Anstieg der Zahl der Beschäftigten im Gesundheitswesen 2019 um 1,3 % in Sachsen-Anhalt myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Kliniken zwischen ethischer Pflicht und starrer Verordnung | Anstieg der Zahl der Beschäftigten im Gesundheitswesen 2019 um 1,3 % in Sachsen-Anhalt | Hauptziel, Muster in medizinischen Daten besser zu verstehen »

 

Anstieg der Zahl der Beschäftigten im Gesundheitswesen 2019 um 1,3 % in Sachsen-Anhalt

Anstieg der Zahl der Beschäftigten im Gesundheitswesen 2019 um 1,3 % in Sachsen-Anhalt (Statistikamt Sachsen-Anhalt).

2019 stieg in Sachsen-Anhalt die Anzahl der Beschäftigten im Gesundheitswesen gegenüber dem Vorjahr um 1,3 %, während in Deutschland der Zuwachs 1,7 % betrug. Insgesamt waren 2019 in Sachsen-Anhalt 147,5...

2019 stieg in Sachsen-Anhalt die Anzahl der Beschäftigten im Gesundheitswesen gegenüber dem Vorjahr um 1,3 %, während in Deutschland der Zuwachs 1,7 % betrug. Insgesamt waren 2019 in Sachsen-Anhalt 147,5 Tsd. Personen im Gesundheitswesen tätig, 2,0 Tsd. Personen mehr als 2018. Zum Anstieg der
Beschäftigten konnten in Sachsen-Anhalt dabei alle Bereiche mit Ausnahme der Verwaltung (-0,1 Tsd. Beschäftigte) beitragen. Die höchsten absoluten Zunahmen wurden bei den
ambulanten Einrichtungen (z. B. Arztpraxen, Apotheken und ambulante
Pflegeeinrichtungen) sowie den stationären und teilstationären Einrichtungen
(z. B. Krankenhäuser und stationäre und teilstationäre Pflegeeinrichtungen) mit
jeweils 0,9 Tsd. Personen nachgewiesen. In diesen beiden Bereichen waren mit
insgesamt 115,5 Tsd. Personen mehr als 3/4 aller Beschäftigten des
Gesundheitswesens tätig.

2019 waren 116,0 Tsd. Personen bzw. 78,6 % der Beschäftigten weiblich, womit
Sachsen-Anhalt zusammen mit Sachsen den höchsten Anteil an weiblichen
Beschäftigten im Bundesländervergleich hat. Im Bundesdurchschnitt betrug der
Anteil weiblicher Beschäftigen 75,5 %. Insgesamt hatte Sachsen-Anhalt wie
bereits in den Vorjahren einen Anteil von 2,6 % an allen Beschäftigten im
Gesundheitswesen in Deutschland.

Die vorliegenden Berechnungsergebnisse wurden durch die Arbeitsgruppe
„Gesundheitsökonomische Gesamtrechnungen der Länder“ (AG GGRdL) ermittelt.
Weitere Ergebnisse für Sachsen-Anhalt sowie für alle Bundesländer zur
Gesundheitspersonalrechnung können der Internet-Seite der AG GGRdL unter
www.ggrdl.de entnommen werden.

Unter Gesundheitspersonal/Beschäftigten werden hier Beschäftigungsverhältnisse
verstanden, sodass Personen mit mehreren Arbeitsverhältnissen in verschiedenen
Einrichtungen auch mehrfach gezählt werden; Definition Gesundheitswesen gemäß
SHA (System of Health Account); nicht identisch mit Abteilung 86 der aktuellen
Wirtschaftszweigklassifikation.

Quelle: Statistikamt Sachsen-Anhalt, 28.10.2021

- - - - - - - - -



erschienen am Freitag, 29.10.2021