Jahr 2021 begann mit Übersterblichkeit in Höhe von 40 % in Kalenderwoche 1 myDRG Stellenmarkt Gesundheitswesen

« Microsoft HoloLens 2: 24-Stunden-Event bringt Mixed Reality in den Operationssaal | Jahr 2021 begann mit Übersterblichkeit in Höhe von 40 % in Kalenderwoche 1 | CLINOTEL-Faktencheck zum Richtungspapier der Bertelsmann Stiftung et al. »

 

Jahr 2021 begann mit Übersterblichkeit in Höhe von 40 % in Kalenderwoche 1

Jahr 2021 begann mit Übersterblichkeit in Höhe von 40 % in Kalenderwoche 1 (Statistikamt Sachsen-Anhalt).

In der 1. KW starben in Sachsen-​Anhalt nach bisherigen Meldungseingängen 966 Personen. 692 Personen verstarben im Durchschnitt in der 1. KW der Vorjahre 2016 bis 2019. Damit lag laut heutigem...

In der 1. KW starben in Sachsen-​Anhalt nach bisherigen Meldungseingängen 966 Personen. 692 Personen verstarben im Durchschnitt in der 1. KW der Vorjahre 2016 bis 2019. Damit lag laut heutigem Datenstand die Übersterblichkeit in der 1. KW 2021 bei 40 %. In der 53. KW 2020 waren mit 986 Sterbefällen noch
20 Personen mehr verstorben als in der Folgewoche. In der 52. KW 2020 starben 938 Personen, was einer Übersterblichkeit in Höhe von 47 % im Vergleich zu den 52. KW der Jahre 2016
bis 2019 entsprach.

Die höchste Übersterblichkeit in der 1. KW 2021 wurde im Landkreis Stendal mit
90 % mehr Sterbefällen als im Mittelwert der 1. KW der Jahre 2016 bis 2019
verzeichnet. Den niedrigsten Wert mit einer Untersterblichkeit in Höhe von -3 %
gab es in Dessau-​Roßlau.

Seit vergangener Woche wurden zudem 11 Sterbefälle für 2020 nachgemeldet. Damit
gab es 2020 insgesamt 33 681 Sterbefälle. Dies entsprach 1 173 mehr
Verstorbenen als im Durchschnitt der Vorjahre 2016 bis 2019 (32 508
Sterbefälle). Die Übersterblichkeit 2020 lag damit weiterhin bei 4 %.

Weitere Informationen finden Sie im Bereich Corona-​Pandemie im Internetangebot
des Statistischen Landesamtes Sachsen-​Anhalt.

Hintergrundinformation: Die Angaben zu Werten aus den Jahren 2020 und 2021 sind
vorläufig und fortlaufenden Änderungen ausgesetzt, da hierzu weiterhin
Nachmeldungen und Korrekturen der Standesämter eingehen. Die angegebenen
Wochendurchschnitte, welche als Datenbasis Werte aus den Jahren 2020 und 2021
enthalten, stellen entsprechend ebenfalls vorläufige Angaben dar. Werte für die
Jahre 2016 bis 2019 sind endgültig.

Quelle: Statistikamt Sachsen-Anhalt, 05.02.2021

- - - - - - -



erschienen am Freitag, 05.02.2021