Anzeige Anzeige: Internova Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Stellenmarkt Gesundheitswesen - Social Media-Marketing: Mögliche Hebelwirkungen bleiben ungenutzt my DRG

« Länderübergreifende Krankenhausplanung in Bremen und Niedersachsen gefordert | Social Media-Marketing: Mögliche Hebelwirkungen bleiben ungenutzt | Katholische Karl Leisner Kliniken: Alle vier Standorte sollen erhalten bleiben »

 

Social Media-Marketing: Mögliche Hebelwirkungen bleiben ungenutzt

Social Media-Marketing: Mögliche Hebelwirkungen bleiben ungenutzt (Deutsches Ärzteblatt).

Quelle: Deutsches Ärzteblatt, 12.02.2016 Viele Krankenhäuser und Arztpraxen wissen noch nicht, welche Chancen soziale Netzwerke für sie bieten. Soziale Netzwerke: Krankenhäuser und Arztpraxen sollten ihre Mitarbeiter schon aus rechtlichen Gründen...
- - - - - -



erschienen am Montag, 15.02.2016
Anzeige Anzeige: ID GmbH ×