Anzeige Anzeige: Internova Anzeige: ID Berlin GmbH Anzeige: Dr. Kreysch Clinical Consulting GmbH ×

Stellenmarkt Gesundheitswesen - Arzneimittel-Richtlinie: FAQ häufig gestellte Fragen aktualisiert Stand 01.11.2018 my DRG

« Digitalisierung: Mängel bei IT-Sicherheit und Datenschutz bereiten Kliniken zunehmend Probleme | Arzneimittel-Richtlinie: FAQ häufig gestellte Fragen aktualisiert Stand 01.11.2018 | Thueringen Behandlungsfall im Krankenhaus kostete 2017 durchschnittlich 4.383 Euro »

 

Arzneimittel-Richtlinie: FAQ häufig gestellte Fragen aktualisiert Stand 01.11.2018

Arzneimittel-Richtlinie: FAQ (häufig gestellte Fragen) aktualisiert Stand 01.11.2018 - Nach Neufassung der Arzneimittel-Richtlinie (AM-RL) zum 1. April 2009 hat die KBV einen Fragen- und Antwortenkatalog erstellt. Diese FAQ sollen dem verordnenden Arzt die Möglichkeit geben, sich bei Fragen zur Auslegung der AM-RL zu informieren (Kassenärztliche Bundesvereinigung, PDF, 226 kB).

Nach Neufassung der Arzneimittel-Richtlinie (AM-RL) zum 1. April 2009 hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung einen Fragen- und Antwortenkatalog erstellt. Der FAQ soll dem verordnenden Arzt die Möglichkeit geben, sich bei Fragen...

Nach Neufassung der Arzneimittel-Richtlinie (AM-RL) zum 1. April 2009 hat die
Kassenärztliche Bundesvereinigung einen Fragen- und Antwortenkatalog erstellt. Der
FAQ soll dem verordnenden Arzt die Möglichkeit geben, sich bei Fragen zur Auslegung
der AM-RL zu informieren.
Der FAQ wurde zuletzt am 01.11.2018 aktualisiert.
FAQ AM-RL Anlage III
Der FAQ ist in drei Teile gegliedert:
a) Allgemeiner Teil
Hier werden allgemeine Fragen zur Gültigkeit und zum Verständnis der
Regelungen der Anlage III beantwortet.
b) Indikationsbezogener Teil
Hier werden Angaben zu den einzelnen Regelungspunkten der Anlage III gegeben.
Die Reihenfolge und Nummerierung entspricht dem Hauptteil der Anlage III. Fragen
und Beispiele werden beantwortet und gegründet.
c) Sonstige Fragen
Hier werden weitere Angaben zu bestimmten Arzneimitteln gegeben, insbesondere
zur Verordnungsfähigkeit in bestimmten Arzneimittelgruppen wie z. B.
Mineralstoffe, für die in der bis 2009 gültigen AM-RL noch konkrete Einschränkungen/Ausschlüsse
für die Verordnungsfähigkeit formuliert wurden. Diese
sind zum Teil nicht mehr notwendig geworden, da die apothekenpflichtigen
Arzneimittel generell von der GKV ausgeschlossen sind (Ausnahme: Kinder bis 12
Jahren und Jugendliche mit Entwicklungsstörungen bis 18 Jahren).

- - - - -



erschienen am Mittwoch, 07.11.2018
Anzeige Anzeige: ID GmbH Anzeige: Saatmann GmbH & Co. KG ×