NRW-Ministerium: Kein Beleg für Falschangaben bei Intensivbetten myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« BSG stärkt Anspruchsrecht der Krankenhäuser | NRW-Ministerium: Kein Beleg für Falschangaben bei Intensivbetten | Ärztekammer-Anzeige gegen Rostocker Uni-Klinik-Psychiatrie schockiert »

 

NRW-Ministerium: Kein Beleg für Falschangaben bei Intensivbetten

NRW-Ministerium: Kein Beleg für Falschangaben bei Intensivbetten (T-Online).

Das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium hat einem Zeitungsbericht zufolge bislang keine Belege dafür gefunden, dass Krankenhäuser falsche Angaben zur Auslastung der Intensivbetten gemacht haben, um höhere Ausgleichszahlungen zu erhalten. 70 Krankenhäuser, bei...
- - - - - - - - - -



erschienen am Mittwoch, 16.06.2021