Anzeige Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Gesundheitsversorgung in Griechenland: "Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe" myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Dicke Rechnung: Kanton St. Gallen hat 15 Jahre lang seine Spitäler nicht saniert | Gesundheitsversorgung in Griechenland: "Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe" | GPR-Klinikum Rüsselsheim: Mitarbeiter-Protest gegen Krankenhausfinanzierung »

 

Gesundheitsversorgung in Griechenland: "Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe"

Gesundheitsversorgung in Griechenland: "Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe" (Süddeutsche Zeitung).

Quelle: Süddeutsche Zeitung, 29.03.2013 Wehe dem, der in Griechenland ernsthaft krank wird: Notaufnahmen haben nur tageweise geöffnet. Angehörige müssen die Pflege von Klinikpatienten übernehmen. Und Hunderttausende haben gar keine Krankenversicherung...
- - - - -



erschienen am Samstag, 30.03.2013
Anzeige Anzeige: ID GmbH ×