Asklepios ist Gewinner des Axia Best Managed Companies Award 2021 myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Hoffnung für den Krankenhaus-Neubau in Bad Oeynhausen | Asklepios ist Gewinner des Axia Best Managed Companies Award 2021 | Im Jahr 2019 starben in Nordrhein-Westfalen 10.302 Menschen (4.411 Männer, 5.891 Frauen) an einem Schlaganfall »

 

Asklepios ist Gewinner des Axia Best Managed Companies Award 2021

Asklepios ist Gewinner des Axia Best Managed Companies Award 2021 (Pressemitteilung).

Zweite Auszeichnung in Folge als erfolgreich geführtes und vorbildliches Unternehmen durch Deloitte, WirtschaftsWoche, Credit Suisse und BDI. Die Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA hat zum zweiten Mal in Folge...

Zweite Auszeichnung in Folge als erfolgreich geführtes und vorbildliches Unternehmen durch Deloitte, WirtschaftsWoche, Credit Suisse und BDI. Die Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA hat zum zweiten Mal in Folge den Axia Best Managed Companies Award gewonnen. Mit dem Award zeichnen Deloitte,
WirtschaftsWoche, Credit Suisse und der BDI jährlich vorbildlich geführte mittelständische Unternehmen aus – als Ansporn und Vorbild für andere, die Zukunft ebenfalls mit strategischem Weitblick, Innovationskraft, einer
nachhaltigen Führungskultur und guter Unternehmensführung zu gestalten. Das
renommierte Gütesiegel wird dem Vorstand der Asklepios Kliniken Gruppe am 17.
Mai in Hamburg übergeben. Asklepios – als Klinikgruppe an 160 Standorten in 14
Bundesländern aktiv und ein Vorreiter der Digitalisierung in der Branche –
hatte die Jury aus renommierten Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und
Medien zuvor in allen vier unternehmerischen Schlüsselbereichen „Strategie“,
„Produktivität & Innovation“, „Kultur & Commitment“ und „Governance & Finanzen“
beeindruckt. Die Jury lobte Asklepios und die anderen Preisträger für ihre
„nachweislich hervorragende Unternehmensführung, mit der sie auch in
herausfordernden Zeiten ihren Erfolgskurs beibehalten.“

„Die Auszeichnung mit dem Axia Best Managed Companies Award 2021 freut uns
außerordentlich“, sagt Kai Hankeln, CEO von Asklepios. „Während der
Corona-Pandemie haben wir sowohl medizinisch als auch mit innovativen digitalen
Angeboten gezeigt: Unsere Häuser sind mit ihren engagierten Mitarbeitern eine
wichtige Stütze des Gesundheitssystems. An diese Leistung werden wir auch in
Zukunft anknüpfen und als integrierter, digitaler Gesundheitskonzern neue Wege
der Spitzenmedizin beschreiten. Die Basis für unseren Erfolg bildet dabei unser
einzigartiges Team, das unermüdlich für unsere Patienten im Einsatz ist und die
Versorgungssicherheit dauerhaft sicherstellt.“

Die Klinikgruppe habe in den vergangen, extrem herausfordernden Monaten einen
maßgeblichen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Deutschland
geleistet, unter anderem durch die kurzfristige Bereitstellung von zusätzlichen
500 Intensiv- und Beatmungsbetten, durch die Beschaffung der dringend
benötigten Schutzausrüstung, durch die Etablierung einer gut funktionierenden
Infrastruktur für COVID-Testungen und zuletzt auch durch die Unterstützung der
Impfungen gegen die Corona-Erkrankung an den Klinik-Standorten von der
Nordseeinsel Sylt bis zum Bodensee.

Gleichzeitig richtet Asklepios CEO Hankeln einen Appell an alle Patienten mit
Erkrankungen jenseits von COVID-19, die Hemmungen vor einem Klinikbesuch haben:
„Kommen Sie in die Kliniken – unsere Häuser sind sicher, das medizinische
Personal ist geimpft und wir haben hervorragende Hygienekonzepte!“ Vor allem
Patienten mit akuten Herzbeschwerden und Tumorpatienten sollten eine
medizinische Behandlung nicht herauszögern.

Quelle: Pressemitteilung, 07.05.2021

- - - - -



erschienen am Freitag, 07.05.2021