankenhausbetten und 500 Tagesklinikplätze im Krankenhausplan-Entwurf | Übernahme des Zentrums für seelische Gesundheit (ZSG) durch Schweizer AMEOS Gruppe abgeschlossen | Bilanz zum Herzensthema Pflege »

 

Übernahme des Zentrums für seelische Gesundheit (ZSG) durch Schweizer AMEOS Gruppe abgeschlossen

Übernahme des Zentrums für seelische Gesundheit (ZSG) durch Schweizer AMEOS Gruppe abgeschlossen (Willmer Köster).

Die Übernahme des Zentrums für seelische Gesundheit (ZSG) in Bremen durch die Schweizer AMEOS Gruppe ist offiziell abgeschlossen. Wie der Insolvenzverwalter der ambulanten Reha-Einrichtung Dr. Malte Köster jetzt mitteilte, sind...

Die Übernahme des Zentrums für seelische Gesundheit (ZSG) in Bremen durch die Schweizer AMEOS Gruppe ist offiziell abgeschlossen. Wie der Insolvenzverwalter der ambulanten Reha-Einrichtung Dr. Malte Köster jetzt mitteilte, sind die letzten noch ausstehenden Schritte im Zuge der Übernahme erfolgt. Damit
rückt das Zentrum für seelische Gesundheit nunmehr ganz offiziell unter das Dach der AMEOS Gruppe. Die Einrichtung wird künftig unter neuem Namen als „AMEOS Psychosomatisches Reha Zentrum Bremen“ weitergeführt.

Eine entsprechende Übernahmevereinbarung war Anfang April 2021 abgeschlossen
worden. Über die finanziellen Details der Transaktion wurde dabei
Stillschweigen vereinbart. Die AMEOS Gruppe ist bereits seit 2003 in Bremen
präsent und betreibt vor Ort das AMEOS Klinikum sowie das AMEOS Poliklinikum.
Mit der Übernahme ergänzt AMEOS das Leistungsspektrum am Standort Bremen um
eine ganztägige ambulante Rehabilitationseinrichtung mit Leistungen im
psychosomatischen Bereich. Insgesamt beschäftigt die AMEOS Gruppe über 15.000
Mitarbeitende an über 50 Standorten.

Drastische Einbrüche bei den Patientenzahlen in Folge der Corona-Pandemie
hatten beim Zentrum für seelische Gesundheit zur vorübergehenden Schließung des
Reha-Zentrums geführt. Anfang Juli 2020 hatte die Einrichtung beim zuständigen
Amtsgericht Bremen einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens
gestellt. Seitdem war die Einrichtung vom Insolvenzverwalter und seinem Team
fortgeführt worden.

Dr. Malte Köster als Insolvenzverwalter: „Die Corona-Pandemie hat den gesamten
Reha-Bereich hart getroffen, denn anders als bei Krankenhäusern stehen im
Reha-Bereich weniger finanzielle Unterstützungen zur Verfügung. Mit der
Übernahme durch AMEOS ist sichergestellt, dass in Bremen ambulante Betreuung
bei psychosomatischen Problemen und Psychotherapie angeboten wird. Für viele
Menschen ist die Corona-Situation beruflich wie privat mit hohen Belastungen
verbunden. Es ist wichtig, dass ihnen Hilfe und Unterstützung in einer
schwierigen Zeit angeboten wird. Ich bedanke mich beim gesamten Team für das
Engagement während der gemeinsamen Fortführung, das mich auch ganz persönlich
tief beeindruckt hat. Zugleich wünsche ich alles Gute für den Neustart unter
dem Dach von AMEOS.“

Quelle: Willmer Köster, 15.04.2021

- - - - - - - - - - - - - - - -



erschienen am Donnerstag, 15.04.2021