AOK-Bundesverband: Vertragsverlängerung für stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Digitalausschuss im Bundesamt für Soziale Sicherung | AOK-Bundesverband: Vertragsverlängerung für stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden | Klinikum Braunschweig: 14 Millionen Euro weniger Erlöse »

 

AOK-Bundesverband: Vertragsverlängerung für stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden

AOK-Bundesverband: Vertragsverlängerung für stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden (Pressemitteilung).

Der Aufsichtsrat des AOK-Bundesverbandes hat Jens Martin Hoyer am Donnerstag (10. Juni) als Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes des AOK-Bundesverbandes bestätigt. Hoyer, der seit Mai 2016 als Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden Martin...

Der Aufsichtsrat des AOK-Bundesverbandes hat Jens Martin Hoyer am Donnerstag (10. Juni) als Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes des AOK-Bundesverbandes bestätigt. Hoyer, der seit Mai 2016 als Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden Martin Litsch amtiert, wurde vom Aufsichtsrat einstimmig
für weitere sechs Jahre in den Vorstand gewählt. Der Vertrag des 53-Jährigen
wurde damit schon vor dem eigentlichen Ablauf im Jahr 2022 um sechs weitere
Jahre verlängert. Der studierte Volkswirt Hoyer ist im AOK-Bundesverband für
die Bereiche Finanzen, Markt sowie Personal und Organisation zuständig.

"Als erfahrener GKV-Experte hat Jens Martin Hoyer die strategische
Weiterentwicklung der AOK-Gemeinschaft in den letzten Jahren entscheidend
geprägt und vorangebracht. Diese Erfolge unter durchaus schwierigen politischen
Rahmenbedingungen wollen wir mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung
honorieren", sagt Volker Hansen, alternierender Aufsichtsratsvorsitzender für
die Arbeitgeberseite. Knut Lambertin, alternierender Aufsichtsratsvorsitzender
für die Versichertenseite, ergänzt: "Mit dieser Personalentscheidung schaffen
wir personelle Kontinuität im Geschäftsführenden Vorstand des
AOK-Bundesverbandes. Wir freuen uns, dass Jens Martin Hoyer seine erfolgreiche
Arbeit im AOK-Bundesverband in den nächsten Jahren fortsetzen wird."

Jens Martin Hoyer leitete von 1999 bis 2002 zunächst den Bereich
Krankenhausverhandlung im AOK-Bundesverband. Danach koordinierte er die
Entwicklung der Disease-Management-Programme für chronisch kranke Versicherte.
Ab 2002 steuerte er als Geschäftsführer Change Management diverse
Fusionsprozesse und Konsolidierungsprojekte im AOK-System und verantwortete das
Haftungs- und Risikomanagement des Verbandes. 2008 wechselte Hoyer zur
Techniker Krankenkasse nach Hamburg, wo er die Leitung der Bereiche
Unternehmensentwicklung und Controlling übernahm. Im Jahr 2016 kehrte er dann
zum AOK-Bundesverband zurück, wo er das Amt des stellvertretenden
Vorstandsvorsitzenden antrat.

Jens Martin Hoyer hat in Münster Volkswirtschaft studiert. Er ist verheiratet
und hat zwei Kinder.

Quelle: Pressemitteilung, 10.06.2021

- - - - - -



erschienen am Donnerstag, 10.06.2021