Anzeige Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Distressed M&A-Studie: Experten erwarten Zunahme von Transaktionen auf dem M&A-Markt myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Datenvalidierung 2021: Stichprobenverfahren im Leistungsbereich "Implantierbare Defibrillatoren" | Distressed M&A-Studie: Experten erwarten Zunahme von Transaktionen auf dem M&A-Markt | Neubau des Klinikums Coburg werde begrüßt »

 

Distressed M&A-Studie: Experten erwarten Zunahme von Transaktionen auf dem M&A-Markt

Distressed M&A-Studie: Experten erwarten Zunahme von Transaktionen auf dem M&A-Markt (Deloitte).

Notverkäufe oder Übernahmen, sogenannte Distressed M&A–Deals, dürften einer Expertenbefragung zufolge durch die Corona-Krise in den kommenden Monaten stark zunehmen. Die Pandemie gilt laut Studie als größtes Risiko, von der neben...

Notverkäufe oder Übernahmen, sogenannte Distressed M&A–Deals, dürften einer Expertenbefragung zufolge durch die Corona-Krise in den kommenden Monaten stark zunehmen. Die Pandemie gilt laut Studie als größtes Risiko, von der neben der Tourismusbranche besonders die Automobil-, Textil- und Bekleidungsindustrie
sowie der Handel betroffen sind. Zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren für Distressed M&A-Transaktionen gehören der Umfrage zufolge eine umfassende Datenaufbereitung und die schnelle
Investorenansprache. Interesse an Distressed Assets sehen die Befragten vor allem bei Finanzinvestoren und Family Offices.

München, 18. März 2021 — Angesichts der anhaltenden wirtschaftlichen
Corona-Auswirkungen befürchten viele Firmen, in die roten Zahlen zu rutschen.
Als Konsequenz bleibt häufig nur der Notverkauf oder die Insolvenz. Aktuell ist
die Anzahl der Insolvenzen noch rückläufig – die im Rahmen einer
Deloitte-Studie befragten Experten erwarten hier jedoch eine deutliche
Trendumkehr.
[...]

Quelle: Deloitte, 18.03.2021

- - - - - - - - - - - -



erschienen am Montag, 22.03.2021
Anzeige Anzeige: ID GmbH ×