Anzeige Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Rhön-Klinikum AG und Verdi einigen sich auf Tarifabschluss myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« KBV begrüßt Referentenentwurf zur Notfallversorgung | Rhön-Klinikum AG und Verdi einigen sich auf Tarifabschluss | Kliniken des Main-Taunus-Kreises investieren in ihre Mitarbeiter »

 

Rhön-Klinikum AG und Verdi einigen sich auf Tarifabschluss

Rhön-Klinikum AG und Verdi einigen sich auf Tarifabschluss (Pressemitteilung).

Die Geschäftsführung des RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft haben sich auf einen Tarifabschluss zur Eingruppierung und zur Vergütung bis Anfang 2022 geeinigt. Den Tarifverhandlungen vorausgegangen waren im...

Die Geschäftsführung des RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft haben sich auf einen Tarifabschluss zur Eingruppierung und zur Vergütung bis Anfang 2022 geeinigt. Den Tarifverhandlungen vorausgegangen waren im Verlauf des Jahres 2019 Gespräche des Konzernbereichs Personal & Tarifwesen
sowie der Standortverantwortlichen der Arbeitgeberseite mit der
Dienstleistungsgewerkschaft ver.di über den bestehenden
Eingruppierungstarifvertrag.

„Nach Monaten eines intensiven Austausches sind wir einen wichtigen Schritt
gemeinsam gegangen: Es liegt ein umfänglicher Tarifabschluss zur Verbesserung
von Eingruppierung und Zulagen vor, mit dem wir unsere wichtigsten
Mitarbeitergruppen im Bestand der Belegschaft stärken. Gerade im Pflegebereich
bieten wir eine attraktive Vergütungsstruktur an, die aktuell einem Vergleich
gegenüber Vergütungen im Klinikumfeld gut standhält“, sagte Jochen Bocklet,
Geschäftsführender Direktor des RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt.

Bei einer Planungssicherheit gebenden Laufzeit von 24 Monaten bis 31.03.2022
konnte die Tarifierung der bisher bereits freiwillig gewährten Zulage für den
Pflegedienst (200 Euro p. m.) sowie insbesondere für den Pflegedienst
spezifische Zulagenregelungen, wie z. B. die Erhöhung der Zulage für
fachweitergebildete Pflegekräfte und im OP-/Intensiv- und Anästhesiedienst,
vereinbart werden. Mit der Einführung einer weiteren Vergütungsstufe ab 20
Jahren Berufserfahrung erhalten erfahrene Mitarbeiter eine besondere
Anerkennung.

Die Arbeitgeberseite hatte angeboten, frühzeitig über den erst zum 31.03.2020
auslaufenden Vergütungstarifvertrag zu verhandeln, allein auch um die bisher
schon aus Arbeitsmarkt-Gesichtspunkten freiwillig gewährte Zulage für den
Pflegedienst vor dem Hintergrund der Refinanzierung mit Wirkung zum 01.01.2020
zu tarifieren. Bereits im 2. Verhandlungstermin am 23.01.2020 konnte eine
Einigung über eine neue Vergütungsvereinbarung und den
Eingruppierungstarifvertrag für die RHÖN-KLINIKUM AG unter Einbezug der Haus
Saaletal GmbH getroffen werden.

Mit dem hochmodernen RHÖN-KLINIKUM Campus Bad Neustadt, der nach dreijähriger
Bauzeit zum Jahreswechsel 2018/2019 seinen Betrieb aufgenommen hat, bietet das
Unternehmen ein zukunftsfähiges Versorgungsmodel für den ländlichen Raum.
Prävention, ambulante und stationäre medizinische Behandlung, Rehabilitation
und Gesundheitsförderung sind Eckpfeiler dieses sektorenübergreifenden
Zukunftskonzepts. Die RHÖN-KLINIKUM AG setzt am Campus auf digitale Vernetzung,
um alle am Behandlungsprozess Beteiligten zu integrieren – niedergelassene
Ärzte, weitere Kliniken und Gesundheitsdienstleister. Kurze Kommunikationswege
und eine interdisziplinäre Zusammenarbeit, die die Grenze zwischen ambulanter
und stationärer Versorgung überwindet, vereinfachen und beschleunigen dabei den
Behandlungsprozess. Die mit modernster OP- und Medizintechnik ausgestatteten
Kliniken decken die zentralen Bereiche der medizinischen Grundversorgung sowie
sehr komplexe und schwierige Krankheitsfälle im Bereich der Herzmedizin, der
Neurologie und der orthopädischen Chirurgie ab.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die RHÖN‐KLINIKUM AG zählt zu den größten Gesundheitsdienstleistern in
Deutschland. Der Klinikkonzern bietet exzellente Medizin mit direkter Anbindung
zu Universitäten und Forschungseinrichtungen. An den fünf Standorten
Zentralklinik Bad Berka, Campus Bad Neustadt, Klinikum Frankfurt (Oder),
Universitätsklinikum Gießen und Universitätsklinikum Marburg (UKGM) werden
jährlich mehr als 850.000 Patienten behandelt. Mehr als 17.000 Mitarbeiter sind
hier beschäftigt. Am Standort Bad Neustadt hat das Unternehmen auf einem
Gesundheitscampus idealtypisch das RHÖN-Campus-Konzept für eine
sektorenübergreifende und zukunftsweisende Gesundheitsversorgung umgesetzt. Das
patientenzentrierte Konzept trägt der zunehmenden Ambulantisierung der Medizin
Rechnung und hebt die medizinische Versorgung in ländlichen Gebieten auf ein
neues Exzellenzniveau.
www.rhoen-klinikum-ag.com

Quelle: href='https://www.mydrg.de/k/9br' title='Rhön-Klinikum AG und Verdi
einigen sich auf Tarifabschluss'>Pressemitteilung
, 06.02.2020

- - - - - - - -



erschienen am Freitag, 07.02.2020
Anzeige Anzeige: ID GmbH ×