Anzeige Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Care Klima Index 2019: Noch kein Silberstreif am Horizont myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Die unsäglichen, der Versorgung schadenden Personaluntergrenzen müssen jetzt zurückgenommen werden | Care Klima Index 2019: Noch kein Silberstreif am Horizont | Contilia will Kliniken Essen Nord verkaufen: Gesundheitsversorgung im Essener Norden sichern »

 

Care Klima Index 2019: Noch kein Silberstreif am Horizont

Care Klima Index 2019: Noch kein Silberstreif am Horizont (DBfK).

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) bewertet die in Berlin vorgestellten Ergebnisse des neuen Care Klima-Index als durchaus realistisches Stimmungsbild aus der Pflegeszene. „Die von der Politik in Gang gebrachten...

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) bewertet die in Berlin vorgestellten Ergebnisse des neuen Care Klima-Index als durchaus realistisches Stimmungsbild aus der Pflegeszene.

„Die von der Politik in Gang gebrachten Veränderungen, um die Arbeitssituation
beruflich Pflegender zu verbessern, waren zum Zeitpunkt der Befragung im Herbst
2019 bei den Beschäftigten vor Ort jedenfalls noch nicht angekommen“, sagt
DBfK-Präsidentin Prof. Christel Bienstein. „Nach wie vor sind das Vertrauen und
die Erwartung der Pflegefachpersonen, dass die Politik die Situation im
Pflegesektor nachhaltig bessern wird, gering. Die gravierenden Fehler
vergangener Jahre haben tiefe Spuren hinterlassen und sind nicht auf die
Schnelle zu beheben. Darüber können auch die ambitionierten Vorhaben der
Konzertierten Aktion Pflege (KAP) nicht hinwegtäuschen. Sofern es nicht
erfolgreicher als bisher gelingt, die professionell Pflegenden zufrieden und
gesund im Beruf und an ihrem Arbeitsplatz zu halten, werden die Maßnahmen der
KAP ins Leere laufen“, betont die DBfK-Präsidentin.

Schlüsselaspekte der Pflege wie die Qualität pflegerischer Versorgung,
Arbeitsbedingungen, Patientensicherheit, Deckung des Fachkräftebedarfs, sichere
Überleitung an Schnittstellen u.a. werden von den professionell Pflegenden nach
wie vor als unzureichend eingestuft. Und sie müssen es wissen, haben sie doch
tagtäglich mit den damit verknüpften Herausforderungen zu kämpfen. Dass viele
Einrichtungen wichtige Themen wie Führungsqualität, Unternehmenskultur,
Mitarbeiterbindung, wirksame Anreize und Vereinbarkeit von Privatleben und
Beruf offenbar noch immer vernachlässigen, ist kaum zu begreifen und kann über
kurz oder lang die Existenz dieser Unternehmen substantiell gefährden. Hier
erwarten die Pflegefachpersonen ganz erheblich mehr Anstrengungen auf der
Arbeitgeberseite.

Auch wenn gern der Eindruck vermittelt wird, mit dem Einzug der Digitalisierung
ließen sich die gravierenden Probleme im Gesundheitssystem recht einfach lösen
so gilt: Digitalisierung ist nicht das Allheilmittel. Die Technik kann
unterstützen und Prozesse beschleunigen und vereinfachen, aber sie muss dem
Menschen dienen und nicht umgekehrt. Robotik als Ersatz für menschliche
pflegerische Kompetenz wurde im Care Klima-Index jedenfalls ganz eindeutig
abgewählt.

Wir befinden uns am Beginn des Internationalen Jahrs der Pflegenden und
Hebammen 2020. Der nächste Care Klima-Index wird zeigen, ob dessen Impulse und
Botschaften von den Regierenden in Bund und Ländern verstanden wurden.

Quelle: DBfK, 14.01.2020

- - - - - - - - - -



erschienen am Mittwoch, 15.01.2020
Anzeige Anzeige: ID GmbH ×