Anzeige Anzeige: ID Berlin GmbH ×

Wissenschaftlicher Beirat für Digitale Transformation myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Stader Kreistag einig: Keine Klinik-Privatisierung | Wissenschaftlicher Beirat für Digitale Transformation | Neuer Geschäftsführer für den Klinikverbund Landkreis Diepholz »

 

Wissenschaftlicher Beirat für Digitale Transformation

Positionspapier: Wissenschaftlicher Beirat für Digitale Transformation (AOK Nordost, PDF, 41 kB).

Der Idee eines Portals für offene versorgungsrelevante Sachdaten baut nach dem Vorschlag des Wissenschaftlichen Beirats der AOK Nordost auf den Open Data-Initiativen auf. Demnach sollten öffentliche Daten, die letztlich aus...

Der Idee eines Portals für offene versorgungsrelevante Sachdaten baut nach dem Vorschlag des Wissenschaftlichen Beirats der AOK Nordost auf den Open Data-Initiativen auf. Demnach sollten öffentliche Daten, die letztlich aus Steuergeldern finanziert wurden, in maschinenlesbarer Form kostenfrei zur Verfügung gestellt werden müssen. Wissenschaftlicher
Beirat für Digitale Transformation der AOK Nordost. Potsdam, 18. Dezember 2020. Der Wissenschaftliche Beirat für Digitale
Transformation der AOK Nordost schlägt vor, möglichst viele Sachdaten aus dem
Gesundheitswesen in einem öffentlich zugänglichen Portal zur Verfügung zu
stellen. Wenn es eine solche für alle zugängliche, tagesaktuelle
Dateninfrastruktur für das Gesundheitswesen geben würde, wäre es zum Beispiel
bereits zu Beginn der Pandemie möglich gewesen, die Anzahl von Intensivbetten
und ihre Belegung „auf Knopfdruck“ abzulesen, heißt es in einem aktuellen
Positionspapier des mit acht Digitalisierungs-Expert*innen besetzten,
unabhängigen Gremiums.

[...]

Quelle: AOK Nordost, 18.12.2020

- - - - - - - - - - - - -



erschienen am Montag, 21.12.2020
Anzeige Anzeige: ID GmbH ×